Frage von AnonymerDE345, 97

Gasmaske zum schweißen?

Es meinte neulich jemand zu mir ich sollte ne Gasmaske tragen beim Schweißen. Ich hab das bisher nie gemacht und ich glaub auch nicht dass man das braucht. Ich Schweiß auch nur selten, also paarmal im Monat. (E-Handschweissen) Was denkt ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EddiR, 50

Moin, vergiss mal ganz schnell wieder alles, was von "Schutzbrille" labert!

Zum Schweißen mit elektrischem Lichtbogen nur Handschild oder Automatik-Helm. Was hilft es Dir, wenn die Augen geschützt sind, der Rest des Gesichtes aussieht wie Freddy Krüger?

Zu Deiner eigentlichen Frage: beim E-Hand schweißen wird schon durch die Umhüllung der Elektrode mehr Rauch entstehen, als beim MIG, MAG oder WIG-schweißen. Grundsätzlich sollte eine gute Belüftung des Arbeitsplatzes gewärleistet sein. Wenn das nicht möglich ist, ist der Einsatz einer Gasmaske gar nicht so verkehrt. zB beim Schweißen von lackierten Teilen. Auch, wenn  es sich um verzinktren Stahl handelt. Alternativ gibt es dazu von 3M sog. Adflow-Helme mit Gebläse und Filter. Die sind allerdings recht teuer. Die günstigere Alternative ist ein solcher Helm, bei dem die Luftversorgung des Schweißers über Druckluft läuft. 

Grundsätzlich ist es Deine Gesundheit., Und auf die, solltest Du achten.

Antwort
von Hammingdon, 60

Gasmaske bringt nichts. Eher eine schutzbrille da du sonst augenschäden bekommst.

Antwort
von tigerlill, 56

Schutzbrille tragen ja.. aber Gasmaske habe ich auch noch nicht gehört.

Antwort
von Leisewolke, 50

Gasmaske nicht, er meint wahrscheinlich eine Schweissmaske

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten