Frage von sabse74, 205

Früher Sex bei Jugendlichen normal?

Hallo, Ich habe letzte Woche meine 13 jährige Tochter beim Sex erwischt und im Nachhinein betrachtet etwas überreagiert, da ich damit nicht gerechnet hatte. Aus einem vertraulichen Gespräch mit ihr weiß ich, dass meine 13-Jährige Tochter schon seit den großen Sommerferien regelmäßig mit ihrem Freund (bald 16 Jahre) schläft. Außerdem meinte sie, dass der Sex mit ihm wunderschön sei, er sie zu nichts gedrängt habe und es in ihrem Alter fast normal sei Sex zu haben. Vorallem Mädchen hätten meistens 2 -3 Jahre früher Sex als Jungs und würden meistens zwischen 13 und 15 ihr erstes Mal erleben. Dem letzten Punkt kann ich nicht zustimmen und macht mich stutzig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele Mädchen in diesem Alter wie meine Tochter sich wie eine erwachsene Frau verhalten. Viel eher glaube ich sie ist sehr früh dran. Was meint ihr dazu? Würdet ihr meiner Tochter zustimmen? Kennt ihr auch solche Fälle?

Antwort
von ichbinich2000, 61
Nein

Ich bin der Meinung, dass nur die wenigsten schon mit 13 oder 14 das erste Mal Sex haben. Ich bin 16 und männlich, ich krieg also einiges aus der Altersgruppe mit. Klar gibt es einige sehr wenige, die schon mit 13 anfangen, aber die meisten Mädchen, die ich kenne, haben noch nie Sex gehabt und sind fast alle älter als ich, so 17 oder 18. Dass Mädchen meist früher Sex haben als Jungs kann ich auch nicht bestätigen, da es meistens Jungs sind, die mit 14 anfangen zu glauben, sie müssen jetzt unbedingt Sex haben und dann mit meist gleichaltrigen Mädchen anfangen (wenn sich eine findet). Mädchen sind oft zurückhaltender als Jungs und die meisten Paare, die ich kenne, haben höchstens ein Jahr Altersunterschied und beschlossen, erst nach einem halben Jahr Sex zu haben, manche wollen auch erst nach ein oder zwei Jahren Beziehung anfangen. Wiegesagt, ein paar wenige tanzen immer aus der Reihe, aber das sind sowohl Mädchen als auch Jungen. Der Rest fängt mit ca. 15-18 an, auch die heute als altmodisch angesehene Ansicht, Sex ist nur in der Ehe erlaubt, gibt es hin und wieder mal. Und - Überraschung - ich kenne keinen einzigen Jungen mit dieser Einstellung.

Ich bin also völlig deiner Meinung, wenn Sex in diesem Alter vorkommt, dann ist das eine Entdeckungsphase, genau wie die Masturbation, die auch in diesem Alter anfängt. Natürlich fühlt sich das gut an. Manchmal so gut, dass man mehr will und es richtig ausprobieren will. Manche gehen dann eine Beziehung ein, um es auszuprobieren, was auch mit 12 oder 13 schon sein kann. Die meisten aber warten noch auf die große Liebe, um dann in einer Liebesbeziehung Sex zu haben. Mit letzterem bin ich ebenfalls gemeint, ich werde auf meine große Liebe warten und erst dann den Geschlechtsverkehr, der ja eigentlich die höchste Form der Liebe ist, zu vollziehen.


PS: Ich würde deiner Tochter noch klarmachen, dass das was sie zur Zeit macht, für ihren Freund strafbar ist. Sobald sie 14 ist, gilt das nicht mehr.

Kommentar von Libertinaer ,

Wenn beide unter 14 sind, macht sich auch niemand strafbar. Da kann Pappi auch noch den Daumen drauf halten. Ab 14 kann er ja nichts mehr machen ...

PS: Rund 80% haben vor 14 sexuelle Kontakte, rund 10% haben Geschlechtsverkehr.

Kommentar von ichbinich2000 ,

Hast du die Frage gelesen? Da geht es um eine 13jährige, die mit einem 16jährigen Sex hat. Und das ist verboten.

Antwort
von theresahbr, 72

Es stimmt schon das Mädchen heut zu Tage schon früh mit so etwas anfangen, es ist viel mehr die Neugier darauf es auszuprobieren. Es ist immer noch besser wenn Sie einen Freund hat und es nicht mit irgendeinen Fremden macht. Es ist auch so das die meisten Mädchen mit 12 schon auf Partys ab 16 gehen weil viel zu wenig kontrolliert wird. Man kann es ihnen nicht verbieten denn so wird es nur interessanter und es wird heimlich gemacht. Es ist immer noch besser einfach mit deiner Tochter darüber zu reden und ihr das gewissen Vertrauen dafür aufzubringen.

Antwort
von Lillybee20, 73

Ich weiß das das im Moment tatsächlich viel so ist das die Jugendlichen schon extrem früh dran sind aber meiner Meinung nach ist das total übertrieben denn mit 13 muss man noch nicht sein erstes mal haben.

Antwort
von Libertinaer, 24
Ja

Zuerst ein paar Zahlen: Der Altersdurchschnitt fürs "erste Mal" liegt weitgehend konstant so um 14,5, wobei die 16-Jährigen den relativ größten Jahrgang stellen. Rund 80% haben vor 14 sexuelle Kontakte, rund 10% Geschlechtsverkehr.

Dann die Sexualpädagogik: "Sexualität im Sinne einer erwachsenen Sexualität beginnt Jugendliche schon sehr bald zu interessieren. (...) Zwischen zehn und dreizehn Jahren verwandelt sich diese erste Neugierde in die Sehnsucht, selbst Geborgenheit und auch Sexualität mit jemand anderem zu erleben. Bis es dann wirklich zu den ersten Beziehungserfahrungen und dann auch zu den ersten Erfahrungen mit Sexualität kommt, können noch einige Jahre vergehen.

(...)

Auch wenn Jugendliche manchmal spürbar zwischen Erwachsensein und Kindsein hin und her pendeln, sind sie in ihrer Sexualität und in ihren Bedürfnissen nach Beziehung als Erwachsene zu sehen. Das Aufkeimen erwachsener sexueller Gefühle im Alter von etwa 12 Jahren macht einen Teil in ihrem Erleben bereits erwachsen - unabhängig davon, ob es ihnen möglich ist, Verantwortung für ihren Alltag zu übernehmen. Das plötzliche Erwachsensein durch das Erleben erwachsener sexueller Gefühle macht auch die Grenze, die beim Thema Sexualität zwischen Eltern und ihren heranwachsenden Kindern besteht, erklärbar. Weder Eltern noch Jugendliche haben Interesse daran, sich gegenseitig über ihre persönlichen sexuellen Wünsche und Bedürfnisse zu erzählen. In diesem Bereich sind die eigenen Kinder plötzlich erwachsen und teilen ihre Erlebnisse und Sehnsüchte nicht mehr mit ihren Eltern."

Aber: Da in Deutschland (nicht in Österreich & Schweiz) für 16-Jährige der Sex mit 13-Jährigen strafbar ist (und Du strafbare Handlungen auch nicht erlauben darfst), ist trotzdem Vorsicht geboten (ich hatte dich ja schon auf die Erziehungsratgeber des Bundesgesundheitsministeriums hingewiesen - Tenor: drüber reden, "Verbote" nützen ohnehin nicht).

Solltest Du ihn anzeigen, und die Tat bewiesen werden können, dann droht allerdings eine eher übersichtliche Strafe (ein paar Stunden gemeinnütziger Arbeit - ggf. ausgesetzt zur Bewährung), und die Beziehung zu deiner Tochter dürfte erstmal massiv gestört sein.

Immerhin: Ab 14 ist es für ihn legal. Und: Eltern dürfen ihren Kindern BIS 14 den Sex verbieten (oder fördern), AB 14 nicht mehr. Ab da darf dann jeder Ü14 Sex mit ihr haben, egal was Du davon (oder dem Freund hältst)! Ab da ist es ohnehin EINZIG IHRE Entscheidung.

PS: Und das ist nicht erst in der "heutigen Jugend" so, das war früher nicht groß anders (die Gesetzeslage ist ja auch nicht neu). Heute geht man nur offener mit dem Thema um, während man es früher ggf. heimlich machte.

Antwort
von zuvertraeumt, 39
Ja

Ich denke bei den Meisten ist das normal.  Die die "die Welle" dann versäumen oder nicht mitmachen sind aber oft noch wesentlich länger Jungfrau.

Prinzipiell finde ich , dass das jeder selber entscheiden sollte. Ich glaube mit 14 oder evtl. auch früher ist, oder kann man so weit sein, das selbst zu entscheiden. Und mit Aufgaben wächst man schließlich auch.

Mein Eindruck ist aber auch dass viele das aus Langeweile oder Geltungsbedürfnis so früh machen. (Keine anderen Hobbies/ dauernde Konfrontation mit dem Thema Sex in den Medien...)

Auch zeigt es dass gegenwärtig ein liberaler Erziehungsstil vorherrscht.

Antwort
von SeanNata, 51
Nein

Mir fällt das mitlerweile auch auf, aber nicht im positiven Sinne, viele Mädchen bei dennen ich das mitbekomme trinken auch sehr viel Alkohol und/oder rauchen auch schon sehr früh. Es ist schwer zu sagen alle Mädchen währen so, meiner meinung nach sind das bedauerliche Einzelfälle:(

Antwort
von julia15122000, 80

Nein ich bin selber fast 16 und viele aus meiner Schule oder die ich kenne und in meinem alter sind hatten noch keinen Sex aber es gibt natürlich Ausnahmen und mit 13 ist natürlich sehr früh

Antwort
von Kingstar251, 60

Ich kann dir defintiv als Jugendlicher bestätigen, dass es nicht so ist und deine Tochter lediglich sehr früh dran ist, was aber nicht weiter schlimm ist wenn sie sich wohl fühlt und es möchte

Antwort
von Bananenbrot3000, 54
Nein

Hallo. 

Ich selbst bin auch 13, aber Geschlechtsverkehr kommt für mich ehrlich gesagt noch nicht in Frage. Ich sage aber nicht, "frühestens mit 16/17 habe ich mein erstes Mal" Wenn deine Tochter ihren Partner so toll findet, kannst du ihr das gönnen. Klar ist sie sehr früh dran, aber wenn sie das möchte... 

Du solltest aber trotzdem auf das Image deiner Tochter achten. Hört sich blöd an, aber pass auf, dass deine Tochter sowas nicht in der Schule rumposaunt, sonst wird sie schnell als "Bitch" dargestellt, und das könnte sie sehr verletzen, bzw. sie könnte sogar gemobbt werden.

Leider ist es aber wirklich so, dass die meisten Teenager schon hohen Druck haben, wenn es um das Thema Sex, Oberweite und Beziehung geht. Internet sei dank.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

LG

Antwort
von ingwer16, 62

Es ist so , die Zeiten haben sich geändert .  Meine Tochter war mit 15 " soweit " , wir gingen zum FA , die Ärztin sagte mir das es heutzutage mit 13 normal ist erste sexuelle Kontakte zu haben .
Schade das deine Tochter nicht mit dir gesprochen hat 🤔

Kommentar von sabse74 ,

Noch etwas schlimmer: Bei ihrem ersten Mal war sie noch 12!

Kommentar von ingwer16 ,

Ja mei , kannst nicht mehr ändern oder ?
Frag mich was für n Verhältnis ihr zueinander habt ?

Kommentar von sabse74 ,

Eigentlich ganz entspannt. Ich muss zwar manchmal dafür sorgen, dass sie in der Schule nicht den Faden verliert, aber im Großen und Ganzen verstehen wir uns ganz gut. Sie erzählt mir öfters von ihren Freunden und geht mit mir manchmal shoppen.  

Kommentar von ingwer16 ,

Ok . Naja geht mich nix an ... Nach Vertrauen & Offenheit klingt s nicht wirklich

Kommentar von NormalesMaedche ,

Also was ich mit meinem Freund im Bett treibe geht meine Mutter und auch sonst niemanden was an. interessiert mich bei ihr doch auch nicht

Kommentar von ingwer16 ,

@ NormalesMeadche..... In dem Alter geht es die Mutter / Ellis wohl was an wenn sexueller Kontakt bevor steht , es um Verhütung geht . Was du mit deinem Freund wie - treibst - nicht .

Antwort
von Schlauerfuchs, 64
Nein

13 ist schon etwas sehr jung zumal ihr Freund über 14 ist und sich strafbar macht 176 StGB

So 15 od 16 ist heute jedoch bei den meisten Jugendlichen " normal ".

Kommentar von sabse74 ,

Das mit dem Gesetz ist wieder eine andere Sache: Wie will man es kontrollieren? Bei Anwendung dieses Paragraphen werden die Eltern für das "Treiben ihrer Kinder" bestraft. Auch wenn diese die Aufsichtspflicht haben. Immer kann ich nicht nach meinen Kindern schauen.

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Nee, wenn Du gemein sein willst und den Jungen anzeigst  hat er Ärger, ok wo kein Kläger da kein Richter und ob das der richtige Weg ist bezweifle ich ?

Man kann nicht rund um die Uhr eine 13 jährige beaufsichtigten und dies hat schon ihre eigene Intimsphäre und Zimmer etc. da werden keine Eltern bestraft, si haben ja den Sex nicht gefördert. 

Ggf ist sie wirklich frühreif?  Ggf will sie aber auch nur damit den älteren Jungen beeindrucken?

Kommentar von Libertinaer ,

Du kannst nicht nur nicht ständig nach deinen Kindern schauen, Du darfst es gar nicht.

Natur und Gesetz zielen auf eine Abnabelung von den Eltern, insbesondere auch sexuell ab Beginn der Pubertät (sinngemäßes Zitat aus einer Urteilsbegründung, warum die Eltern die sexuelle Beziehung ihrer 14-jährigen Tochter zu ihrem 47-jährigen (angeheirateten) Onkel tolerieren MÜSSEN).

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Ja ab 14 gilt sexuelles Selbstbestimmungsrecht in der BRD mit 13 sieht es anders aus ......

Kommentar von Libertinaer ,

Ja, aber dennoch darf (und kann) man seine Kinder nicht 24/7 überwachen.

Auch deswegen raten die Erziehungsratgeber des Bundesgesundheitsministeriums selbst bei "illegalen" Beziehungen NICHT in Alarmismus zu geraten und auch nicht mit sinnfreien Verboten anzukommen.

Ist (in Deutschland) rechtlich u.U. eine problematische Konstellation, menschlich/sexualpädagogisch allerdings nicht (wie man ja auch an unseren deutschsprachigen Nachbarn sehen kann).

Antwort
von eddie72, 43
Nein

Ne, aber im Essen es im sind ja heutzutage Dinge drin die sowas fördern.

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Stimmt leider viele Azneimittel und die Hormone der Pille kommen wieder in die Nahrungskette ,was sowas fördert.

Aber auch TV und Internet wo Sex allgegenwärtig ist .

Kommentar von zuvertraeumt ,

Wie soll das wieder in die Nahrungskette kommen? für mich unverständlich, kannst du das kurz erklären?

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Der Mensch od auch Tiere werden mit Arzneimitteln ggf. behandelt, viele Frauen nehmen die Pille ,Rückstände davon werden mit dem Urin ausgeschieden ,aber werden in der Kläranlage nicht aus dem Wasser entfernt, das vermeintliche " reine " Wasser kommt wieder über Flüsse in die Natur und über Nahrungsmittel zurück zum Menschen.

Über die Tierhaltung ist es noch schlimmer, damit dies nicht in der Massentierhaltung erkranken, bekommen diese Antibiotika, diese sind auch zum Teil noch in Fleisch wenn wir es verzehren ,bzw in der Milch von Kühen ,gibt zwar Wartezeiten aber dies reichen bei weiten nicht aus, inbesonders bei Milchleistungshormonen wie Oxidozin welches erlaubt ist ,aber eben ein Sexalhormon und über die Milch zum Menschen gelangt.

Kommentar von zuvertraeumt ,

In der Milch sind auch bestimmt Wachstumshormone, die eigentlich für das kälbchen bestimmt sind.

Kommentar von zuvertraeumt ,

Aber: ich verstehe das immer noch nicht!

Du sprichst von Hormonen und genau von Oxytocin,

https://de.wikipedia.org/wiki/Oxytocin ;

Ein Hormon, das jedes weibliche Säugetier zur Induktion der Milchausschüttung produziert.

Was ich neben alledem immer noch nciht verstehen:

1. Wir erhitzen all unserere tierischen Lebensmittel doch?
also keiner isst sein Fleisch roh oder so.

Damit verlieren doch Proteine ihre Funktion.

Und Hormone sind Proteine!

2. Das mit Hormonen in Flüssen habe ich auch schon gehört, und dass es evtl eine Einfluss auf Wasserlebewesen haben soll. Aber: Wie sollen Hormone an Pflanzen kommen??? Wenn Kunstdünger eingesetzt wird??

Kommentar von sabse74 ,

Nicht alle Inhaltsstoffe der Arzneimittel können von den Klärwerken herausgefiltert werden. Oder glaubst du es wird auf alle prinzipiell möglichen Rückstände geprüft?

Kommentar von eddie72 ,

Nun in der Pille sind hormone drin die deine Sexualität oder so stimulieren. Manche Bauern geben das auch Kühe damit sie schneller wachsen. Natürlich bleibt immer was von den Hormonen übrig da der Körper der wie z.B. die Kuh nicht alles rausfiltern kann. Und das was übrig ist ist der Dünger der in unser Essen kommt und dann essen wir Hormone die wir eigentlich nicht brauchen da der Körper unsere tägliche Portion auch so schon gibt.

Kommentar von sabse74 ,

Stimmt. Es gibt Leute, die deshalb kein Leitungswasser trinken und auch nicht damit kochen.

Kommentar von Libertinaer ,

Es gibt auch Menschen die sich Hüte aus Alufolie machen, damit SIE nicht ihre Gedanken lesen/beeinflussen können.

Gründe für eine frühere Reife sind aber ganz normal "gute Ernährung" bzw. sogar Patchwork-Familien (durch ständigen Kontakt mit nicht verwandtem "Vater" bzw. "Bruder").

Aber 12/13 ist nun wirklich NICHT frühreif. Ich bin 51, und in meiner Jugend war das auch so. und bei meinen Eltern (mein Vater, Jahrgang 1930, hatte seine erste Freundin fernab der Eltern während der "Kinderlandverschickung" im Krieg, und Großeltern (meine Großmutter bekam ihn mit 16 - und das waren diesbezügl. noch ganz andere Zeiten).

Ich war mit 12 dabei, ein befreundeter Nachbarsjunge ebenfalls, und dessen Vater auch ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community