Frage von Almdoodler01, 76

Freundin empfindet nicht mehr viel. Ich will sie nicht verlieren. Was tun?

Hallo, seit einer Woche hat meine Freundin so gut wie keine Gefühle mehr für mich. Wir sind seit 7 Monaten zusammen. Bisher lief alles glatt. Heute jedoch, hat sie gesagt, dass es sie 2 mal im Monat wegen uns weint. Ich hab davon nichts mitbekommen, da wir eine Wochenendbeziehung führen. Vor einer Woche hat es angefangen, dass sie gestartet hat, sehr viel für die Schule zu lernen, da bald Notenschluss ist und sie nochmal gasgeben musste. In der Zeit hatten wir wenig Kontakt und wenn, dann war sie abweisend und gestresst. Das hat mich ziemlich angekotzt, weswegen ich sie (SANFT!) drauf angesprochen habe. Sie hat sehr negativ reagiert und sich angegriffen gefühlt. Das hat sich von Tag zu Tag gesteigert. Der Schulstoff wurde mehr, die Toleranzgrenze sank. Nun ist sie mit ihren Gefühlen total am Ende und sagt, dass sie so gut wie nichts mehr für mich empfindet. Da sie diese Woche auf Projektwoche fährt, möchte sie währenddessen eine Beziehungspause einlegen und warten wie es sich entwickelt. Ich jedoch komme damit nicht klar, da jeder fehlende Kontakt zu ihr starke negative Folgen für mich hat. Nach langen Gesprächen ging es hinunter und hinunter. Kurz darauf meinte sie, dass sie nicht wirklich eine Zukunft für uns siehe. Das hat mich natürlich sehr verletzt und nun bin ich verzweifelt. Ich will sie auf keinen Fall verlieren. Niemals. Was soll ich tun? Danke im Voraus.

Antwort
von Rosenbaum, 44

Nun ja... wenn sie keine Zukunft für Euch beide sieht, dann ist das keine günstige Prognose.

Ich würde es mal aus meiner Sicht beschreiben: Natürlich will man in dem Alter seine (erste?) Freundin (Schwarm) niemals verlieren, weil man sich nicht vorstellen kann, jemals sich wieder so zu verlieben.

Aus heutiger Sicht weiß ich, daß das nicht so ist und daß man im Laufe des Lebens viele interessante Menschen treffen wird. Und daß es viele hübsche Frauen gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community