Frage von loldrummer2001, 182

Frage an die Metalheads unter euch?

Hallo liebe Metal community, ich bin 15 und nun schon seit Beginn meines Lebens Metaller. Ich höre viel Motörhead, Iron Maiden und Manowar, jedoch auch gerne mal Slipknot. Ich akzeptiere Metaller, die eine andere Musikrichtung hören als ich ohne weiteres. Mir ist aufgefallen, dass Menschen, Metalcore oder Hardcore hören einen öfter mal dumm von der Seite anmachen, nur weil man vielleicht ältere Musik hört. Mir gefällt Metalcore garnicht und die Personen, die ihn hören sind mir oft unsympathisch. Geht es euch auch so? Oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht?

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von moshkidhc, 93

Du fragst zwar explizit Metalheads und ich bin ganz sicher keiner, da ich aus dem Hardcore Bereich komme. Aber ich glaub ich kann da dann auch ganz gut mitreden.

Ich denke dieses "dumm anmachen" kennen Metalheads von Leuten aus dem Core und umgekehrt aber genauso. Ich kann mit diesem Metal wie du ihn hörst zwar überhaupt nicht viel anfangen, aber würde nie auf die Idee kommen deswegen jemanden dumm anzumachen. Wie das mit Metalcore Leuten ist weiß ich nicht, obwohl mir Metalcore zwar näher liegt aber trotzdem nicht unbedingt meins ist. 

Es gibt aber durchaus Situationen in denen ich stinkig gegenüber "Metalheads" werde, und zwar wenn die meinen bei einem Madball oder Terror Konzert andere Leute wegen ihres "Tanzstils" auszulachen oder dumm anzumachen oder sich bei einer Nasty Show über violent dancer beschweren. Beides schon erlebt, und mal ehrlich das muss auch nicht sein. Aber nur weil das manche so machen würde ich nie auf die Idee kommen alle über einen Kamm zu scheren, es gibt schliesslich auch massig Volld*ppen im hc. Und ganz im Gegenteil, ich kann zwar mit Motörhead oder Iron Maiden nicht viel anfangen, aber ich find das echt cool wenn junge Leute immer noch die Musik hören und unterstützen! Und ganz ehrlich, ich bin froh darüber das nicht jeder das gleiche hört oder sich gleich anzieht, wäre ja auch langweilig. 

Kommentar von Vando ,

Was ist denn eine Nasty Show?

Kommentar von moshkidhc ,

Nasty ist eine Band. 

Antwort
von Shana33, 100

Ich höre auch gern Metalcore, bin aber such für andere Arten von Metal offen. Viele meiner Freunde hören überhsupt kein Metal, akzeptieren aber, dass es mir gefällt. Es gibt aber auch leider immer wieder Leute die glauben sie kennen sich so toll aus was Metal angeht und wenn einem was nicht geföllt was sie hören bzw. man eine Band nicht kennt dann heisst es für die gleich man hat überhaupt keinen Plan von dem Genre, keinen Plan von Musik... Aber dann sollte beim einen Ohr rein gehen und beim anderen wieder raus. Höre einfach das was dir gefällt und steh dazu! 😊

Expertenantwort
von Vando, Community-Experte für Metal, 74

Ich hab bisher nicht so viele negative Erfahrung mit Metalcorern und Hardcorern gemacht, bis auf drei Dinge. Das 1. als jene auf einem Metalkonzert ihr Violent Dancing anfangen haben, ohne dabei auf das Publikum zu achten, (hab da schon gesehen, wie diese den unbeteiligten Personen eine mitgeben haben). Das Zweite war bei nem Sabaton Konzert. Dort hat sich ein Hardcorer neben mir in die erste Reihe gedrängelt (richtig gedrängelt) und hat dann ernsthaft angefangen nach hinten zu treten, weil es vorne eng wurde. Und das geht natürlich sowas von gar nicht.

Ich hab zwar bisher nicht so oft mit ihnen Kontakt gehabt, aber der Rest scheint mir eher ganz symphatisch zu sein. Auf nem Festival hab ich sogar einen echt netten Hardcorer getroffen, der mir sogar einen ausgegeben und über sich berichtet hat. Der schien mir echt nett zu sein. Ich denke es kommt weniger auf die Musik die man hört an, sondern auf den Menschen selbst. Gute Menschen und Assis gibts bekanntlich überall.

Kommentar von 19hundert9 ,

Wo bleibt drittens? :D

Kommentar von Vando ,

Beim dritten wollte ich eigentlich meine schlechten Erfahrungen beim Eskimo Callboy Konzert berichten. Aber weil die zu subjektiv sind hab ich mich dann zu entschlossen das nicht zu tun und hab nur vergessen aus der drei ne zwei zu machen. 

Expertenantwort
von Junkyarder, Community-Experte für Musik, 73

Ich höre sehr viel und gerne Core und abundan Hardcore aber auch Heavy Metal und andere Richtungen...Thrash,Melo Death,Punkrock,Alt. Rock,Grunge und ähnliches... Iron Maiden,Black Sabbath und auch Motörhead, Lemmy ist der Hammer und leider zu früh gegangen... oder auch Jimi Hendrix... zwar kein Metal aber verdammt geil...

Mir ist wurscht wer was hört... jeder der nett zu mir ist zu dem bin ich auch nett...ich bin immer offen für Musikvorschläge von egal wem... auch wenn mir die Musikrichtung eigentlich gar nich zusagt...

Und es gäbe auch ohne Maiden,Sabbath und all die anderen Urgesteine und Legenden gar keinen Core usw...Und vorallem ohne Led Zeppelin gäb es nich mal wirklich Heavy Metal.... Whole Lotta Love wird ja als der Anfang des Metal gesehen...

Im Endeffekt würde ich einfach sagen das man nich von der Musikrichtung auf den Menschen schließen kann.... genauso wenig wie von der Religion auf einen Menschen schließen kann.... Es gab und wird immer und überall irgendwelche Idioten geben die man nich mag und mit denen man sich nich verstehen wird... das liegt mehr an dem Menschen selbst als an was anderem...

Antwort
von GothLightgirl, 31

Joa ich würde mal sagen du solltest mal in facebook in so Metaller , Metalheads Gruppen gehen . und wenn du da dann keine Freunde so zu sagen findest dann such dir welche die vllt in einer anderen Szene sind so wie Goths oder so , ich zum Beispiel bin goth und höre auch Metal und so.

Antwort
von sr710815, 73

es gibt mittlerweile so viele Styles. Angefangen hat das wohl Ende der 70er, Anfang 80er Jahre. Geprägt vom HR 3 Programm, war der Jörg Eckrich als Moderator schon pfiffig.

Der ist leider schon vor etlichen Jahren gestorben. Er sagte damals im Radio. "es war damals schon sehr harte Musik". Alice Cooper, teils auch Deep Purple.

Jetzt bis hin zu Death Metal oder Djent (Meshuggah) ist das schon extrem geworden.

Metalcore ist wohl neueren Ursprungs. Bei mir fing das damals an mit der Gründung von Metallica. Ich bin jetzt über 50

Antwort
von BBTritt, 69

Dein Musikgeschmack gefällt mir, weil ich einen ähnlichen habe.

Trotzdem sollte man Leute nicht nur nach ihrem Musikgeschmack definieren. Das ist nur ein Teil der Persönlichkeit, der Gemeinsamkeiten oder eben Grenzen ausmacht.

Jeder soll das hören, was ihm gefällt. Der Rest ist meist nur Klischee und Vorurteil. Wenn man die Menschen dann einmal kennt, relativiert sich vieles - nicht immer, aber meistens.

Antwort
von 19hundert9, 95

Metalcore wird von manchen "Metalheads" gar nicht gern gesehen. Ich persönlich höre von Punk(Rock) über Metal, Metalcore, bis hin zu Hardcore und manchmal auch Deathcore.

In meinem Freundeskreis ist eigentlich alles gemischt, von Techno, House, Pop bis hin zu Metal und die Core-Musik. Versteht sich aber eigentlich jeder mit jedem und hab noch nie schlechte Erfahrung gemacht bezüglich unterschiedlicher Musikgeschmack.

Kommentar von Vando ,

Ich würde nicht sagen, dass Metalcore von Metallern ungern gesehen wird, sondern dass es ungern gesehen wird wenn Metalcore als Metal bezeichnet wird (was ja auch korrekt ist).

Kommentar von 19hundert9 ,

Ich meine es auch nicht allgemein, hab nur schon öfters im Internet Kommentare von "Trve"-Metallern gelesen, welche den Metalcore aufs übelste beschimpften. Ich finde es auch korrekt, dass man den Metalcore nicht zu Metal zählt, aber mir ist es dann eigentlich egal, da ich beides höre.

Kommentar von Vando ,

Echte True Metaller sind imo sogar recht umgänglich was das angeht. Der meiste Hass kommt imo eher von der underground Extreme Metal Fraktion. 

Kommentar von 19hundert9 ,

Es ist wie überall auf der Welt, schwarze Schafe gibt es überall, das ist einfach so.

Antwort
von Roky320, 33

Über Geschmack kann man nicht streiten, denn jeder hat einen anderen. 

Ich habe selbst einen seltsamen Musikgeschmack, höre Metal (Power, Heavy, Thrash, Symphonic, Speed, Gothic, Folk und Pagan), Rock (Mittelalter und Hard), Liedermachermusik, Mittelalter Musik und NDH. Das ein oder andere aus dem Core Bereich finde ich auch nicht schlecht. 

Ich höre von Freunden öfter "Wie kann man sowas nur hören?" und das nicht nur aus dem Core Bereich. Aber was solls, ich antworte nicht oder sag das ich es halt kann. ;) 

Ich verstehe das ganze Metal & Core Problem nicht, ich verstehe nichtmal den Unterschied.... :D Ist die Musik geil wird die gehört. 

Ich war schon auf Metalcore Konzerten aber nur als Fotografin deswegen hab ich vom Publikum kaum was mit bekommen. Ich verstehe es wenn es Unstimmigkeiten zwischen den Leuten gibt, wenn einer beim Pogen etc. nicht aufpasst und darauf steht auch nicht jeder, da muss man aber mit klar kommen oder sich einen anderen Platz suchen, mach ich ja auch um nichts ab zu bekommen. 

Generell gibt es überall Assis. Leute über ihren Musikgeschmack zu definieren und zu sagen das der nur so ist weil es das und jenes hört, ist auch nicht Richtig. Obwohl ich auch als Fan einer Band, deren Fans nicht leiden kann aber das liegt eher an anderen Faktoren. 

Antwort
von thewalkinglife, 38

Ich denke, dass es diese Auseinandersetzungen immer geben wird. Egal ob Black Metal, Metalcore oder dann NWoBHM; es wird immer Menschen geben, die andere Richtungen nicht akzeptieren können.
Ich gehöre zB zu der Sorte, die alles außer Black-/Death Metal hört. Genau wie du höre ich gerne in die Platten der Leute, die den Metal mit-aufgebaut haben (Iron Maiden; Judas Priest; auf jeden Fall Nirvana, auch wenn's Grunge/Rock ist), ich höre andererseits aber auch gerne Stone Sour, Slipknot, 5FDP, Volbeat und im Bereich (Post-)Grunge/(Hard-)Rock dann gerne auch Foo Fighters. Ich höre sogar Mittelalter-Rock/-Metal (Saltatio Mortis!), aber genauso gerne höre ich auch Metalcore (Bring Me The Horizon; Bullet For My Valentine).
Metal ist sehr vielseitig und genau das ist doch das Tolle daran! Mir wirft man normalerweise nicht's vor (vielleicht weil ich ein Mädchen bin?), aber es gibt hier und da auch immer wieder Leute, die ihren Stil verteidigen wollen, indem sie andere Richtungen als schlecht darstellen.

Musik an und solche Bemerkungen ignorieren, man kann den eigenen Geschmack am besten mit Gleichgesinnten teilen!!! LG, thewalkinglife \m/

Antwort
von Epicmetalfan, 30

ja das ist etwas komisch. während metaller untereinander oft die solodarisitschen und hilfbereitesten menschen sind, gibt es zwischen core und true metal oft konflikte.

ich persönlich höre eigentlich alle metal unterarten quer durch, egal ob heavy, death oder auch mal core (wobei ich bei core sehr wählerisch bin)

was du beschreibst, dass dich die core hörer blöd anmachen, dürfte eher an deinem alter liegen, mit 15-16 ist man haöt für viele uncool, wenn man heavy metal hört, das dürfte sich aber später geben. wenn du 20+ jährige core fans triffst, haben die iegentlich nie was gegen andere metaller.

da ises eher andersrum. die "truemetaller" denken dann oft sie sind die eintig wahren und alles was nicht zu death, black, power, heavy und thrash gehört ist dann untrue und kiddie kram. so leute versteh ich grundlegend nicht, soll doch jeder hören was er will. diese menschen nörgeln dann auch bei festivals über jede core band...

das einzige, was ich bei metalcore fans nicht abhaben kann, ist ihr verhalten auf konzerten, bei core hast du immer affen die rumsprigen und treten und das ist einfach voll daneben.

sei also ein guter metaller und sei offen für alle subgenres und du wirst viel spaß auf festivals haben und auch später nicht mehr in konflikt mit anderen kommen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten