Frage von sonne15, 81

Fantasywesen gesucht die keine Klischees sind,kennt ihr welche?

Hi,

Ich braue Fantasywesen die aber menschlich sind. Also keine halb Tier halb Mensch Wesen oder so. Ausserdem sollte es nicht so Klischee mässig sein, wie Vampire,Feen,Gestaltwandler und Werwölfe. Ausser jemand weiss wie man zB. Feen weniger Klischee haft machen könnte? Im Moment habe ich erst ein Wesen. Nähmlich Hexen. Also: Hat jemand Ideen für menschliche Wesen ?

oder

Weiss jemand wie man z.B. Elfen aus dem Klischee holt ?

Das ganze soll für eine Geschicht sein,in der unbemerkt solche Wesen unter den Menschen leben.Und bitte kommt nicht mit Kommentaren wie "Das ist deine Geschichte such dir selber Ideen" oder "nimm doch Drachen" etc.

Ist ne ernste Frage

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zito99, 27

Hallo,

wenn du nicht das "Standardzeug" haben willst, kannst du dich ja an die ausgefalleneren Dinge halten, die z.B. auch bei "Supernatural" oder anderen Serien/Filmen/Büchern vorkommen.

Bei Supernatural haben z.B. die Rugarus, die Wechselbälger, die Leviathane, der Phönix, diverse Gottheiten, die Nephilims, die Formwandler/Skinwalker, die Ghule, die Amazonen und viele mehr eine menschliche Gestalt, die nur durch bestimmtes Wissen "enttarnt" werden kann. Sie leben also im Prinzip alle "unter Menschen" ohne aufzufallen.

Dann haben wir die Variante bei z.B. X-Men mit den Mutanten. Die meisten von ihnen (es sei denn sie haben Flügel oder Laseraugen) sehen aus wie "normale" Menschen haben aber Superkräfte.

Oder bei "Grimm" sind die Wesen auch nur durch einen Grimm zu enttarnen und eine "öffentliche Aufwallung" wobei Ihnen das eigentlich nicht passiert.

Letztlich kannst du jedes Sagenwesen/Fabelwesen, jede Gottheit, jede "Monstervariante" als Mensch tarnen, wenn du ihnen einfach die entsprechende Eigenschaft zusprichst.

Wenn du dich auf tatsächliche Mythen und Geschichten stützen willst, fällt selbst der Standard wie ein Vampir durch. Der ist nämlich in der Ursprungsfassung eine faulige Leiche, die des Nachts aus dem Grab kriecht um Menschen auszusaugen. Gutaussehend, faszinierend und menschengleich hat erst Bram Stoker das Ganze gemacht mit seinem Dracula. ;-) Und so kannst du da ja auch machen für z.B. einen Wendigo oder einen Rugaru.

Kommentar von Shinjischneider ,

Oder durch eine Rusalka.

Generell sind die slawischen Mythenwesen (Baba Yaga, Domovoi etc.) hochinteressant.

Antwort
von Shinjischneider, 25

Du weisst schon, dass Feen (besser bekannt als Fay) eigentlich gar nichts mit sowas wie "Glöckchen" aus Peter Pan zu tun haben?

Feen sind magische Wesen die oftmals alles andere als nett sind. Sie spielen den Menschen streiche, töten sie, fressen sie. Sie entführen Kinder und ersetzen sie durch seelenlose Kopien.

Eine Banshee kann auch eine Fee sein

Kommentar von Shinjischneider ,

Sorry die Antwort war kürzer als geplant.

Um etwas auszuholen. Die Feen stammen ursprünglich aus dem keltischen Glauben und sind eng mit der sprirituellen Welt verbunden. Naturgeister, Trolle aber auch das was wir gemeinhin als Feen kennen gehören genauso zu den Feen/Fae wie zum Beispiel Banshees oder Nymphen. Auch Gnome und Elfen gehören zu den Fae.

Im Film "Malefiz" wurde zum Beispiel die Hexe Malefiz als "dunkle Fee" dargestellt mit Vogelschwingen etc.

Halt sehr viele Wesen aus der Sagenwelt lassen sich unter dem Sammelbegriff "Feen" definieren.

Ein gutes Rollenspiel zu dem Thema ist übrigens "Changeling: The Lost".
Oder ein guter Film dazu ist der zweite Hellboy-Streifen.

Und eines meiner Lieblingszitat aus Discworld.

"well, a good adjective for the elves, you see, starts with an n, tip of my tongue, not nice. No, no one ever said elves are nice. Elves are nasty. "

Antwort
von MarkusKapunkt, 32

Althergebrachte Fantasywesen erfüllen immer eine gewisse Art von Klischee. Wenn du etwas Originelles haben willst, musst du dir etwas eigenes ausdenken. Aber dazu kannst du natürlich auf etwas Althergebrachtes zurückgreifen: Eine Elfe ist zum Beispiel in den allermeisten Fällen magisch, hübsch und auf der Seite des Guten. Du könntest in deiner Geschichte aber eine Anti-Elfe erschaffen, die genau die Gegenteiligigen Eigenschaften hat - also ein unheimliches Wesen mit einer Agneigung gegen die Magie, die den mächten des Bösen dient. Stephenie Meyer hat die Vampire zum Beispiel auch aus dem Klischee gehoben und die bluthungrigen, zügellosen Untoten zu selbstbewussten "Vegetariern" gemacht.

Kommentar von Shinjischneider ,

Elfen auf der Seite des Guten. hihi. Die Propaganda wirkt ;)

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Propaganda?

Antwort
von LuckyBookGirl, 10

Ich könnte noch shelleycoats/wassermännern vorschlagen 

Habe mal ein Buch gelesen in dem sie eigentlich unter Wasser lesen aber im Alter zwischen 15 und 17 entscheiden können ein "auslandsjahr" in der menschenwelt zu machen und danach müssten sie sich entscheiden ob sie im Wasser oder an Land leben wollen. 

Sie sahen (egal wo sie lebten) aus wie Menschen können allerdings Unterwasser atmen besonders gut schwimmen also auch wie ein Delfin hochspringen und Unterwasser ein Licht in der Farbe ihrer Augen aussenden. 

LG

Antwort
von Kokusnuss24937, 17

Also, sorry, aber ich kann aus deiner Frage nicht lesen, was für dich klischeehaft ist und was nicht. Für mich sind Hexen genauso "klischeehaft" wie Vampire etc. Und Feen sind Feen, ich weiß nicht, inwiefern du die verändern willst...

Antwort
von SuzuHinami, 25

Hey ;D
Ich würde dir mein lieblings Fabelwesen vorschlagen:
Das Wendigo

In diversen Filmen und Spielen wird es recht hässlich-menschlich dargestellt jedoch ist es in einigen mythen ganz anders verkörpert.

Keine Frage das es ähnlichkeiten mit einem Werwolf hat jedoch kennt kaum ein normaler Bürger das Wendigo.

Schau mal auf Wikipedia danach, ich finde es wirklich faszinierend ;3

Lg

Antwort
von TorDerSchatten, 12

Lamia, Empuse oder Medusa

Antwort
von flaschenposttt, 25

Kitsune
Nogitsune
Kanima

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community