fahrschule - abblendlicht/standlicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Standlicht NUR, wenn das Auto geparkt ist.

Abblendlicht ist das normale Fahrlicht.

Dann gibt es noch das (nicht abgeblendete) Fernlicht. Das darf aber nur an sein, wenn andere nicht geblendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abblendlicht ist die normale Beleuchtung um die Fahrbahn auszuleuchten. Es darf dabei andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden (daher der Name).

Standlicht dagegen wird verwendet, wenn das Fahrzeug bei einer nicht ausrechenden Straßenbeleuchtung abgestellt wird (in der Regel außerhalb geschlossener Ortschaften). Es soll mit Standlicht gut erkennbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei Nacht egal ob in der Stadt oder aufn Land musst du mit Abblendlicht fahren( Landstraße natürlich auch Fernlicht)

wenn du jetzt beispielsweise an einem Bahnübergang stehst und die Schranken gehen runter und du musst warten, denn kannst du auf standlicht schalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NotYou96
28.04.2016, 14:51

kannst natürlich auch am Tage mit Abblendlicht fahren, in Polen z.B. musst du Licht anhaben

0

danke für all die antworten, hat mir geholfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Abblendlicht ist das ganz normale Licht, das man in der Dunkelheit beim Fahren verwendet.

Das Standlicht ist immer an, wenn du das Abbelndlicht anmachst. Allerdings kann man es auch alleine einschalten. Es ist etwas weniger hell und daher ist es nicht zulässig, damit zu fahren. Es sollte, wie der Name schon sagt, nur im Stehen verwendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Abblendlicht brauchst du zu fahren (Abends\\Nachts und in Tunneln). Mit dem Standlicht darfst du hingegen garnicht fahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung