Frage von BurkeUndCo, 39

Email-Adresse trotz Provider-Wechsel behalten?

Kann ich meine Email-Adresse behalten, wenn ich den Provider wechsle?

Ich habe bisher schon mein DSL-Anschluss über einen anderen Provider als die Telekom. Trotzdem habe ich bei der Telekom (T-Online.de) meine Emailadress und natürlich mein entsprechendes Email-Postfach.

Das hat zumindest bisher mit (oder später sogar ohne Aufpreis?) ganz gut geklappt, da ich noch als Festnetz-Telefon-Benutzer Kunde bei der Telekom bin. Wenn ich nun mein analoges Telefon bei der Telekom kündigen würde oder dieser Anschluss von der Telekom gekündigt wird, kann ich dann trotzdem noch mein Email-Konto bei der Telekom behalten? Und was kostet das dann?

Hat jemand hier schon entsprechende Erfahrungen zu diesem Thema gemacht? Möglichst selbst als Kunde bei der Telekom.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Telekomhilft, Business Partner, 23

Hi BurkeUndCo,

habe ich richtig verstanden, dass du uns als Kunden verlassen möchtest? Darf ich fragen, wieso?

Du kannst deine jetzige E-Mail-Adresse in eine sogenannte Freemail-Adresse umwandeln lassen. Da hat natusxy0 dir den richtigen Tipp gegeben.

Viele Grüße

Isabelle N. von Telekom hilft

Kommentar von BurkeUndCo ,

Ich bin eigentlich mit dem aktuellen Zustand zufrieden.

Nur die Telekom mag die aktuelle Form der analogen Anschlüsse nicht mehr.

Und bei einem Konkurrenten der Telekom, der dann die gleichen Leitungen und gleichen Leistungen der Telekom als Reseller weiterverkauft,  kommt mich der gesamte Anschluss inkl. Änderungskosten ein paar 100 Euro billiger.

Und es ist nicht nur das Geld.

Beim Konkurrenten bekam ich nach ein paar (wirklich wenige) Minuten Wartezeit eine kompetente Auskunft an der Hotline.

Bei der Telekom nach ca. 1/2 Stunde Wartezeit eine halbherzige Antwort zu einer von 2 Fragen. Ob diese stimmt, bzw. der Prozess erfolgreich durch die Telekom durchgeführt wird, muss ich noch abwwarten. Für die zweite Frage war keine Weiterleitung möglich, also wäre erneut eine 1/2 Stunde Wartezeit nötig.

Zusammenfassung: Höherer Preis und schlechterer Service, was kann man mehr tun um Kunden abzuschrecken.

Eigentlich wollte ich zuerst eher komplett bei der Telekom bleiben. Dachte das wäre das größere Unternehmen, mit mehr Qualität und der höheren Verlässlichkeit.

Jetzt will ich eigentlich nur noch meinen Schaden/Aufwand limitieren.

Kommentar von Telekomhilft ,

Die Technologien entwickeln sich nun mal weiter. Und das ist auch gut so, dass wir uns weiterentwickeln. Das ist auch ein Thema, was nicht nur uns als Telekom begleitet.

Es freut mich, dass du generell zufrieden bei uns bist. Dass es nun doch auch zu negativen Erlebnissen mit unserem Service kam, tut mir wirklich leid. Das ist nicht der Service, den wir für dich vorsehen. Aber in solchen Fällen ist Feedback ganz wichtig, damit hier an den Stellschrauben weiter gedreht werden kann. Wir sind nicht perfekt, setzen aber alle Hebel in Bewegung, um den besten Kundenservice zu leisten. Hast du es so nicht erlebt, dann bitte ich dafür um Entschuldigung.

Wenn du doch noch einmal über das Ganze sprechen möchtest und es doch noch eine Chance für uns gibt, sag' mir gerne Bescheid. Ich trete gerne auch telefonisch mit dir in Kontakt.

Viele Grüße

Isabelle N. von Telekom hilft

Kommentar von BurkeUndCo ,

Beim 3 Versuch mit der Hotline hatte ich Glück, und  fand nun doch einen scheinbar kompetenten Ansprechpartner (Ja es gibt sie doch auch bei der Telekom).

Nur das Angebot der Telekom ist schon wegen des nicht zu meinen Anforderungen passenden Routers, deutlich schlechter.

Der Reseller bietet den von mir benötigten Router zu einem Sondderpreis an.

Kommentar von Telekomhilft ,

Das ist schade, dass wir das gewünschte Gerät nicht anbieten. Um welchen Router geht es denn? Man muss unseren Anschluss nicht zwangsläufig mit einem Speedport betreiben. ;-)

Viele Grüße

Isabelle N. von Telekom hilft

Kommentar von BurkeUndCo ,

Fritzbox 7490.

Denn a) DSL 50 mBit/s

und b) 2 Anschlüsse für analoge Telefone (die parallel arbeiten)

Kommentar von Telekomhilft ,

Hallo BurkeUndCo,

ich übernehme einmal für meine Kollegin Isabelle, da sie aktuell nicht im Haus ist.

Wenn ich die Antwort richtig verstanden habe, soll eine Fritzbox genutzt werden, da diese 50 MBit/s verarbeiten kann und 2 Anschlüsse für analoge Telefone hat, mit denen man dann unter 2 verschiedenen Rufnummern telefonieren kann.

Auch das können unsere Speedports.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von natusxy0, 24

Wir waren auch Kunde bei der Telekom und haben dann spaeter zu Unitymedia gewechselt. Wir haben auch noch unsere E-Mail Adresse.

Schau dir das mal an: https://www.telekom.de/hilfe/festnetz-internet-tv/e-mail/e-mail-adresse-passwoer...

Kommentar von BurkeUndCo ,

Danke, das erscheint vielversprechend.

Antwort
von KUNDENDlENST, 21

Die E-mail ist umsonst egal welchen Provider du hast.

Kommentar von BurkeUndCo ,

Danke, das erscheint vielversprechend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community