Frage von Kokospalme,

Eltern haben mich rausgeschmissen, was nun?

Hallo liebe gutefrage.net User, ich wurde Montag von meinen Eltern rausgeschmißen und lebe seitdem immer bei Freunden, einmal bei dem und einmal bei dem. Dienstag sogar hab ich die Nacht auf der Straße durchgemacht und bin dann in die Schule. Haben am Montag richtig daheim gestritten wurde sogar handgreiflich gegenüber meiner Mutter, dass kommt daher, weil mein leiblicher Vater meine Mutter immer geschlagen hat als ich klein war... und das hab ich natürlich mitbekommen und bin eig. daher ein Aggressiver Mensch. In der Vergangenheit wurd ich öfters handgreiflich und am Montag hab ich wahrscheinlich das Fass zum überlaufen gebracht. Habe versucht mit ihnen zu reden und habe auch versucht mich zu entschuldigen am Donnerstag aber keine Chance! Sie wollen mich einfach nicht mehr... meine Tante hat meine Eltern angerufen und sogar ihre guten Freunde/Freundinen aber sie sagen nur "wenn du wegen xyz anrufst, dann lass es". Ich bin 18 Jahre alt und gehe noch auf die Schule (Wirtschaftsschule) habe kein Einkommen und leider Gottes hab ich auch keinen Nebenjob. Habe die Sache auch meinen Lehrern geschildert und sie haben bei manchen Stellen angerufen und meine Lehrer sehen eine letzte Chance --> Obdachlosenwohnheim... aber da möcht ich nicht landen als 18 Jähriger. Ich bin wirklich am Ende mit den Nerven :( habe Angst, dass ich es langsam nicht mehr packen werde. Was kann ich jetzt tun?

Antwort von mikojune,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Da du ja beschreibst, wie du zu deiner Aggressivität gekommen bist, hast du dir den ersten Schritt zur Lösung deines Problems selbst gegeben. Überlege genau, wie deine Mutter sich fühlen könnte, wenn sie geschlagen wird. Dass sie einen Schlußstrich zieht ist ihr hoch anzurechnen, denn sonst begreifst du es nicht. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich also handle sinnvoll. und ein guter tipp: verharre nicht in der Vergangenheit! Jeder macht Fehler. Intelligent ist aus ihnen zu lernen. Gib deiner Mutter ein Zeichen! Ich bin sicher sie liebt dich!! und verzeihen kann der, dem es leicht gemacht wird.

Antwort von DerTroll,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du gehst ja noch zur Schule, also müssen deine Eltern dich im gewissen Sinne finanzieren. Die müssen dich zwar nicht mehr zu hause wohnen lassen, weil du 18 bist. Aber bis du Geld verdienst (wenn du es nicht unnötig hinauszögerst) müssen die dich dann finanziell versorgen. Also daß du eine Wohnung nehmen kannst und die Miete bezahlen, dir Essen kaufen kannst usw. Wenn es wirklich so hart kommen sollte, mußt du das auf jedenfall einfordern. Ich gebe dir momentan den Tip, dich irgendwie durchs Leben zu schlagen. Der Rauswurf war ja auch nicht ganz unverdient. Und wenn du in ein paar Tagen dich wieder bei denen meldest, haben sich die Wogen vielleicht geglättet und es klingt auch glaubhafter, wenn du sagst, daß dir das eine Lehre ist. Vielleicht geben sie dir dann auch wirklich noch einmal eine Chance, aber dann darfst du es nicht vergeigen.

Antwort von Quasselstrippe9,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Den Fehler bei dir und nicht in deinen Lebensumständen suchen.

Deinen Eltern gratulieren, dass sie dir die Chance dazu geben, indem sie sich nicht alles gefallen lassen.

Dich beim Jugendamt oder Sozialamt erkundigen. Meiner Meinung nach hast du Anrecht auf Unterstützung.

Antwort von Vaneo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Meiner persönlichen Meinung nach haben Deine Eltern richtig gehandelt. Wie blöd muss man sein und seine eigene Mutter schlagen? Dass dein Vater deine Mutter geschlagen hat, ist absolut keine Entschuldigung.

Du bist 18, also ein Erwachsener. Nimm Dein Leben in Deine eigenen Hände und finde einen Job. Zieh aus und bau dir ein eigenes Leben auf. Es gibt auch öffentliche Anstalten die dir dabei helfen!

Wenn du dein Leben aufgebaut hast, entschuldige dich bei Deiner Mutter und lebe weiter wie ein anständiger Mensch.

Meine 2 Cent zu so einer Geschichte, ich habe es selber auch durchgemacht also erzählt mir nicht ich hätte keine Ahnung!

Antwort von mausi27bo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

das du aggresiv bist,ist natürlich totaler mist,ich hoffe das weißt du...kann verstehen,das deine eltern keinen anderen ausweg mehr wussten,doch da du noch zur schule gehst und auch noch unter 25 bist,sind deine eltern dir gegenüber auf jeden fall unterhaltspflichtig...geh doch mal zum jugendamt,da gibt es bestimmt noch andere möglichkeiten,als das obdachlosenheim.....vielleicht kommst du in einer wg unter und bekommst irgendwann die chance,dich bei deiner familie zu entschuldigen...wünsche dir viel glück....außer das jugendamt,gibt es auch noch pro familia wo du hingehen kannst

Antwort von Virginia47,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Gibt es nicht auch betreutes Wohnen für Jugendliche in extremen Situationen?

Geh am besten zum Jugendamt.

Antwort von cyberoma,

Es gibt sicher einen Weg zurück zu deiner Mutter, aber vielleicht nicht jetzt.
Du hast einen Fehler gemacht, das sagst du ja selbst. Nun musst du zeigen, dass du daraus was lernst und dich in Zukunft unter Kontrolle hast. Versuch mit Hilfe deiner Verwandten oder des Jugendamts, allein zu leben - erstmal für einige Zeit. Wenn das klappt und du es gut machst, wird es nicht nur dir gut tun, sondern auch deiner Mutter die Angst nehmen, dass du auf dem falschen Weg sein könntest und nichts aus dir wird.
Das schaffst du bestimmt! und niemand wird darüber glücklicher sein als sie. Deine Verwandten könnten den Kontakt zwischen dir und deinen Eltern halten, indem sie von dir erzählen, wie du lebst, was du aus dir machst, ob alles gut läuft.
Dann wird sie dir gern verzeihen. Sei sicher, sie liebt dich!
Und einen Fehler macht jeder mal. Ihn zu korrigieren, das ist das Wichtige.

Antwort von Kokospalme,

Das mit Unterhalt :S Meine Mutter hat sich scheiden lassen und seit 15 Jahren hab ich nen Stiefvater, d.h. mein leiblicher Vater muss eigentlich Unterhalt zahlen, aber da er bei seiner Arbeit gekündigt hat seit nem Jahr, zahlt er kein Unterhalt. Und mit Eltern versöhnen jetzt bringt nichts, sie wollen mich einfach nicht mehr haben. Habe echt Angst, dass ich es langsam nicht mehr packen werden :(

Antwort von Felix0407,

Hi wenn das soweit ist, versuch wirklich noch mal irgendwo unter zu kommen. Du bekommst warscheinlich noch Kindergeld und Bafök, ich mein diese Schülerförderung ohne fests Einkommen. Du kannst auch zum Sozialamt bzw. zur Kreisverwaltung und dich dort informieren über die Möglichkeiten, welche noch offen sind. sag auch beim Vertrauenslehrer in deiner Schule bescheid und lass dir dort auch noch weiter helfen. Du bekommst auf jedenfall eine Wohnung vom Staat und weitere Einkommenshilfen. Du musst nur zu den Stellen in der Kreisverwaltung bzw. Rathaus oder Solzialamt, die können dir helfen!!!

Antwort von Gerdamaria,

Das war natürlich heftig, dass du deine Mutter geschlagen hast!! Und gerade, weil deine Mutter schon von deinem Vater geschlagen wurde, will sie das ganz sicher mit dir nicht noch einmal durchmachen müssen! Aber sicherlich habt ihr eh' kein besonders gutes Verhältnis, sonst hätte sie dich nicht einfach aus der Wohnung geschmissen. Aber als Schulpflichtiger kannst du ohne Einkommen nicht "überleben"- entweder versuchst du nochmal, mit den beiden zu rden, oder kommst erstmal bei deiner Tante unter. Dann würde ich mich mal beim Jugendamz erkundigen, was du im Zweifelsfall für alternative Möglichkeiten hast!

Antwort von Steinbock123,

Insgesamt eine heftige Geschichte. Ich kann Dir nur raten, zum Jugendamt zu gehen. Die helfen Dir auch als "junge/er Erwachsene/er", wenn Du nun ohne Wohnsitz dastehst. Die können Dir sagen, was Du nun für Möglichkeiten hast und können Dir sicher helfen. Alles Gute für Dich!

Antwort von OsnaOsna,

du musst zur agos, ich war vor zwei jahren in der selben situation. du musst denen deine situation schildern, ganz offen und sagen, dass du keinen ausweg mehr weißt. auf der fachoberschule wirtschaft hatte ich damals bafög erhalten, weil ich in der 11. klasse war, in der 12 musste ich dann arbeiten gehen/ arbeitslosengeld 2 bekommen.beim jugendamt kannst dua uch mal nachfragen, weil wenn dich deine eltern rausschmeißen, müssen die auch für deinen lebenunterhalt sorgen, d.h. deine wohnung und was sonst noch für ausgaben anfallen finanzieren.

Antwort von leonie007,

ich würde mit den eltern reden... irgendeine lösung wird sich doch gemeinsam finden lassen und so kann es ja wirklich nicht weiter gehn!

Antwort von dreamerriver,

wie kessko sagt das jugendamt kann dir helfen und es ist besser in ein obdachlosenwohnheim zu ziehen als in der straße zu schalafen es tut mir sehr leid was du jetzt durchmachen musst

Antwort von Gesichtsmaske,

Wenn du irgendetwas getan hast dann solltest du dich entschuldigen. Es kann aber auch sein, dass du zu lange dort gewohnt hast und deine Eltern die Nase voll von dior haben !

Vielleicht hattest du schon zuvor stress mit ihnen.

Antwort von katinkajutta,

Ich würde mich mal an das Sozialamt wenden, den Fall schildern und vielleicht einen Besuch in einer entsprechenden Klinik wahrnehmen (Regneration).

Antwort von auchmama,

Geh morgen mal zum Jugendamt. So ganz ohne Einkommen bist Du nicht. Es steht DIR Kindergeld zu und Deine Eltern sind Unterhaltspflichtig solange Du noch keine Ausbildung abgeschlossen hast...alles Gute für Dich

Antwort von FSFAN,

beantrage doch hartz 4.

Antwort von Kessko,

Geh zum Jugendamt. Die helfen Dir!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community