Elektrische Energieformel im Kondensator 1/2*C*U und Formel für Elektrische Energie U*I*t ergeben nicht das Gleiche... Wo liegt mein Denkfehler?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

einen Fehler sehe ich in

E = U / t -> [E] = V/s (keine def. Einheit)

[Q] = As

soweit so richtig

ABER:

E_Kondensator(t) = u(t) * Δi * Δt

hier kommst du um die Integration nicht drum herum. Deshalb das einhalb.

Ich hoffe das passt soweit, ich bin nämlich im Studium bei E-Felder und Kondensatoren regelmäßig eingenickt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nadrosch
01.12.2016, 15:21

danke für die Antwort der Fehler ist ein Tippfehler sollte heißen

E = U*Q

0

Die gespeicherte Energie ergibt sich W=1/2 * C * U^2

Die Spannung eines Kondensators baut sich auf, indem über eine gewisse Zeit in den Kondesnator Ström (Ladestrom) fließt.

Sobald der Stron beginnt zu fließen, baut sich die Ladespannung auf. Diese olgt der Gleichung: u(t) = 1/C * Integral (i(t)*dt)

oder in "Stromform" : i(t) = c* dUc/dt

Die elektrische Arbeit (Energie) berechnet sich aus : W = u*i*t

oder: dw = u(t) * i(t) * dt

Um einen Kondensator zu lafen brauchen wir eine Ladeschaltung mit Ohm-Widerstand (denn der Strom in einen Kondensator ohne Ohm-W ist nicht definiert).

Aso: für einen kleinen Ladekreis mit Spannungsquelle, Widerstand und Kondansator ist die DIfferentialgleichung hinsichtlich dw aufzustellen.

Löst man diese, dann wird "müsste" (ich habe es noch nicht gegengerechnet) sich ergeben, dass 1/2 * C * U^2 = integral(dwdt) ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

U und I sind während des Entladens nicht konstant


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?