Frage von ElektroBaba, 68

E-CHeck Zs Schleifenimpedanzmessung?

Moin,

Habe bald Gesellenprüfung und gehe grade nochmal die ganzen E-Check Messungen durch .

Klappt alles 100%tig , einzige frage die ich ich hätte:

Als ich im Buch nachgeschaut habe wozwischen man nochmal misst stand da zwischen L-PE , ist ja auch logisch und ergibt sinn. Es flog mir aber ständig der RCD raus bei der messung ´, ist auch irgendwie logisch weil ja ein strom über Erde fließt. Dann sagte mein Geselle zu mir ich muss auch noch eine Messpitze vom Messgerät an N halten damit der RCD Magnetisiert wird und quasie überbrückt wird damit er nicht mehr auslöst . Allerdings sagte er mir auch das dies nur bei RCD´s mit dem typ bzw Charakteristik A geht. kann mir jemand erklären warum das nur bei der Charakteristik A geht und wie der RCD genau magnetisiert wird? wäre Nice ;)

Antwort
von acoincidence, 47

Nein. Das ist Pfusch. 

Entweder hat man ein Messgerät das den Prüfstrom bei dieser Messung unter 30 mA hält und den exakten Wert hochrechnet. Oder man hat so ein Messgerät nicht. 

Du hast einfach das falsche Messgerät. Also es ist einfach, viel viel zu alt. 

Ein FLUKE 1652 kann es nicht 

Ein fluke 1653 kann ZS trotz RCD und ohne den RCD auszulösen 

Ein fluke 1654 kann auch RCD TYP B Messen mit einem gleichspannungsfehler. 

Es gibt unterschiedliche Typen von RCD 

Typ A ca. 50€ Standard 

 Typ B ca. 500€ Allstrom sensitiv gleichspannungsfwhler nötig bei Verbraucher mit Frequenzumrichter wie Baukran oder Waschmaschinen 

https://www.miele.de/pmedia/ZIP/9161010-000-02\_PW6207ELektro\_DE.pdf




Antwort
von MasterG4941, 49

Das Prüfgerät erzeugt hierzu einen Gleichstrom, der den magnetischen Kreis des RCDSchalters in Sättigung bringt.

Mit dem Prüfgerät wird dann ein Messstrom überlagert,der nur Halbwellen

der gleichen Polaritätbesitzt. Der RCD-Schalter kann diesen

Messstrom dann nicht mehr erkennen und löst folglich während der Messung

nicht mehr aus.

Kommentar von acoincidence ,

Und danach,vielleicht auch nie wieder.  

Kommentar von MasterG4941 ,

Genau. Dem wiederspreche ich auch nicht. Habe lediglich seine Frage beantwortet.

kann mir jemand erklären warum das nur bei der Charakteristik A geht und wie der RCD genau magnetisiert wird?

Ich bin da deiner Meinung

"Nein. Das ist Pfusch. 


Entweder hat man ein Messgerät das den Prüfstrom bei dieser Messung
unter 30 mA hält und den exakten Wert hochrechnet. Oder man hat so ein
Messgerät nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community