Frage von lovelylivi, 33

Dresden-Freiberg mit dem Zug?

Ich möchte am Samstag zum Tag der offenen Tür an die Uni Freiberg. Ich habe auch eine Monatskarte für die Tarifzone Dresden. Mit der Seite von der DB komme ich nicht klar... ich muss hin und zurück. Wie komme ich preislich am besten? Ist das der gleiche Verbundraum? ich bin etwas verwirrt...

Antwort
von schlunzi2015, 5

Ok, die Antwort kommt vielleicht etwas spät, aber sie kommt :) :

Du sagtest, du hast eine Monatskarte für die Tarifzone Dresden, aber nicht für den gesamten VVO, stimmt's?

Gut, falls das so ist: Dresden ist die Tarifzonennummer 10. In Richtung Freiberg ist mit dem Zug (RB 30, RE 3 oder S3) die letzte Station in dieser Tarifzone Dresden- Plauen. Da du ja eine Monatskarte für Dresden hast, darfst du den Abschnitt von Dresden Hbf bis DD- Plauen hinzu mit dieser fahren. Also löst du ein Ticket von DD- Plauen bis Freiberg (Sachs) (Kosten 1x Erwachsener: ca. 8,30 €.)

Wenn der Schaffner kontrolliert, zeigst du, um sicher zu gehen, dass alles klappt, am besten deine Monatskarte und das Bahnticket vor.

Für deine Rückfahrt nach Dresden löst du einfach ein Ticket von Freiberg (Sachs) nach DD- Plauen- auch ca. für 8,30€. Für den Abschnitt von DD- Plauen bis Hbf kannst du ja deine Monatskarte vorzeigen.

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte.

Ach ja... Dresden und Freiberg liegen nicht im selben Verkehrsverbund- Dresden liegt im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) und Freiberg im Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS).

Antwort
von SebRmR, 22

www.bahn.de

Dresden und Freiberg eingeben, wenn ein Preis angezeigt wird, liegen Start und Ziel nicht in einem Verbundraum.
Wenn Hin- und Rückfahrt mehr als 23 € kosten sollten, würde sich ein Sachsenticket lohnen (https://www.bahn.de/p/view/angebot/regio/regionale-tickets/sachsen/sachsen-ticke...).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community