Dicke einer Decke?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist nicht genormt, sondern hängt von der Statik der Gesamtkonstruktion ab.

Je dicker die Decke, desto höher auch die Last auf den tragenden Wänden.

Warum fragst du? Ist es dir zu laut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir so keiner sagen. Wie schon michi57.. geschrieben hat.

Es gibt zwei Möglichkeiten: die erste ist die genaue und die teure. Beauftrage jemand der eine Kernbohrung durchführen kann. Danach kannst du die Stärke messen.

Die zweite ist günstiger, du misst am besten die Höhen der Stockwerke auf. Daraus kannst du die Stärke ausrechnen. Also Messe dein Oberkante Fertigfußboden (OKFF) bis zu deiner Decke (hast du schon 2,70m -Raumhöhe-) dann musst du von deinem OKFF bis zur decke vom anderen Stockwerk Messen -irgendwo im Treppenhaus- (das ist das gesamt Maß). Und jetzt musst du noch OKFF vom anderen Stockwerk zur Decke vom anderen Stockwerk Messen (wahrscheinlich auch 2,70m -zweite Raumhöhe-)

Zum Schluss rechnest du den Gesamtwert minus die beiden Raumhöhen.

Das ganze solltest du am besten mit einem Lasiermessgerät messen.

zum Schluss hast du die ungefähre Stärke vom Gesamtaufbau der Decke also inklusive: Rohdecke, Trittschalldämmung, Estrich und Bodenbelag.

Beste Grüße und viel Erfolg

Mich würde es auch interessieren wofür du dieses benötigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kann keiner sagen. Das kommt auf die Art der Decke an und auf die Spannweiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung