Frage von georgiaaa, 36

Depressionen, krank geschrieben, jetzt geht es mir viel besser?

Ich wurde Anfang Dezember bis nächste Woche wegen Depressionen krank geschrieben.
Ich mache ein FSJ in einem Krankenhaus, seitdem ich da angefangen hab, ging es mir wieder viel schlechter. (1.10 angefangen).
Jetzt wo ich zu Hause bleiben durfte und mich ablenken konnte und Sachen machen konnte die mir Spaß machen, geht es mir viel besser. Ich schlafe wieder besser, habe wieder Appetit, hab weniger Angst, kann wieder ganz normal vor die Haustür gehen etc.
wenn ich nur dran denke wieder auf die Arbeit zu gehen, dann graust es mir.
Aber ich glaube nicht dass es ums arbeiten geht, sondern um die Arbeitsstelle. Sie sind alle ganz nett da, aber trotzdem werd ich irgendwie dadurch depressiv.
Soll ich kündigen?
Habe sehr sehr wahrscheinlich die Chance ein Praktikum bei einer Hebamme zu machen, ab März. Bis ich dann im Sommer eine Ausbildung anfange.
Was meint ihr? Kündigen?

Antwort
von User1952, 17

Wenn du wirklich glaubst das es die Arbeitsstelle ist die dich depressiv macht dann solltest du kündigen. Aber der neue Arbeitsplatz sollte schon sicher sein. Alles Gute.

Antwort
von Farridio, 20

du solltest sicher sein, dass du die andere praktikumsstelle auch bekommst, ehe du kündigst.. und dir überlegen, warum du so unstet bist...

Kommentar von georgiaaa ,

Unstet?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten