Frage von stella2410, 105

Darf ich diese Haarentfernungscreme im Intimbereich benutzen?

und wenn ja wie nah an die V.....?
freue mich über ernsthafte Antworten

Antwort
von Matzko, 26

Vom Hersteller wird die Benutzung im Intimbereich nicht empfohlen. Das heißt aber nicht, dass du sie dann dort nicht anwenden darfst. Es kommt darauf an, ob deine Haut es verträgt. Natürlich musst du aufpassen, dass die Creme nicht an die zarten Stellen und nicht in die Vagina kommt. Ich benutze für die Haarentfernung im Intimbereich auch die Enthaarungscreme und habe damit keine Probleme. Aber wie gesagt, nicht jeder Mensch ist gleich und nicht jeder verträgt auch alles. Es ist immerhin Chemie, was du dir auf die Haut schmierst. Das muss dir klar sein. Solltest du sie aber vertragen, dann ist es eine super Alternative gegenüber der Rasur.

Antwort
von Widde1985, 42

Hallo stella2410,

Enthaarungscremes sind gerade für den Intimbereich nichts, aber das steht doch auch auf der Verpackung! 

Außerdem beinhalten sie reine Chemie und schädigen nur die empfindliche Haut! Daher ein sehr empfehlenswerter Rat: Lass es bleiben! 

Zusätzlich kann ich dir, aus eigener Erfahrung versichern, dass solche Cremes überhaupt nichts taugen! Immer wieder heißt es, die Haut wird schön glatt, was totaler Blödsinn ist! 

Lg. Widde1985

Kommentar von stella2410 ,

danke für deine Antwort
bin mir mit der gebrauchsanweisung eben nicht ganz sicher habe es extra abfotografiert
zwar eine unangenehme frage aber wie machst du das mit dem Haaren entfernen😂😅 mit dem Rasierer komme ich nicht überall hin auch nicht mit dem kleinen

Kommentar von Widde1985 ,

Mit dem Rasieren um Intimbereich, hatte ich auch immer Probleme! Immer bekam ich Pickel, Rötungen etc.

Ich bin auf Sugaring  (Haarentfernung mit Zuckerpaste) umgestiegen. Das lasse ich alle 5 / 6 Wochen bei 

Kommentar von Widde1985 ,

... einer Kosmetikerin machen. Bei dieser Art der Haarentfernung, wird das Haar samt seiner Wurzel in natürliche Haarwuchsrichtung entfernt. Auf diese Weise können keine Haare abbrechen und somit später auch nicht einwachsen, was eine Pickelplage vermeidet! Zudem wachsen die neuen Haare nicht als Stoppeln nach, sondern sind dünner, feiner und heller! Anfangs hält das Ergebnis ca. zwei Wochen. Dann wachsen neue Haare nach, die dann ab einer Mindestlänge von ca. 0,3 cm wieder entfernt werden können. Bei einer regelmäßigen Anwendung vergrößern sich die Abstände und die Haut kann bis zu sechs Wochen  (Abstand zwischen zwei Behandlungen) lang schön glatt bleiben! Natürlich ist diese Art der Haarentfernung nicht gerade billig! Ich ziehe sie aber trotzdem der Rasur vor, da ich so meine Probleme mit Pickeln etc. los bin! 

Ps. Bitte entschuldige, dass der Kommentar in zwei Hälften verfasst ist, ich habe irgendwie auf senden geklickt, obwohl ich noch nicht zu Ende geschrieben hatte!

Antwort
von sozialtusi, 57

Nein! Aber das steht da auch sehr deutlich drauf.

Antwort
von thenik1, 63

Nein auf keinen Fall. Das brennt wie die Hölle.

Antwort
von xxjustin27, 68

Ich bezweifle das das so gesund ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community