Frage von 2000experte, 111

Charakterisierung Andorra Einleitung so gut?

Hallooo!!

Wir schreiben am Montag eine Klausur über das Buch Andorra von Max Frisch. In dieser müssen wir eine Charakterisierung entweder über Andri oder Barblin schreiben. Ich wollte fragen, ob diese Einleitung zur Charakterisierung Andris gut ist.

Im Drama „Andorra“ von Max Frisch aus dem Jahre 1961 ist Andri eine wichtige Hauptfigur. Ihm ist sein Schicksal „in die Wiege gelegt“ und sein Leben von Anfang an verbaut und zwar nur wegen einer Lüge seines Vaters Can, der nicht dazu steht, dass er ein angebliches Judenkind mit einer Schwarzen, der Senora hat.

Danke im Voraus. LG 2000experte

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 75

Deine Einleitung ist nur zum Teil gelungen, denn in die Einleitung gehört immer kurz der Inhalt, damit der Leser sich in deinem Text zurechtfindet.

"Die Senora" ist für die Einleitung nicht wichtig und verwirrt den Leser (deines Textes) nur noch mehr, jetzt weiß er nämlich gar nicht, "was Sache ist".

Lies deine Einleitung mal aus diesem Aspekt heraus.

Hier meine "Idee" als Anregung:

Max Frischs 1961 uraufgeführtes Drama "Andorra" handelt von Andri, einem unehelich gezeugten jungen Mann, der von seinem Vater als jüdischer Pflegesohn ausgegeben wird. So  ist er im Dorf ein Außenseiter, dem die Bewohner immer mit Vorurteilen und Misstrauen begegnen und sogar seine Ermordung tatenlos ulden.

Und dann gehst du auf Andris Charakter ein und belegst deine "Behauptungen" natürlich immer durch die entsprechenden Zeilenangaben in deiner Ausgabe des Dramas.

Du kannst dann mit deiner eigenen Meinung über Andri enden oder halt so, wie du es in der Schule gelernt hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten