Frage von worandelock, 60

Cannabiskonsum schlecht für muskeltraining?

Hi Rauche hin und wieder mal etwas cannabis und gehe aber auch regelmäßig trainieren. Hat das cannabis folgen auf meine trainingsleistung? Bin dennoch motiviert weiter zu trainieren.

Antwort
von JayCutlerPower, 27

Hallo,

die Frage liegt eher dadrin, was du erreichen möchtet. Den Körper den du dir vorstellst wirst du mit so einer Haltung auf jeden Fall nicht erreichen.

Warum ich dieser Meinung bin ?

Du nimmst Drogen und möchtest trotzdem etwas aus deinem Körper herausholen. Du wirst selber merken, dass der Konsum von Cannabis dich an einen Punkt der nicht vorhanden Motivation bringt.

Außerdem sind mit Cannabis immer Fressflashs verbunden, welche weder in der Massephase noch in der Definitionsphase von irgendeinem Nutzen wären.

Ich kenne in meinem Umkreis viele die gekifft haben und trainiert haben. Die griffen dann auch zu anderen Mitteln, um dem Muskelaufbau auf die Sprünge zu helfen. Ich will das nicht verallgemeinern, aber ob nun Steroide oder Cannabis beides sind Drogen und könnten dich, dank nicht vorhandener Disziplin auch dazu bringen andere Dinge mal auszuprobieren.

Antwort
von Seanna, 25

Eher indirekt in Form von Faulheit. Sonst kaum.

Kraft und Muskelbildung beeinträchtigt THC nicht in direkter Form.

Antwort
von 100TageFettweg, 26

Wenn du Blunts rauchst, dann hat es minimal Einfluss auf den Aufbau...
Wenn du den natürlich mit Tabak mischt, dann wesentlich mehr...
Versuche am besten, kein Tabak zu benutzen und Schränke den Konsum von Cannabis auf 2x in der Woche ein..

LG

Antwort
von user6363, 30

Hi,

also, indirekt, es schränkt minimal den Muskelaufbau, aber ich hab damals trotzdem nicht drauf verzichtet und ging auch alles gut, ich musste nur ein wenig länger trainieren.

Wie das richtig funktioniert:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten