bundeswehr nach 13 jahren, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die bundeswehr fördert ihre Soldaten in der Hinsicht recht gut, man muss sich nur informieren welchen Anspruch man hat. Erstens, bekommt man bei ausscheiden aus der bundeswehr finanzielle Unterstützung. Das heißt, Gehalt wird ne weile weiter gezahlt etc. Darüber hinaus kannst du verschiedene Bildungsmaßnahmen über die bundeswehr finanziert bekommen. Man muss halt nur wollen und nicht das Dienstzeitende immer näher kommen lassen ohne sich zu rühren.

Gern gesehen sind Soldaten zB bei der Polizei. Abgesehen davon hast du ja dann ein Studium bei der bundeswehr absolviert, das auch im zivilen Berufsleben anerkannt ist. 

Optimal wäre vielleicht eine Stelle als Berufssoldat, was aber recht schwierig ist, da diese Stellen sehr begrenzt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
30.09.2016, 21:46

Gern gesehen sind Soldaten zB bei der Polizei.

Nein, sind sie nicht. Ich habe bislang immer eher das Gegenteil gehört, was ich auch gut nachvollziehen kann.

0

Ich sehe meinem Dienstzeitende in 9 Monaten sehr entspannt entgegen:

Der Bund hat mir ein BWL-Studium geschenkt, zudem bekomme ich zu meinem Fernstudium, mit dem ich einen 2. Master als Wirtschaftsingenieur erwerben möchte, knapp 11000€ zugeschossen.

Ich habe sehr sehr viele Softskills bei der Bundeswehr erworben.

Ich bekomme eine Abfindung von ca. 15000€, dazu noch 2 Jahre lang 75% meines letzten Gehalts.

Also, ich denke mal, ich werde es überleben. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung