Frage von Jeyka 01.03.2012

Bewerbungsschreiben als Reinigungskraft ohne berufserfahrung

  • Antwort von impress 01.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ist etwas übertrieben, sich als Reinigungskraft so vorzustellen.

    Wichtig ist, dass du Putzen kannst - Haushaltserfahrung oder so, pünktlich und verlässlich bist.

    Ich denke, die kriegen einen Schreck, wenn du so schreibst ... ;-)

  • Antwort von Nachtflug 01.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Weise noch darauf hin, dass es für Dich selbstverständlich ist, Reinigungsarbeiten sehr zügig und gründlich durchzuführen. (Achtung: Zuviel Freundlichkeit kann auch als Bereitschaft zu einem Smalltalk interpretiert werden. Das ist nicht gefragt). Wenn Du Dich als leitende Kraft bewirbst, ist es okay, dass Dir ein engagiertes Team wichtig ist. Wenn nicht, kann das auch bedeuten, dass Du Dich auf die Kollegen verlässt). Der Arbeitgeber erhält nicht "in" seiner Mitarbeiterin...., sondern "mit".

  • Antwort von WildeAgathe 06.06.2013

    Hallo Jeyka,

    deine Eintrag ist zwar leider schon einwenig älter. Aber vllt. suchst du noch immer passendes Bewerbungschreiben.

    Wie andere User schon geschrieben haben..Für eine Bewerbung als Reinigungskraft ist es nicht unbedingt so wichtig einen riesiges Bewerbungsschreiben anzufertigen.

    Ein paar wichtige Stichpunkte, wie z.B. Erfahrung beim putzen, zuverlässigkeit oder selbsständiges Arbeiten sollten in ein Bewerbungsschreiben hinein.

    Falls du noch immer auf der Suche nach ein paar Informationen bist, dann schau doch mal hier vorbei.

    http://www.reinigungskraft-info.de/bewerbung-als-reinigungskraft/

    Hier findest du noch weitere Informationen zum Thema Reinigungskraft und was noch alles dazu gehört.

    Viel Glück beim Bewerbungsschreiben

    Beste Grüße Agathe

  • Antwort von GuteAntwortNett 01.03.2012

    Ich würde das ein wenig ändern:

    Sehr geehrte Frau......

    im Internet bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden und bewerbe mich um die ausgeschriebene Stelle als Reinigungskraft.

    Ich bin verantwortungsbewusst und bin es gewohnt selbstständig zu arbeiten, auch die Zusammenarbeit in einem engagierten Team fällt mir leicht. Diskretion und Freundlichkeit gegenüber Kunden und Mitarbeitern ist für mich selbstverständlich.

    Wenn meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.*

  • Antwort von akino47 01.03.2012

    die einleitung ist leider so wie tausend andere, das kann man besser machen. starte mit einer aussage über die "interessante stellenanzeige" die dich neugierig machte und die in dir den wunsch weckte, dort zu arbeiten. das "hiermit bewerbe ich mich" ist überholt und nur eine leere phrase. blöderweise glauben viele laien, dass personalverantwortliche wert auf solche formulierungen legen, als ob eine bewerbung ein antrag nach din 4711 wäre und nur erfolgreich wäre, wenn sie dieser absurden norm entsprechen würde; alles quatsch!

    es ist im grund die kontaktaufnahme zwischen menschen, und da kann man ein paar tricke anweden, das der empfänger des briefes/der bewerbung beim lesen der ersten zeilen einen positiven eindruck gewinnt. ein paar positive/nette worte über die anzeige, über das unternehmen oder über die produkte helfen dabei.

    wichtig ist aber auch, deine motivation darzustellen, dass es dir mt so einem reinigungsjob ernst ist, obwohl du ja einen anderen beruf gelernt hast. eine ehrliche, plausible erklärung ohne beschönigung rundet das bild einer "guten bewerberin" ab.

    im mittelteil führst du deine qualifikation auf, auch wenn dein ausbildungsberuf nichts mit reinigung zu tun hat. das ist immer der nachweis, eine ausbildung absolviert zu haben. betone auch soziale kompetenzen und dinge, die sich gut mit so einem job vereinbaren lassen, z.b. ordnugsliebe, zuverlässigkeit, selbständiges arbeiten usw.

    als letzten satz: "Ich freue mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch". Nicht mehr und nicht weniger, auch hier keine abgedroschenen floskeln mit ich würde mich freuen usw.

    viel erfolg!

  • Antwort von AnjaCarola 01.03.2012

    Stell die Bewerbung auf handwerklich geeignet um. Hebe die Fähigkeiten wie selbstständiges Arbeiten, Flexibilität, Ordentlichkeit und Pünktlichkeit hervor. Teamfähigkeit und ein freundliches Auftreten setze vorraus. Viel Erfolg :-)

  • Antwort von Astroprofiler 01.03.2012

    Eine Bürokauffrau die keinen Job findet, ein Besucher der keinen Anspechpartnerfindet.

    Armes Dienstleistungsland Deutschland.

    Der Text sollte Ausreichen, drück Dir Die Daumen dass in dem Unternehmen eine Bürokauffrau fehlt.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!