Bewerbungsgespräch: Getränk (Knigge)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich akzeptiere ich angebotene Getränke, ich wähle regelmäßig stilles Wasser. (Wegen Kohlensäure aufstoßen müssen ist peinlich!)

Nach einem 2. Glas frage ich natürlich nicht, das ist ein Personalgespräch und kein Kneipenbesuch!

Das Wasser... davon trinke ich kleine Schlucke, wenn ich Redepause habe, um die Stimmbänder geschmeidig zu halten. Selten ist mehr als das halbe Glas leer, wenn ich gehe,

Selber nehmen ist ein NoGo. Wie gesagt, das ist ein Personal-Gespräch und kein Lokalbesuch! Bietet man mir nix an, dann ignoriere ich was da steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo , es gibt hier kein "Knigg"e.  Habe auch immer Personalgespräche in der Firma .

Aufgrund von erfahrung würde ich empfehlen es locker anzugehen.

Auf jedenfall ein stilles wasser /medium nehmen.  Du kannst auch ablehnen das macht aber so ein bissel den eindruck du bist nur "kurz" da , auf jedenfall annehmen aber man muss nicht alles "austrinken" das macht fast niemand.

Natürlich kann man noch nach einem 2. Wasser fragen oder generell fragen ob man ein wasser oder Kaffee hat.   Wir bieten unseren Gästen immer beides an .

Meistens dauern Bewerbungsgespräche ca. 30-60 minuten wenn diese Seriös geführt werden.

Auf jedenfall sollte man noch eine Kopie aller Bewerbungsunterlagen dabei haben , auch damit rechnen das mehr als 1 Person dabei ist. Die Namen sollte man auswenig können und auch immer wieder einflechten.

ansonsten schreib mich einfach mal an ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Nach der Begrüßung und Einstiegsfrage - Du kannst ablehnen

2. Wenn du bejaht hast schon, wenn es dir ohne gefragt zu werden gegeben wurde, ist es nicht unhöflich - Du kannst nachfragen

3. Wenn du durstig bist, wieso nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung