Frage von HellenicSpirit, 995

Bewerbung zum Be- und Entlader gut so?

Sehr geehrter Herr ...,

mit großem Interesse habe ich auf der Jobbörse der Arbeitsagentur gelesen dass Sie einen Be- und Entlader in Teilzeit brauchen und nun bewerbe ich mich auf diese Position.

Durch meine Zahlreichen Tätigkeiten im Bereich Be- und Entladen von LKW’s und Containern konnte ich meine Kenntnisse, die ich jetzt besitze, erwerben und zum Einsatz bringen und aufgrund meiner Körperlichen Fitness und meiner Belastbarkeit bereitet mir dieser Beruf Freude. Desweiten zählen Flexibilität, Ordnung und Teamverständnis, welches ich auch im Verkauf unter Beweis stellen konnte, zu meinen Stärken.

Zurzeit arbeite ich als Be- und Entlader bei DHL.

Ihr Unternehmen hat mich sofort angesprochen, da Sie weltweit das führende Post- und Logistikdienstleistungsunternehmen sind und Ihr Unternehmen mir die Möglichkeit bietet, mein Wissen und Erfahrung weiter zu vertiefen.

Habe ich Ihr Interesse wecken können? Dann freue ich mich, Ihnen in einem persönlichen Gespräch mehr über meine Fähigkeiten und Interessen berichten zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Was denkt ihr ? Würde mich um gute Tips freuen. Danke im Voraus!

Antwort
von Serdinho, 541

Hallo HellenicSpirit, 

die folgenden Tipps habe ich für Dich:

Betreffzeile:

Erstelle eine Betreffzeile. Diese kann auch gerne zweizeilig sein .

Oben: Bewerbung um eine Stelle als Be- & Entlader

Unten: Ihre Stellenausschreibung auf www.jobboerse...

Einleitungssatz:

Mit großem Interesse bla.. bla.. bla.. bewerbe ich mich ... bla bla bla...

Das sind absolute Standardsätze aus den 90ern. Bitte lass Dir im Einleitungsteil mit maximal drei Sätzen etwas einfallen, was positiv klingt und zum weiterlesen animiert. 

Hauptteil:

Im Hauptteil machst Du formal einiges richtig! Gut so! Es gehören drei wichtige Punkte in einen Hauptteil:

1. Warum Dich die Tätigkeit interessiert

2. Warum Du Dich gerade bei diesem Unternehmen bewirbst.

3. Warum das Unternehmen gerade Dich auswählen sollte. 

Alle drei Punkte werden von Dir mal besser und mal schlechter bedient. Sprachlich sehe ich jedoch noch Defizite:

"Durch meine Zahlreichen Tätigkeiten im Bereich Be- und Entladen von LKW’s und Containern konnte ich meine Kenntnisse, die ich jetzt besitze, erwerben und zum Einsatz bringen und aufgrund meiner Körperlichen Fitness und meiner Belastbarkeit bereitet mir dieser Beruf Freude. Desweiten zählen Flexibilität, Ordnung und Teamverständnis, welches ich auch im Verkauf unter Beweis stellen konnte, zu meinen Stärken."

1. zahlreich wird kleingeschrieben

2. Mehrzahl von LKW ist nicht LKW´s sondern LKW.

3. Der Satz an sich liest sich sehr schwierig und holprig. Teile den Bereich nach deinen Kenntnissen und den Bereich mit Deiner körperlichen Fitness ruhig in zwei Sätze auf. 

Beispiel: Durch meine zahlreichen Tätigkeiten im Bereich Be- und Entladen von LKW und Containern konnte ich bereits wertvolle Erfahrungen sammeln. Meine körperliche Fitness und Belastbarkeit ist mir bei der Ausführung der Arbeiten stets sehr hilfreich, so dass ich mit vollem Elan und Freude an der Arbeit schnelle Abläufe gewährleisten kann. 

4. Desweiten ist falsch - Des Weiteren heißt es richtig.

5. Katalogartig Stärken aufzählen ist nicht gut. Besser ist es, wenn Du sie belegen kannst. 

"Zurzeit arbeite ich als Be- und Entlader bei DHL."

Diesem Teil würde ich keinen eigenen Absatz widmen. Es ist eine wertvolle Information, also gehört sie zweifelsohne in das Anschreiben. Versuche es doch einfach an den Anfang des vorherigen Absatzes zu setzen.

"Ihr Unternehmen hat mich sofort angesprochen, da Sie weltweit das führende Post- und Logistikdienstleistungsunternehmen sind und Ihr Unternehmen mir die Möglichkeit bietet, mein Wissen und Erfahrung weiter zu vertiefen."

1. Der Personalverantwortliche ist nicht das Dienstleistungsunternehmen. Daher müsste es heißen:

Ihr Unternehmen hat mich sofort angesprochen, da es weltweit das führende....

2. Der von Dir angeführte Grund, warum Du Dich dort bewirbst ist etwas schwach. Um Dein Wissen und Deine Erfahrung weiter zu vertiefen? Da solltest Du Dich etwas mehr mit dem Unternehmen beschäftigen. Mach Dich zum Beispiel über die Firmenphilosophie schlau und versuche sie hier einzubauen. 

Schlussteil:

"Habe ich Ihr Interesse wecken können? Dann freue ich mich, Ihnen in einem persönlichen Gespräch mehr über meine Fähigkeiten und Interessen berichten zu können."

Im Grunde genommen schon gar nicht schlecht! Du benutzt kein Konjunktiv! Das ist sehr gut! Versuche aber das Wort "können" nicht zweifach im Schlussteil zu benutzen. 

Beispiel: Habe ich Ihr Interesse wecken können? Dann freue ich mich, Ihnen in einem persönlichen Gespräch mehr über meine Fähigkeiten und Interessen zu berichten. 

Falls Du weitere Hilfestellung zur Erstellung eines guten Bewerbungsanschreibens benötigst, schau einfach auf meinem Blog vorbei:

http://bewerbung7.de/2015/10/24/das-bewerbungsanschreiben-aufbau-struktur/ 

Lieben Gruß und viel Erfolg!

Serdinho

Kommentar von HellenicSpirit ,

Top !! Danke für deine Hilfe ! 

Klar, werde ich aufjedenfall :) 

MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community