Frage von stephan93, 43

Bewerbung als Küchenhilfe bitte einmal Bewerten?

Hier der Text dazu :

Sehr geehrter Herr XXXXXXX,

durch einen Ihrer Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Sie Küchenhilfen suchen. Gern möchte ich mich Ihnen als anpackende Unterstützung für Ihr Team vorstellen.

Da ich seitdem 08.11.2011 bei der Firma xxx als Küchenhilfe tätig bin, bringe ich auch schon einige Erfahrungen in diesem Bereich mit. Zu meinen Aufgaben gehörten neben dem Vorbereiten der Zutaten und Gerichten auch Reinigungstätigkeiten wie das Abspülen von Geschirr. Zudem konnte ich meine Fähigkeiten und mein Wissen bei ihnen im Unternehmen bereits unter Beweis stellen da ich bei ihnen in der Kantine der Sparkasse arbeitete

Dank meiner bisherigen Beschäftigungsverhältnisse sammelte ich Erfahrungen sowohl im Housekeeping als auch im Servicebereich. Dabei konnte ich stets meine Flexibilität, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen.

Gerne möchte ich meine Erfahrungen und Kenntnisse in Ihrem Unternehmen einbringen und erweitern. Mit mir gewinnen Sie eine freundliche und lernbereite neue Mitarbeiterin. Über Ihre Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von rotreginak02, 24

Ganz gut gelungen. Doppelungen weglassen, "seit dem" auseinander schreiben, danach im Präsens weiter...denn du arbeitest da ja noch, oder?

Dir viel Erfolg!

Kommentar von stephan93 ,

Danke, ist aber für einen Freund von mir XD

Kommentar von rotreginak02 ,

dann gilt meine Antwort halt für den Freund ;-)

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Arbeit & Bewerbung, 18

Hallo stephan93,

wennn Du dort schon mal gearbeitet hast, solltest Du Herrn X erstmal persönlich oder telefonisch ansprechen.

Antwort
von DracoSodalis, 15

Hallo Stephan, 
das ist endlich mal ein vernünftiges Anschreiben was ich bisher so hier in GF gelesen habe... :-) 

Einleitung: 
Schreib anstatt Mitarbeiter = Kollegen mit Namen. 

Die Einleitung ist nicht schlecht. Das ist genau was ich mir von anderen gerne mehr wünsche.. Persönlichkeit, Witz, Charme und nicht diese typischen Standard-Vorlagen die man schon in den 80igern schrieb.. :-)
Und genau das macht eine Bewerbung aus :-)

Weiter unten wirst du leider wieder förmlicher..
Mach dich nicht kleiner als du bist.. 

Du schreibst:
Das du seit 2011 als Küchenhelfer tätig bist, und bringe auch schon EINIGE Erfahrungen mit..

Hallo? Wenn du seit 2011 tätig bist, dann hast du schon mehr Erfahrungen auf dem Buckel ;-)

Du bewirbst dich in einer Sparkassen-Kantine und schreibst als Nebensatz rein das du schon mal dort gearbeitet hast ? Hey.. mache ihn zum Aufhänger.. und schreibe auch die Zeit damit rein..

Und wenn du schon mal dort gearbeitet hast, dann formuliere auch das schreiben so, nicht als Neuanfänger in dem Unternehmen als hättest du noch nicht dort gearbeitet..

Und noch was.. Behalte Dein Charme wie oben bei.. :-)  

Antwort
von Sanja2, 27

nicht schlecht.

Ich würde die Mitarbeiterin die dir das erzählt hat mit Namen nennen. Du schreibst zwei mal "unter Beweis stellen" da würde ich einmal eine Alternative schreiben.

Antwort
von Halli79, 17

Achte genau auf Rechtschreibung und Grammatik. Die angesprochene Wiederholung weg und dann ist gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community