Frage von Retrohure, 104

Betrunken stehe ich mehr auf Frauen als nüchtern - was hat das zu bedeuten?

Hallo,

ich, männlich, bin mir meiner Sexualität irgendwie eher unsicher. Kann so beidem was abgewinnen, habe aber bisher nur "theoretisches" Wissen :D

Das Ding ist jetzt aber, dass ich betrunken viel mehr auf Frauen stehe, eigentlich nur. Ich quatsch dann auch eher Frauen an und flirte viel - dass ich betrunken einen Mann anspreche ist ziemlich unwahrscheinlich. Was ist davon zu halten? Ist das dann "eher " was ich mag? Normalerweise müsste man betrunken ja die Hemmungen verlieren und wenn ich dann auch auf Kerle stehe, meine gesellschaftlichen Hemmnisse dagegen verlieren? Oder heißt das, dass ich eher Frauen mag?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von laulau5000, 62

Mir fallen spontan Sprüche ein, wie "Ein bisschen bi schadet nie" oder "Betrunkene sind immer ehrlich". Letztendlich ist es schwer zu sagen, was genau das bedeutet. Ich schätze deine Antworten findest du mit der Zeit selbst :)

Kommentar von Retrohure ,

Genau an die Sprüche (vor allem letzteren) musste ich auch denken und daher hab ich auch die Frage gestellt :D

Kommentar von laulau5000 ,

Okay :D Naja ich finde jedenfalls, dass man das mit der Zeit herausfindet und jeder irgendwann seine Sexualität in Frage stellt. Mit anderen Worten: Mach dich deshalb nicht fertig und tu das, was du für richtig hälst. So findest du die Antwort :)

Kommentar von Retrohure ,

Danke - weniger denken, mehr machen. Das hab ich mir schon so oft vorgenommen, aber irgendwie bin ich so ein Kopfmensch >.<

Kommentar von laulau5000 ,

Bin ich auch :D Mach dir nichts draus :)

Antwort
von PearlMayflower, 22

Ich würde mal sagen, dass sich da schlicht und einfach die Präferenz für Frauen bei deinem betrunkenen Ich zeigt. Es könnte sein, dass Alkohol sich bei Dir nicht durch eine enthemmende Wirkung in der normalen Form zeigt sondern eher Etwas ist, dass dich gesellschaftskonformer macht, weil Du eventuell denkst(wenn auch nur im Unterbewusstsein), dass vor allem von betrunkenen Männern diese leicht aufdringliche Art und Weise von männlicher Heterosexualität verkörpert werden muss? Kann natürlich auch totaler Quatsch sein, ich meine: ich kenne Dich ja nicht und kann Dich deshalb schlecht einschätzen. Es könnte natürlich auch der gegenteilige Fall sein, sodass Du also eher auf Frauen als auf Männer stehst und dir das mit Alkohol eher eingestehen kannst (klingt für mich aber eher unlogisch). Vielleicht bist Du ja auch einfach bi und hast wenn du trinkst eher eine heterosexuelle und ansonsten eine eher homosexuelle Präferenz. Am Ende des Tages ist das aber alles nicht wichtig, man muss nicht immer Gefühlen und Trieben Namen aufzwingen. Man mag wen man mag, wann, wo und mit wem das auch sein mag.

:D

Antwort
von dermitdemhund23, 24

Du wirfst Homosexualität und Hemmungslosigkeit in einen Kessel. Das macht aber keinen Sinn. Wenn du besoffen bist, dann handelst du ohne nachzudenken und tust einfach das wonach der gerade ist. Warum solltest du plötzlich auf Kerle stehen, wenn du besoffen bist?

Kommentar von Retrohure ,

Weil ich ja nüchtern auch auf Kerle stehe. Nüchtern: 50 % Kerle, 50% Frauen (so zirka - manchmal sogar auch mehr Kerle). Betrunken: 100% Frauen. Macht für mich keinen Sinn.

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Achso. Was soll es schon zu bedeuten haben? Dass du schwul bist? Dass du hetero bist? Ist doch vollkommen egal, mach doch einfach wozu du Lust hast. 

Antwort
von ZweiEuro, 28

Kenn ich (leider). Betrunken fallen, wie du schon richtig gesagt hast, die Hemmungen. Ich würde aber nicht sagen, dass du schwul bist, wenn überhaupt dann bi. Also keine Sorge, einfach nüchtern genauso flirten und alles ist gut ;) du kannst ja einfach smalltalk machen oder so was 

Antwort
von Ontario, 11

Wahrscheinlich sind in deiner Umgebung nur Frauen, auf die du nur stehst, wenn du betrunken bist. Im nächternen Zustand sind die eben nicht dein Fall. Da gibt es doch so eine Stammtischaussage, die lautet "man kann die auch schön saufen". Alkohol verändert eben die Grenzen und Fähigkeit etwas so beurteilen, wie man das in nüchternem Zustand wahrnimmt. Ich würde nicht sagen, dass das etwas mit deiner Sexualität zu tun hat, eher mit der Vernebelung der Sinne. Ich glaube es gibt da mehr Männer denen es so geht wir dir. Die würden sich im betrunkenen Zustand mit einerr Frau einlassen, was bei Nüchternheit absolut undenkbar wäre.

Kommentar von Retrohure ,

Ja, das versteh ich. Ich verstehe aber nicht, warum ich dann weniger auf Männer stehe. Im Grunde müsste ich mir dann ja auch die Männer schön trinken.

Antwort
von VeggiGirl92, 22

Man kann sich niemanden "schöntrinken". Man trinkt sie sich sogar "hässlicher". Das einzige ist tatsächlich, dass man enthemmter wird. Vielleicht bist du auch Bi?

Antwort
von Buddhishi, 25

Hi Retrohure,

betrunken fällt das Bewußtsein immer mehr aus. Und das interpretiere ich so:

Nüchtern ist Dir bewußt, Du darfst Du selbst sein und Dich zu Deiner  Homosexualität bzw. Bisexualität bekennen, aber betrunken sind die alten anarchischen Strukturen stärker und das gewohnte/'erlernte' Rollenverhalten ebenfalls.

LG

Antwort
von SteffiBochum, 13

Hi Retrohure!

Ich habe gerade deine Frage gelesen und mich darin in gewisser Weise selbst wiedergefunden. ^^

Ich bin heterosexuell, stehe also auf Männer. Wenn ich aber betrunken bin, tendiere ich manchmal zur Bisexualität und habe deshalb auch schon mal Erfahrungen mit Frauen gemacht.

Zunächst dachte ich auch, dass ich wohl etwas wankelmütig in Bezug auf meine Sexualität bin. Ich habe mir das aber letztendlich so erklärt, dass ich durch den Alkohol einfach hemmungsloser und somit experimentierfreudiger bzw. offener werde.

Vielleicht ist das bei dir ja ähnlich.

Ich kann daran absolut nichts schlimmes finden, sondern sehe es nun eher als eine Bereicherung an. Wenn es eben Spaß macht, ist es doch super! 👍😉

Lg! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community