Beim Katana Kauf was muss man beachten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du willst also ein in China hergestelltes Schwert kaufen, das ähnlich einem japanischen Katana aussieht.

Okay, daran ist prinzipiell nichts auszusetzen. Wichtigste Frage ist - wozu brauchst du es, wozu wirst du es benutzen?

Für Iaido? Dann ist ein stumpfes Schwert erforderlich, in praktisch allen Dojos sind scharfe Schwerter verboten.

Für die Kendo-Kata? Dann ist ein stumpfes Schwert erforderlich.

Um Sachen zu zerhacken? Dann nimm ein Beil, das kriegst du für fünf Euro im Baumarkt.

Zur Dekoration? Dann willst du es in der Wohnung offen ausstellen, was bedeutet, dass es ein stumpfes Schwert sein muss (denn für die Lagerung scharfer Schwerter gibt es gesetzliche Vorschriften, da sie juristisch als Waffen eingestuft werden).

Also ist schon mal klar, dass du ein stumpfes Schwert kaufen willst. Was für eines soll es denn sein? Da gibt es Qualitätsunterschiede. Zuerst schon beim Stahl. Je höher die Zahl des Kohlenstoffstahls ist, desto besser (Faustregel, Fachleute bitte jetzt nicht Ausnahmen rauskramen). Billige Schwerter sind aus 1045er Stahl, bessere aus 1060er Stahl oder 1090er Stahl. Vielleicht magst du eine gefaltete Klinge, so wie bei den Originalen, dann sind die in der Regel aus 1060er Stahl. Wenn du aslo eine gute Klinge willst, nimm eine gefaltete 1060er oder ungefaltete 1090er Stahl Klinge. Eine echte Härtelinie (Hamon) ist schön, wird aber in dieser Qualitätsstufe nciht zu bekommen sein.

Achte darauf, dass der Griff aus Holz und nicht aus Plastik ist, dass echte Rochenhaut (Samegawa) verwendet wird und dass die Wicklungen aus guter Baumwolle oder Leder, eventuell sogar aus Seide sind. Baumwolle ist okay.

Tsuba sollte aus Eisen sein und lackiert, Fuchi, Menuki und Habaki aus Messing (manchmal sind Fuchi, Menuki und Habaki aus Silber, oft ist das dann aber nur versilbert - ich ziehe simples Messing unbedingt vor). Das Saya (die hölzerne Schwertscheide) sollte eine einfache Saya ohne jede Verzierung sein, entweder hochglanzlackiert oder matt lackiert.

Das Schwertband (Sageo) wird meist aus Baumwolle sein, ein traditionell seidenes Sageo ist aber schöner. Schaue halt, ob der Anbieter seidene Sageo zur Auswahl hat. Bei Schwertern der gehobenen Qualität wird das der Fall sein.

Zur Info: ich betreibe seit den 1980er Jahren japanische Schwertkunst, habe den 2. Dan, habe bisher ein original japanisches, maßgearbeitetes Katana erworben sowie ein preiswertes Chinaschwert - das gar nicht schlecht ist.

Hier ein guter Bericht, der zeigt, wie chinesische Schwerter der unterschiedlichen Kategorien gefertigt werden:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nitarius
16.12.2015, 11:45

"Dann willst du es in der Wohnung offen ausstellen, was bedeutet, dass es ein stumpfes Schwert sein muss (denn für die Lagerung scharfer Schwerter gibt es gesetzliche Vorschriften, da sie juristisch als Waffen eingestuft werden)" 

- Das ist nicht gänzlich korrekt, sollten stumpfe Scherter keine Waffe sein, so sind sie immerhin noch gefährliche Gegenstände, ebenfalls mit Regelungen und Geboten. Zudem gibt es keine Norm, die beschreibt, ab wann ein Schwert als scharf oder stumpf zu kennzeichnen ist. (selbst bei Deko-varianten gibt es empfindliche Unterschiede)  

Befindet sich das Schwert in einer WG oder Familie, dürfen lediglich Minderjährige und/oder Unbefugte keinen Zugang dazu haben, ein abschließbarer Schrank reicht als Schutz aus. Wohnt er alleine spielt das keine Rolle, Erwerb und Besitz sind frei ab 18 Jahren.

0

Wenn das Schwert ausschließlich zur Dekoration bestimmt ist, sind die Werte in erster Line egal. Hier reichen schon Repliken von Amazon für 30- 50 Euro. Da dir die Beschaffenheit offensichtlich wichtig ist, nehme ich an du willst nicht das Gefühl haben, etwas billiges und unechtes in der Hand zu halten.

Wenn dein Budget 250 Euro beträgt, kann man durchaus etwas solideres finden. Aus eigener Erfahrung würde ich dir folgendes empfehlen: 

http://www.swords-and-more.com/shop1/john-lee/musashi-ichi-katana-p-3471.html

Ein relativ solides Schwert, gut verarbeitet für diese Preisklasse. Schau dich auf der Seite mal um, dort gibt es viele Schwerter für deine Ansprüche.

Die Werte von denen du sprichst, also Art des Stahl (z.B. 1095 Kohlenstoff) oder die Rockwell-härte an der Schneide und Klingenrücken werden erst in einer höheren Preisklasse interessant. Solche Schwerter werden für Schnitttests (Tameshigiri) benötigt.

Dann muss ich doch nochmal fragen, ob du das Katana auch "führen" willst. Die Handhabung mit solchen Klingen will geübt sein, Fehler bezahlst du mit deiner Gesundheit. Sollte diese Kampfkunst für dich interessant sein, besuche bitte vor dem heimischen Training den Schnupperkurs einer x-beliebigen Schwertkampfschule oder lerne die Bewegungen mit Trainingsschwertern, solange bis du sicher bist, dich nicht selbst zu verletzen. Die Mitgliedschaft in einem solchen Verein ist natürlich auch nur förderlich, wenn auch meiner Meinung nach nicht zwingend erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelSchorsch
16.12.2015, 12:16

Nur zum Hinweis: das verlinkte schwertähnliche Objekt ist ein John Lee-Schwert, nicht unbedingt minderwertig, aber doch eben sehr preiswerte chinesische Massenware der untersten Qualitätskategorie. Aber als Wanddeko ausreichend.

0

Auch wenn ich dafür zu einer anderen ähnlichen Frage schon getadelt wurde ... doch noch ein kleiner Tipp aus Sammlersicht:

Es gibt durchaus intakte echte alte Schwerter als Wakizashi schon ab ca. 800EUR und als Katana so ca. ab 1400EUR zu erwerben! Da hat man dann wenigstens ein echtes altes Teil von bleibendem Wert an der Wand hängen :o) Vielleicht ist das ja eine Überlegung wert?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also, ich kann jetzt nicht so richtig nachvollziehen, warum jetzt die beschaffenheit bei einem dekostück eine sooo große rolle spielen soll.

die frage ist doch ganz einfach: will ich deko oder qualität. qualität hat nun mal ihren preis. so einfach ist das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du willst dir für 250€ nen katana kaufen?  dir ist klar wieviel arbeit in der herstellung steckt und dass du für den preis max ne billige replika aus china bekommst?

für nen authetisches originales schwert, wird nichmal der vierfache preis reichen

wenn du dir als müll kaufen willst, spar dir das geld und kaufs dir für 50 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?