Frage von CodingUnited, 169

Bei Schularbeit geschummelt mit Handy, Folgen?

Hi,

Ich hatte am Freitag Deutsch Schularbeit, wobei wir eine Inhaltsangabe bezüglich einer Geschichte verfassen mussten. Ich habe mein Handy verwendet und hatte es im Federmäppchen, wobei ich nach der Inhaltsangabe "googelte" und fand auch eine.

Ich habe diese als "Vorlage" genommen und "abgeschrieben" - wobei ich eigene Sätze hatte und teilweise was ausgelassen habe usw. - also nicht wirklich erkennbar.

Ein Kollege aus der Schule hat allerdings vor mich zu verpfeifen, wenn ich eine bessere Note als 3 habe.

Wenn er der Lehrerinn sagt, ich hätte geschummelt, ich sage "Nein" und sie findet den Text im Internet nicht ähnlich mit meiner Schularbeit bzw es erkennt keine dritte Person, hat sie dann ein Recht mir eine Fünf ( komme aus AT ) zu geben?

Der Text im Internet diente wirklich nur darum, mich daran zu orientieren... und ich gestehe mir selber ein, dass es eine schlechte Idee war...

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 49

Du hast nicht "geschummelt" - du hast betrogen. Punkt.
Du hast dir Vorteile beschafft, die deine Klassenkameraden nicht hatten.

Ich habe diese als "Vorlage" genommen und "abgeschrieben" - wobei ich eigene Sätze hatte und teilweise was ausgelassen habe usw. - also nicht wirklich erkennbar.

Tja.
Deine eigenen Sätze dürften etwas anders "klingen".
Falls es deiner Lehrerin auffällt, kann sie dich immer noch anders prüfen und so herausfinden, dass du keine Ahnung vom Thema hattest.
Falls es deiner Lehrerin nicht auffällt, fühlst du dich bestimmt richtig gut, woll?

Antwort
von msmiley, 45

Hey!

Wenn diese Person dich verpetzt, wird deine Lehrerin vermutlich im Internet nach dem Text schauen. Sind dort Absätze oder einige Sätze in deinem Aufsatz dabei die haargenau so im Internet stehen, zählt das zu einem Plagiat und das wird bestraft. Wie hoch die Strafe sein wird, wird vom jedem Lehrer anders gehandhabt, wenn du Pech hast, bekommst du eine 6. Doch solange sie dich bei der Tat nicht erwischt hat und sie somit keine Beweise hat, kann sie dir nichts vorwerfen und somit kein Abzug geben, es sei denn du hast zu offensichtlich Sätze abgeschrieben/ dein Aufsatz ähnelt diese vom Internet zu sehr. Oder natürlich, du gibst es offen und ehrlich zu. 

Antwort
von GravityZero, 86

Wenn sie den Text im Internet findet und er wirklich sehr ähnlich ist, kann sie dir eine schlechtere Note geben.

Kommentar von CodingUnited ,

Aber andere Folgen habe ich nicht zu befürchten oder?

Kommentar von GoldenPie ,

Nein kann sie nicht, denn sie darf dich nur bestrafen, wenn sie dich während der "Tat" erwischt.

Kommentar von adabei ,

Das stimmt so nicht.

Antwort
von Wischmop15, 82

Soweit ich weis müsste sie dich ja bei der tat erwischen - es könnte ja auch sein das du am Abend davor genau die Internetseite auf der du während dem Test war gelernt hast und das der andere des jetzt nun einfach als Neid sagt. 
Lass dich nicht erpressen er hat nichts in der Hand gegen dich ;)

Antwort
von DieSassii, 65

Ich würde das niemals zugeben, erst dann kann sie dir die 6 geben. Den anderen würde ich meine Note gar nicht sagen und seine Vorwürfe definitiv abstreiten. Textähnlichkeiten können auch zufällig sein oder vorher gelernt 🙌🏻

Kommentar von CodingUnited ,

Ich gebe es generell nicht zu, wenn der Kollege es "petzt" streite ich es einfach ab und egal was jemand Drittes sagt, ich habe etwas deratiges nicht getan. Wobei was ich eher befürchte ist, dass die Lehrerin sich nicht für das Gesetz interessiert und mir einfach eine 5 gibt.

Kommentar von DieSassii ,

Glaub ich eher nicht, aber dann sag halt einfach, dass sie das nicht darf bzw dass sie dir gar nichts beweisen kann..

Was ist dein Schulfreund eig für ein arsc*???:D

Kommentar von CodingUnited ,

Ist kein Freund, benutze das Wort Kollege als "Schulkollege" und nicht als Freund. Generell ist er einfach ein Ars*h der das vor hat - und der generell immer jeden beneidet.

Kommentar von DieSassii ,

Oh Gott du arme, mit solchen Leuten ist man echt gestraft :D

Antwort
von babo466, 76

Ja du bekommst einen 6 wenn sie es merkt

Antwort
von Typausulm, 56

Die kann ja nicht beweisen das du das abgeschrieben hast. Die wird auch nicht jeden Text im internett mit deinem vergleichen.

Kommentar von Typausulm ,

Nachträglich darf man auch keine Noten verschlechtern. Auch wenn du es zugibst.

Antwort
von GoldenPie, 60

Nein, denn sie hat dich nicht beim schummeln erwischt. Da kann ja jeder sagen, dass ein anderer aus der Klasse geschummelt hat. Du kannst ja sagen, dass du mit dem Handy gelernt hast, also dass du zu Hause übers Internet die Sachen auswendig gelernt hast oder so.

Fazit: Sie kann dich nur bestrafen mit einer 6, wenn sie dich dabei erwischt, während du schummelst.

Kommentar von CodingUnited ,

Genau das selbe dachte ich mir ja auch. Es kann ja auch per Zufall sein, dass ich genau diese Geschichte gelernt bzw. zur Übung verwendet habe und dabei kann sie mir doch keine 5 geben.

Kommentar von msmiley ,

Aber wenn wirklich ganze Sätze in deinem Aufsatz sind, die auch im Internet stehen, dann ist das ein Plagiat und wird bestraft. Da zählt die Ausrede nicht, du hättest sie als Übung genommen, denn dann hättest du nicht ein paar gleiche Sätze drin, die auch 1:1 im Internet stehen. Ein Satz reicht in der Regel schon, es muss gar nicht der ganze Aufsatz sein. Unsere komplette Kursstufe hatte dieses Problem mit dem "Auf die Klausur lernen und zufälligerweise auf den Text gestoßen", weil wir alle bereits wussten, welcher Text dran kam. Wurde bei denen, die ein Plagiat hatten mit Minus 3 Notenpunkten bestraft, was wirklich human ist, wenn man bedenkt, dass andere den kompletten Aufsatz auswendig gelernt haben^^ denke aber nicht, dass das bei dir auffliegen wird, wenn du das wirklich abgeändert hast als vom Internet, also keine Bange!:)

Kommentar von GoldenPie ,

Ich weiss nicht wie das im Gesetz geregelt ist aber es wäre ja dann theoretisch Aussage gegen Aussage. Deshalb ist es kein Beweis nur weil ein oder mehrere Sätze 1 zu 1 im Internet stehen. Ich denke ohne einen wirklichen Beweis (beim Schummeln erwischt werden) kann dir der Lehrer meiner Meinung nach gar nichts anhaben. Wenn er es doch tut, dann würde ich es entweder in Kauf nehmen und dem A****loch von Klassenkameraden, der dich verpetzt hat, in Zukunft komplett aus dem Weg gehen oder mal im Gesetz nachschauen, ob die Strafe gerechtfertigt ist, wenn du beim Schummeln nicht erwischt worden bist.

Kommentar von msmiley ,

Uns wurde gesagt, dass ein Plagiat reicht, um festzustellen, dass "gemoggelt" worden ist und das ist verboten, da der Aufsatz jemand anderem gehört und das so etwas wie Diebstahl ist, weil man diese Sätze als seine ausgibt. Wenn die Sätze umformuliert sind, ist es ok, aber die Wahrscheinlichkeit, dass man zufälligerweise ein paar Sätze 1:1 wie im Internet in seiner Arbeit stehen hat, ist relativ gering und somit könnte man schon "beweisen", dass gemoggelt wurde, auch wenn es ziemlich vage ist. Bei uns wurde das durchgezogen obwohl wir alle kein Handy zum Schummeln hatten, denn ein Plagiat ist Plagiat, egal ob man die Sätze auswendig gelernt hat oder eben mal im Internet nachgeschaut, aber ich weiß ja nicht, wie streng oder locker die Lehrerin das sieht. 

Antwort
von nonamestar, 49

Wenn die Aussage Deines Klassenkameraden abgegeben ist, wird die Arbeit mit 6 bewertet.

Das ist die gerechte Bewertung für Betrug.

Kommentar von CodingUnited ,

Dafür ist doch ein Beweis notwendig oder nicht? Sonst könnte doch jeder behaupten "Mr. X hat geschummelt".

Kommentar von GoldenPie ,

So ist es, es braucht einen Beweis.

Antwort
von lupoklick, 18

Pssst....

Lehrer und Lehrerinnen lesen mit ;-)))

Antwort
von lupoklick, 48

Gib es zu und kassiere die 5 (in D 6)

statt erpressbar zu werden

Kommentar von CodingUnited ,

Joa, es war aber nicht ich alleine sondern es waren 4-5 Leute.

Kommentar von lupoklick ,

... die bösen Anderen.... wie schäbig von DIR !!!

Kommentar von CodingUnited ,

Es war tatsächlich nicht ich alleine, der "Hilfsmittel" benutzt hat.

Kommentar von lupoklick ,

na und? .... was hat DEIN Elend mit Anderen zu tun`?

Antwort
von JanSlike, 53

Du kannst auch sagen, dass du dir diesen Text VOR der Arbeit durchgelesen hast und dich inspirieren lassen hast :D

Kommentar von CodingUnited ,

Rausreden wäre kein Problem, das andere ist wohl eher ob sie einfach arrogant ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten