Frage von JW61218, 183

Baby Gepard Zulegen in Deutschland welche genauen Voraussetzungen muss man erfüllen?

Man darf ja gepard, Tiger und noch andere Tiere dieser Art in Deutschland "besitzen" aber wie viel würde denn so ein Baby Gepard kosten mit den Voraussetzungen auch? Ps: gibt es schon welche in Deutschland die ein gepard und oder Tiger Zuhause besitzen??

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 94

Entweder bist du ein Kind, dir fehlt die nötige Reife oder du bist ein Troll. Kein Mensch mit Verantwortungsbewusstsein stellt so ne Frage.

Nein du darfst in Deutschland eben nicht einfach mal so eine große Raubkatze halten. Wozu auch? Wir haben domestizierte Hauskatzen. Was glaubst du wie gefährlich das wäre wenn sich jetzt jeder ne Raubkatze anschaffen kann? 

Die Voraussetzungen sind sehr hoch. Wenn man´s wirklich artgerecht machen möchte, dann brauchst mehrere HA Fläche, die du dann noch dem Lebensraum entsprechend umbaust und ein Schutzhaus. Da rechne mal mit Millionen Euro. Die laufenden Kosten was das Tier an Fleisch braucht und dann noch die Anfahrtskosten eines ganz speziellen Wildtierarztes (die wohnen nicht um´s Eck), da rechne mal mit 500 im Monat. 

Dazu musst du über ausreichend Fachwissen verfügen. Wenn du das hast, dann kannst du beim Amt ja mal anfragen. Aber mach dir keine große Hoffnung. Selbst Leute, die theoretisch alles haben bekommen die Haltung (zum Glück) nicht genehmigt. Wir müssen ja nicht jedem Tier die Freiheit rauben...

Kommentar von JW61218 ,

heftiger typ

Kommentar von VanyVeggie ,

???

Kommentar von Groefaz1996 ,

Also Ahnung hast du nicht so.. 

Das ist natürlich erlaubt. 

Google mal Gepard Sammy das ist ein Bekannter von mir der hat einen zuhause in Heilbronn. 

Mit freundlichen Grüßen 

Expertenantwort
von antnschnobe, Community-Experte für Tiere, 40
Außengehege: Mindestens 200 m2 für 1 Tier oder 1 Paar, zeitlich begrenzt unterteilbar in verbindbare Einzelgehege. Bei einer zeitweisen Unterteilung des Geheges oder Abtrennung eines Tieres müssen für 1 Tier mindestens 100 m 2zur Verfügung stehen.

GehegeeinrichtungÄste oder Baumstämme in geeigneter Dicke zum Klettern, Liegen und Kratzen sind erforderlich. Für Nebelparder sind Baumstämme und Äste so anzuordnen, dass möglichst viele Wege in unterschiedlicher Höhe gelaufen werden können. Je nach Art sind auch Felsaufbauten oder erhöhte Plattformen als Liegeflächen und Ausguck (insbesondere für Gepard) anzubieten. Es sind Sichtblenden, Ausweich- und Versteckmöglichkeiten nötig, die Tiere müssen sich vor den Blicken der Besucher zurückziehen können. Das Außengehege muss zwecks Sonnen- und Regenschutz teilüberdacht sein.Für Tiger und Jaguar ist eine Badestelle mit 10 m2 Größe erforderlich. Im Außengehege: Naturboden (wie gewachsen) oder geeignetes Substrat, wie Sand oder Rindenmulch oder – auf höchstens einem Viertel der Gehegefläche – planbefestigter Boden. Ruhige, abgedunkelte Wurfboxen sind für die Zucht unabdingbar. Für Nebelparde sind möglichst auch hoch gelegene Schlafboxen einzurichten. Puma, Schneeleoparden, Leopardenunterarten aus kalten Klimazonen Sibirische Tiger und Geparden benötigen als Witterungsschutz in der kalten Jahreszeit im Außengehege Schlafboxen, Geparde je Tier eine räumlich von den anderen Boxen getrennte Schlafbox von 5 m2.....

und vieles mehr dazu:

https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Tier/Tierschutz/GutachtenLeitlinien/Hal...
Antwort
von jww28, 75

Hi,

Da gibt es diverse Bestimmungen, erstmal gibt es Bundesländer, wie zb NRW, die die Haltung komplett verbieten, da bekommt man keine Erlaubnis. In manchen geht es unter Auflagen zB Bayern. Ein bundesweites Verbot ist allerdings im Gespräch und es ist fragwürdig, wie lange du das Tier dann hast.

Das Tier muss nachweislich aus einer Zucht kommen, dafür hat das Tier eine CITES Bescheinigung. Dann muss das Tier registriert und angemeldet werden in einen zentralen Register. Du brauchst ein Sachkundenachweis für Raubkatzen, musst ein lupenreines Führungszeugnis haben und eine Erlaubnis zur Haltung von exotischen Tieren beantragen. Dann wird sicherlich noch deine Haltung überprüft.

Die Haltung sieht übrigens zwingend ein gesichertes Gehege vor, das muss in jeden Fall vorhanden sein. Da empfiehlt sich ein Verbund aus Außen und Innengehege. Dafür musst du erstmal eine Baugenehmigung beantragen.

Dann kommen noch Kleinigkeiten, wie Versicherung, Impfungen, Untersuchungen, Wurmkuren, Fleisch besorgen.

Ach und der nächste Haken ist, das es sie nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt. Ohne Bescheinigung würde es für dich mit einer dicken Strafe enden und der vermeintliche Wildfang wird beschlagnahmt.

Und ich kenne nur die Fälle aus der Zeitung, zB hat eine in Sachsen Anhalt versucht Löwen zu halten, stand in der Zeitung weil die beschlagnahmt wurden aus Artenschutzgründen.

Kommentar von JW61218 ,

Ich würde gerne wissen wer deine Antwort als negativ gelikt hat

Antwort
von Tennismaus13, 61

Manchmal frage ich mich echt, wie ein Mensch auf solche Idee kommen kann. Traurig aber wahr!  Das grenzt nicht nur an Tierquälerei sondern ist es! In der Natur gibt es schon so wenige von Geparden, Tigern &co., durch die ganzen Wilderer - unterstütze doch lieber eine Tierschutzorganisation wie den WWF, der dafür sorgt, damit es in ein paar Jahren auch noch so wunderbare Exemplare gibt. Denn irgendwann werden sie ausgestorben sein, verursacht durch uns Menschen!

Du musst auch daran denken, dass ein Baby Gepard irgendwann ausgewachsen ist  und dann nicht mehr ein kleines süßes Tier ist! Dann ist es nämlich ein "Wildtier/Raubkatze", das Auslauf braucht und auf die Jagd gehen will.

Das ist ein lieb gemeintes Kommentar, dass dich aufrütteln soll, dass es sowas einfach nicht geben soll! Bitte tue mir ein Gefallen und schaffe dir keinen an, denn damit tust du dem Tier und auch dir das Beste :)

Liebe Grüße

p.s. Ich hoffe, dass du die Kosten, den du für den Geparden genutzt hättest, lieber in eine Tierschutzorganisation steckst .

Kommentar von JW61218 ,

Danke und stimmt auch☺

Kommentar von JW61218 ,

Danke für die info mit wwf das werde ich mir merken

Kommentar von Tennismaus13 ,

Da würden sich die Tiere bestimmt freuen ;)

Kommentar von JW61218 ,

☺🤗

Kommentar von Tennismaus13 ,

https://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/WWF-Arten-Portraet-Gepard.... 

Hier habe ich einen super tollen und vor allem aufrüttelnden Beitrag des WWF´s gefunden über den Gepard - einfach nur traurig, wenn man sieht, wie es um sie steht! :(

Antwort
von peace1287, 35

Ein Gepard gehört nicht in Gefangenschaft! 

Geparden sind Steppen und Savannen Tiere. Das Gebiet eines Geparden beträgt um die 40 Quadratkilometer. Geparden laufen daher sehr viel. Das laufen gehört für einen Geparden zum Wohlgefühl dazu. Ihm das zu nehmen ist Tierquälerei! 

Also was soll der Blödsinn, so ein Tier in Gefangenschaft halten zu wollen!!? Leute denen das Wohl solcher Tiere am Herzen lieg, würden nie im Leben auf die Idee kommen, diese Tiere in Gefangenschaft zu halten!!!

Antwort
von Catman2000, 55

Ich will mal nicht wie dir anderen meckern ;D
Trotzdem halte ich das nicht für eine gute Idee :)
Bist du über 18?
Ein gepard braucht sehr sehr sehr viel Auslauf also nicht irgendwo in einer Wohnung und ist nicht für immer klein und süß :)

Wie die Rechtslage ist ..kann ich jetzt nicht genau sagen,

aber mir speziellen paieren und mit viel viel Auslauf.. dieser Auslauf bzw. Das Gehege muss auch gut gesichert sein.

LG Catman ;)

Kommentar von Catman2000 ,

speziellen Papieren*

Kommentar von JW61218 ,

ok☺

Antwort
von herja, 94

Hi,

du bist gar nicht in der Lage ein Gepard artgerecht zu halten und die Auflagen zu erfüllen!

https://www.gutefrage.net/frage/gepard-als-haustier

Kommentar von JW61218 ,

woher willst du das denn wissen? Man sucht hier nach Rat und Infos und dann kann man es SELBER wissen ob es geht oder nicht!!?

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Zum Glück braucht man es selber nicht zu wissen. Dafür gibt es in D Tierschutzgesetze, leider immer noch nicht hart genug.

Kommentar von herja ,

Du bist ja nicht der Erste, der diese Frage stellt, oder glaubst du das etwa?

Kommentar von JW61218 ,

keine Ahnung gibt es nicht wenigstens Zoos oder so wo man geparden Babys halten darf oder Milch geben sowas? Denn sie sind voll süß

Kommentar von viomio82 ,

Delphine sind auch süss...lege ich mir deshalb einen in die Badewanne??

Kommentar von JW61218 ,

Bei dir weiß man das ja nicht?

Antwort
von viomio82, 104

Wildtiere gehören in die Wildnis. Punkt, Ende, aus!!!!

Kommentar von JW61218 ,

? Man darf sie in Deutschland haben??

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Und wie lange bleibt ein Baby-Gepard klein und niedlich?

Und dann? Ab in die Wurst oder ins Tierknast ?

Kommentar von JW61218 ,

Nein so wie wenn man ein Hund oder Katze hat warum so verwirrt oder negativ denken?

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Ein Hund oder eine katze sind Zuchttiere, aber auch da halte ich die Wohnungshaltung für Quälerei. Ein Gepard braucht mehere ha Freiraum und die Möglichkeit zur Jagd, alles andere ist Tierquälerei.

Kommentar von VanyVeggie ,

Wieso ist für die Wohnungshaltung Tierquälerei? Katzen können trotz Wohnung Freigang haben. Und Hunde brauchen kein Garten. Das ist meist noch ein Vorwand für faule Frauchen und Herrchen mit dem Hund nicht regelmäßig raus zu gehen. Ein Hund kann sich nicht im eigenem Revier auslasten, der braucht immer ausserhalb Bewegung, ob Garten oder Balkon. 

Kommentar von viomio82 ,

Du musste einige Dinge dafür erfüllen und selbst dann ist es Tierqual. diese Tiere müssen rennen Du brauchst also ein Riesen Gelände. Das sind KEINE Haustiere. Ein Mensch wird ihnen nicht gerecht.

Kommentar von JW61218 ,

und wenn man ein gehe hat das groß genug ist?

Kommentar von JW61218 ,

Gehege*

Kommentar von viomio82 ,

Du verstehst es nicht oder. Soll ich Dich mal einsperren?? Tierquälerei!!!!!!!!!!

Kommentar von JW61218 ,

Hast du ein Haustier oder schon mal gewünscht? viomio82??

Kommentar von JW61218 ,

Danke vanyveggie, ihr denkt immer nur so negativ ausserdem ist es nicht meine Absicht tierquälerei zu machen tiefer sinken kann man nicht!?

Kommentar von viomio82 ,

jap...bin im Tierschutz und helfe Hunde aus Ungarn nach Deutschland zu vermitteln. ich unterstütze keine Rassenzucht oder sonst was...Und wir gucken genau wer ein Tier bekommt führen auch hinterher Kontrollen durch. Denn auch nicht jeder Hund wird hier artgerecht gehalten. Trotzdem geht es gerade um Wildtiere.

Kommentar von JW61218 ,

Das ist völlig egal es geht ums Prinzip also bist du selbst genau so schlimm! Wie du es bei mir anscheinend behauptest

Kommentar von viomio82 ,

Deine Prinzipien sind ein Knaller. ich bin realistisch mein Freund. Du bist einfach nur jung und naiv...Diskussion beendet!

Kommentar von JW61218 ,

glaubst du!

Kommentar von JW61218 ,

Sie sind ein Knaller weil es wahr ist!

Kommentar von VanyVeggie ,

Ich kann verstehen, dass dich das ein oder andere Tier reizt. Aber es seiner Freiheit zu berauben ist nicht in seinem Sinne und hat nix mehr mit Tierliebe zu tun. Wenn du dich wirklich für Geparden interessierst, dann informiere dich über sie und schaue sie dir evtl in ihrem richtigen Lebensraum an und schütze diesen (der Lebensraum der Geparden ist mitunter bedroht). 

Man kann und sollte nicht alles haben, was man toll findet. Grade wenn es Tiere sind.

Kommentar von JW61218 ,

tut mir leid an alle meine Argumente und alles waren nicht böse gemeint ich wollts einfach nur gut meinen😔

Kommentar von VanyVeggie ,

Nicht schlimm. Hauptsache du bist zur Einsicht gekommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community