Gibt es eine Ausbildungsverkürzung für mich, wenn ich als nächstes Fitnesskauffrau werden möchte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, durch deine vorige Ausbildung kannst du diese Ausbildung nicht verkürzen, durch gute Noten allerdings schon.

Wenn du ein Abitur hast kannst du die Ausbildung auf 2 Jahre verkürzen.
Mit mittlerer Reife auf 2,5 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franzy14
20.01.2016, 14:31

Also allein durch die mittlere Reife muss ich keine 3 Jahre sondern nur 2,5 Jahre lernen? :-)

0
Kommentar von ATorres9
20.01.2016, 14:34

Wenn du entsprechende Noten in der Berufsschule schreibst, ja. Ich meine du bräuchtest einen Durchschnitt von 2,4 um zu verkürzen. Das ist allerdings abhängig vom Bundesland.

0

Hallo franzy14,

ja, das müsste gehen. Hier ein Auszug zum verkürzen der Ausbildungszeiten:


Ausbildungsbetrieb und Auszubildender beantragen gemeinsam die Verkürzung bei der zuständigen IHK. Die Voraussetzung für die Verkürzung ist unabhängig von den Berufsschulnoten.

Mittlerer Bildungsabschluss = max. 6 Monate

Abitur bzw. Fachhochschulreife = max. 12 Monate

Vorherige Ausbildung im verwandten Beruf = im angemessenen Umfang

Aber warum erkundigst Du Dich nicht einfach nach der Weiterbildung zum Fitnessfachwirt (Zulassungsvoraussetzungen etc.) direkt bei den zuständigen Akademien? Vielleicht musst Du nicht unbedingt nochmal eine volle Ausbildung machen um hier umzusteigen?

Anbieter für die Weiterbildung zum Fitnessfachwirt oder Sportfachwirt findest Du hier bei uns zum vergleichen und anfragen:

https://www.fortbildung24.com/fitnessfachwirt-sportfachwirt-ihk/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franzy14
21.01.2016, 07:04

Danke für die ausführliche Antwort, ich werde mich mal umsehen. :-)

0