Frage von FullmetalMiku, 219

Angst vorm Abwürgen/Autofahren?

Hallo!...

ich habe gerade so eine kleine Angst phase... ich hatte heute meine dritte Fahrstunde und es war einfach nur schrecklich. Ich habe sowieso schon Probleme mit dem Anfahren und jedes zweite mal würge ich ständig ab.. irgendwie kam mir mein Lehrer auch schon aggressiv rüber immer wieder wenn das passiert ist..

Jedoch ist heute was passiert was echt nicht hätte kommen müssen... Ich bin (mal wieder) abgewürgt und ein Fahrzeug mit einem Ausländischen Kennzeichen stand hinter mir... Da er anscheinend das Wort "Fahrschule" nicht lesen konnte, hat er wie bekloppt gehupt.. Ich bin ein sehr schreckhafter Mensch.. und angespannt war ich schon davor.. aber dann bin ich so aufgeschreckt, dass ich danach wirklich gar nichts mehr konnte.. mein Fahrlehrer hat auch schon Sorgen um mich gehabt und nach der Stunde mich auch noch mal angeschrieben dass es wirklich nicht so schlimm war und so etwas immer wieder passieren kann aber ich mich nicht unterkriegen soll.

Dennoch habe ich jetzt extrem Angst vor morgen..(morgen ist meine nächste Stunde) Und am liebsten würde ich einfach alles abbrechen und aufhören und ich hab einfach nur panische Angst...

Liegt es wirklich an mir dass ich so schlecht bin?.. Gibt es irgendwelche Tips fürs anfahren?

Grüße..

Antwort
von dolovacmelisa, 119

Schau mal, so ging es mir auch. 
Ich hatte Schweißausbrüche vor jeder Stunde, vor jedem Berg, jeder Ampel, alles hat mich einfach so nervös gemacht dass ich nur Fehler gemacht habe.

Beim Anfahren musst du einfach drauf achten dass du die Kupplung langsam loslässt und ein wenig Gas gibst. 
Je steiler der Grund worauf du anfährst desto mehr Gas musst du geben, aber an das langsam kommen lassen der Kupplung hat da keine Veränderung.

Lass dich nicht runtermachen, im Endeffekt musst du schauen dass DU deinen Führerschein hinkriegen musst und nicht die anderen. 
Lass dir von anderen hupenden Menschen nicht deinen Führerschein versauen. 
Die anderen haben ihn schon,die juckt nichts mehr aber du musst dafür zahlen und lernen. Und denk immer dran, jeder hat klein angefangen. 
Jeder der dich anhupt oder anstresst ist genauso oft abgewürgt wie du.

Sowas ist normal! Du bist erst bei der dritten Stunde, ich bin noch bei meiner 10 abgewürgt, also alles ist im grünen Bereich

Und glaube mir, denk dir einfach dass wenn du deinen Führerschein endlich hast, ein ganz neuer Abschnitt deines Lebens in voller Unabhängigkeit anfängt und du dir wünschtst nie wieder das Auto zu verlassen.

In der Ruhe liegt die Kraft, man sagt nicht umsonst

' Das ist so leicht wie Auto fahren'

Rede dir einfach ein dass alles möglich ist, dass du dass schaffst und dass jeder Anfang schwer ist. Mach dich nicht runter, du musst dich aufbauen wenn keiner zu dir steht :-)

Antwort
von undercxver, 82

Solche Idioten gibt es leider immer, die vergessen, dass sie selbst mal Fahranfänger waren. Dachte zu Beginn meiner Fahrstunden auch, dass ich das nicht schaffen würde, aber glaub mir, das wird immer besser und irgendwann passiert dir das auch gar nicht mehr. Denk dir bei solchen blöden Autofahrern einfach nichts, auch wenn sie drängeln. Sollen sie doch machen was sie wollen, so lange du alles richtig machst. Fahrlehrer haben mit Sicherheit schon schlimmeres gesehen.

Selbst erfahrene Fahrer würgen mal ihr Auto ab. Wenn du dann deinen Schein hast, kannst du ja wenn du mal abwürgst und dich wer anhupt aussteigen und ihn fragen wo sein Problem ist. Der ärgert sich dann bestimmt wegen dem Zeitverlust nur noch mehr! :) 

Antwort
von SaltyCat, 84

Wie die anderen schon sagten, lass es ruhig angehen. Und probier mal bewusster auf die Reihenfolge zu achten: erst ein wenig Gas kommen lassen (gehör/Drehzahlmesser), fuss so lassen und schleifpunkt suchen.

Und jetzt Verrat ich dir was: ich bin berufskraftfahrer, darf und bin bis auf Busse alles gefahren was die Autobahn hergibt, hab ca. 1.7mio km weg - und letzte Woche die karre an ner Ampel ausgehen lassen. Passiert. Und wer hupt, hat sonst im leben nix zu sagen 😂

Antwort
von 123tutu, 89

Dritte Fahrstunde. Jede braucht unterschiedlich lange es hilft nur üben lass dich nicht unterkriegen. Versuche im Stand den schleifpunkt der Kupplung zu finden. Er ist es wenn das Auto leichter zu vibrieren beginnt. Das machst du dann öfters hinter einander irgendwann weißt du dann ganz genau wo der schleifpunkt ist und das anfahren wird zum klaxks lass dich nur nicht unterkriegen!!!  Das packst du!!!  Lass dir Zeit 

Antwort
von bro5413, 72

Ach, das ist jedem schon mal passiert. Mir würgt heute noch das Auto ab und zu mal ab. Du bist ja in der Fahrschule um das zu lernen. Mach dich nicht verrückt, keiner konnte von Anfang perfekt Autofahren. Das wird alles mit der Zeit glaub mir. Geh einfach weiter regelmäßig hin!

Antwort
von Arlon, 65

Ich habe schon 1000 mal eine Fahrzeug abgewürgt. Kein Problem. Einfach wieder anlassen, nicht hektisch werden, etwas Gas und Kupplung langsam kommen lassen. Eventuellkannst du auch auf Automatik Fahrschule machen. Allerdings darfst du dann auch nur Automatik fahren.

Kommentar von dave11104 ,

In Deutschland nur Automatik? Keine gute Idee wenn du mich fragst. Stell dich dem Problem. Das wird dir auch allgemein helfen! Und du wirst es lernen, das ist sicher. Es braucht einfach Zeit. Deshalb haben wir hier ein solches Fahrschulsystem in Deutschland.

Antwort
von dave11104, 41

Das ist deine dritte Fahrstunde. Erwarte nicht perfekte Ergebnisse wo es keine geben kann. Konntest du beim 3. Mal schon perfekt Fahrrad fahren oder in der 3. Englischstunde fließend Englisch? Nein. Das ist ein Lernprozess. Dafür gibt es die Fahrschule. Man muss sich an ein Auto gewöhnen. Das dauert beim ersten mal umso länger. Wenn mans einmal wirklich kann, gewöhnt man sich extrem schnell um. Spätestens 3 Monate nach der Fahrschule sollte das Abwürgen eigentlich komplett weg sein.

Antwort
von siggiiii, 64

Was für ne alte Karre hat den dein Fahrlehrer? ^^

Kommentar von bro5413 ,

Was hat das mit Alt zu tun? Ein Fahrschulauto sollte kein Anfahrassistent haben!

Kommentar von siggiiii ,

Alle Neuen Autos mit Start Stopp springen meist von selbst wieder an wenn man die Kupplung durchtritt und Fahrschulautos sind meist relativ neu daher hab ich so meine Zweifel and der Story. ^^

Kommentar von SaltyCat ,

Trotzdem ist es in dem Moment erst mal abgewürgt. Ob man ihn dann mit Schlüssel oder Kupplung wieder anbekommt ist für die Empfindung in dem Moment mal völlig Wurst. 

Kommentar von dave11104 ,

Was soll denn ein Anfahrassistent machen? Ich mein Berganfahrassistent kenn ich aber der hält nur die Bremse minimal länger drin. 

Ich selbst hab in meinem Auto nicht mal ESP.

Antwort
von iddontkcree, 37

einfach mit bisschen Gas anfahren dann klappt das :)

du bist ja in der FahrSCHULE um es zu lernen - ist doch klar dass man da fehler macht und mit der Zeit wird das immer flüssiger und besser laufen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community