Frage von KathaLoveTim, 109

Angst schwanger zu sein trotz pille und gerechter Einahme?

Hallo ich hab vor zwei- drei Wochen mit meinem Freund zum ersten mal geschlafen ohne ein Kondom Das war Ende der ersten Woche bei der Pilleneinahme und laut einer App hätte an dem Tag mein Eisprung seien sollen, allerdings verhindert die Pille ja diesen. Wir haben dann eine Woche später nochmal ohne Kondom geschlafen. Obwohl ich die Pille immer im Zeitraum von 20-21 Uhr genommen habe und sonst keine Medikamente genommen habe außer eine Reisetabletten letzte Woche, habe ich Angst schwanger zu sein.

Heute hätten eigentlich meine Tage kommen sollen, aber bis jetzt hab ich sie noch nicht. Ich bin auch erst beim zweiten Blister der Pille Packung. Das heißt dass Ganze hat sich noch nicht so eingependelt.

Ich hab furchtbare Angst schwanger zu sein, weil mein Freund mich auch verlassen hat und jetzt eine neue Freundin hat. Außerdem bin ich erst 16 und ich kann auch gar kein Baby haben, weil ich in 2 Jahren mein Abitur schreibe.

Was würdet ihr mir raten? Abtreiben? Aber gibt es da Methoden mit geringen Risiken? Und soll ich dem Vater was davon erzählen? Und wann sollte ich den Schwangerschaftstest kaufen? Bekommt man den auch in Rossmann?

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Pille & schwanger, 36

Hallo KathaLoveTim

Wenn    man  die  allererste Pille  am  ersten Tag der  Periode  nimmt  (man hat  dazu  24 Stunden  Zeit)  dann schützt  sie  sofort, nimmt man  sie zu  einem  anderen Zeitpunkt  dann  muss man  sie  mindestens 7  Tage  regelmäßig nehmen   damit  der  Schutz  eintritt.  Bei  der Pille  Qlaira  sind  das 9  Tage.

Wenn  man  die Pille  regelmäßig  nimmt,  nicht erbricht,  keinen  Durchfall
 hat   und  keine Medikamente  nimmt  die die  Wirkung  der  Pille
 beeinträchtigen,  man  die Pille  vor  der Pause  mindestens  14  Tage
 regelmäßig  genommen  hat,  die Pause  nicht  länger als  7  Tage  dauert  und
 man  am  8.  Tag  wieder mit  der   Pille  weitermacht, dann  ist  man auch  in  der  Pause  und sofort  danach,  zu  99,9%  geschützt.   Wenn  das auf  dich  zutrifft, dann  kann  ich mir  nicht  vorstellen dass  du  schwanger sein  solltest. Die  Pille  ist  eines der  sichersten   Verhütungsmittel und  wenn  ihr
 beide  gesund  seid könnt  ihr  auf das Kondom   verzichten und  er  kann
 auch  in  dir  kommen. Man  ist  auch  bei Erbrechen  und  Durchfall
 weiterhin  geschützt  wenn  man richtig  reagiert und  eine  Pille   nachnimmt,
 wenn  es  innerhalb von  4  Stunden nach  Einnahme der  Pille  passiert.  Als  Durchfall zählt  in  diesem Fall  nur  wässriger Durchfall.  Die  Blutung  (nicht  Periode) kann  schon  einmal verspätet  kommen  oder überhaupt  ausbleiben.  Wichtig  ist  nur dass die  Pillenpause  nie  länger als  7   Tage  dauert.  Am
 achten  Tag  beginnst du  wieder  mit der  ersten  Pille des  neuen  Blisters,
  unabhängig davon  ob  du  eine  Blutung hattest  oder ob sie  noch  anhält.

Diese App kannst du vergessen. Wenn  man  die Pille  nimmt  hat  man
 keinen  Eisprung  und  daher auch  keine   fruchtbaren  Tage,  bei einem  Einnahmefehler  kann  man aber  nie  sagen wann  ein  Eisprung erfolgt.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von LonelyBrain, 33

Hallo KathaLoveTim,

Heute hätten eigentlich meine Tage kommen sollen

In der Pillenpause bekommt niemand eine Periode oder die "Tage". Die Blutung in der Pillenpause ist eine künstliche, durch den "Abbruch" der Pilleneinnahme erzeugte Blutung.

Diese Blutung nennt sich Hormonentzugs oder Abbruchblutung. Aber gewiss nicht Periode.

Denn: die Periode wird durch den Eisprung erzeugt. Wenn jemand die Pille nimmt wird der Eisprung aber unterdrückt - das ist ja der Sinn der
Pille ;-)

Die Abbruchblutung bzw. Hormonentzugsblutung gibt also keinerlei Hinweis auf eine bestehende oder nicht bestehende Schwangerschaft.

Sie kann also trotz Schwangerschaft einsetzen oder ausbleiben obwohl du nicht schwanger bist.

Um sicherzugehen hilft also immer nur ein SST oder ein Besuch beim Frauenarzt.

Daher ist deine Sorge - bei korrekte Pilleneinnahme - aber auch völlig unbegründet.

Du steigerst dich ziemlich rein, nicht wahr? Ist das immer so? Das klingt besorgniserregend.

Aufgrund deiner hysterischen Angst vor einer SS würde ich dir ein anderes Verhütungsmittel vorstellen:

  • Eine Verhütungsmethode die nie falsch eingenommen oder vergessen werden kann.
  • Eine Verhütungsmethode bei der es völlig egal ist ob du Antibiotika nimmst, erbrichst, durchfall hast o.ä....
  • Eine sicherere Verhütungmethode als die Pille
  • Eine hormonfreie Verhütungsmethode


Wenn das alles für dich gut klingt dann stelle ich sie dir einfach mal vor.

Ich habe nun seit 2 Wochen die Gynefix Kupferkette. Mit dieser Verhütung bin ich überaus zufrieden, denn ich muss mir seither keine Gedanken mehr über meine Verhütung machen. Einmal eingesetzt - fertig.

Die Gynefix Kupferkette eignet sich perfekt als Langzeitverhütungsmehtode und als Alternative zur Pille. Diese hängt frei in der Gebärmutter, wirkt durch das Kupfer (ohne Hormone) und greift dadurch nicht in deinen Hormonhaushalt ein. Sie wirkt bis zu 5 Jahre lt. Hersteller und du hast somit lange Zeit deinen Frieden.

Die lange Liste der Nebenwirkungen (Thrombose, Kopfschmerzen, Zwischenblutungen, Verlust der Libido, uvm...) sollte immerhin wirklich von der Pille abschrecken. Also ich möchte meinen Körper nicht mehr gefährden nur aufgrund von einer Empfängnisverhütung. Soll sich Frau das antun?

Wenn du nun komplett auf Hormone verzichtest würdest du deinem Körper einen wahren Gefallen tun.

Die GyneFix® Kupferkette hat als neue Spirale mit Kupfer einen Pearl-Index von 0,1 – 0,5.
Der Pearl-Index gibt die Zahl der Frauen (von 100) an, die trotz der
Verwendung eines bestimmten Verhütungsmittels nach einem Jahr schwanger
geworden sind. Das heißt: Je niedriger der Pearl-Index, desto höher die
Sicherheit der Verhütungsmethode. Mit einem Pearl-Index von 0,1 – 0,5
zeichnet sich die GyneFix® Kupferkette durch eine höhere Sicherheit als die Pille
aus, da Anwendungsfehler den Verhütungsschutz nicht beeinträchtigen
können. Die GyneFix® Kupferkette stellt aufgrund ihrer hohen Sicherheit
eine sichere Alternative zu hormonellen Verhütungsmethoden dar.


Ich würde mich an deiner Stelle daher mal bei einem Gynefix-Arzt in deiner Nähe bei einem Beratungsgespräch informieren lassen.

Klick dich doch mal durch die Website: [diese findest du mit einem Klick auf
Google.de unter "gynefix" - momentan finden dort aber wohl
Serverarbeiten statt] dort findest du massenhaft an Infos über die
Gynefix und vielleicht bist du ja dann selbst überzeugt.

Hier auch eine Website bzgl. der Kupferkette: http://www.kupferkette.info/

[Desweiteren kannst du auch unzählige Foren und Plattformen im Netz dazu befragen und recherchieren was andere so dazu berichten.]

Ich wünsche dir einen schönen Tag und ich hoffe das du in Zukunft keine panische Angst mehr erleiden musst. :-)

P.S.: Wenn du noch Fragen hast - Frag! :-)

Antwort
von konstanze85, 14

Du bist offensichtlich noch nicht bereit für ein Sexualleben und die Einnahme der Pile, weil Du noch viel zu viel Angst hast.

Du bist nicht schwanger!

Beim nächsen Freund solltest Du aber dennoch erstmal zu der Pille auch noch ein Kondom benutzen, bis Du Dich sicherer fühlst und nicht mehr solche Angst hast:

Und bitte informiere Dich noch besser. Die Pille schützt in der Regel, bei korrekter Einnahme, ab der ersten Einnahme. Kommt aber auch auf die Pillenart an, das kannst Du aber alles in der Packungsbeilage nachlesen und Deinen Gynäkologen genau fragen, der hilft Dir sicher gern.

Antwort
von weirdfox, 19

Du bist nicht schwanger. Wenn du schon die Pille nimmst, dann sollte auch nichts schief laufen außer, wenn du die Pille vergessen hast oder wenn du nach der Pilleneinnahme innerhalb von 4 h kotzt oder durchfall hast. 

Ich habe auch Panik geschoben als ich das erste mal Geschlechtsverkehr hatte, da kann man echt krank werden.. Deine Tage bekommstu nicht wahscheinlich durch Stress. Wenn du so Angst hast, dann geh zum Frauenarzt oder kauf dir ein Schwanderschaftstest.

Antwort
von DundF, 13

Rossmann hat hat auf jeden Fall Schwangerschaftstests. Ich persönlich kann Dir, im Falle einer Schwangerschaft nicht zur Abtreibung raten, denn es kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Ein Abitur kann man auch mit Kind machen, mit etwas Hilfe von außen ist dies machbar.

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 35

Wenn du die Pille nimmst bekommst du keine Periode. In der Pause bekommst du lediglich ein künstliche Blutung (Hormonentzugsblutung), die nichts über einen Schwangerschaft aussagt und auch mal früher, später oder gar nicht kommen kann. Bei korrekter Einnahme schützt die Pille zu 99,9%. Eine Schwangerschaft ist damit extrem unwahrscheinlich. Deine App um den Eisprung zu berechnen ist jetzt auch absolut sinnlos. Zum einem hast du kein Eisprung mehr unter Pilleneinnahme und zum anderen kommt es wenn die Pille nicht wirken sollte (was wie schon gesagt extrem unwahrscheinlich ist) zu einem spontanen Eisprung an irgendeinem Tag. Wenn du deinem Verhütungsmittel nicht vertraust, dann such dir eins dem du vertraust oder lass dir vom Frauenarzt alle Fragen zur Pille beantworten, bis du ihr vertraust

Antwort
von Otilie1, 45

jetzt mach dich doch bitte nicht gleich verrückt - die periode kommt nicht immer pünktlich und kann sich durchaus mal etwas nach hinten verschieben. für einen schwangerschaftstest ist es eh noch viel zu früh, und ja, gibt es auch bei rossmann

Kommentar von LonelyBrain ,

die periode kommt nicht immer pünktlich und kann sich durchaus mal etwas nach hinten verschieben

Jetzt verbreite doch bitte nicht noch mehr Unwahrheiten.

In der Pillenpause bekommt niemand eine Periode oder die "Tage". Die Blutung in der Pillenpause ist eine künstliche, durch den "Abbruch" der Pilleneinnahme erzeugte Blutung.

Diese Blutung nennt sich Hormonentzugs oder Abbruchblutung. Aber gewiss nicht Periode.

Denn: die Periode wird durch den Eisprung erzeugt. Wenn jemand die Pille nimmt wird der Eisprung aber unterdrückt - das ist ja der Sinn der Pille ;-)

Die Abbruchblutung bzw. Hormonentzugsblutung gibt also keinerlei Hinweis auf eine bestehende oder nicht bestehende Schwangerschaft.

Sie kann also trotz Schwangerschaft einsetzen oder ausbleiben obwohl du nicht schwanger bist.

Antwort
von ResaZT96, 32

Mach dir keinen Stress, ich hatte anfangs auch immer Panik, dass kann dich richtig krank machten ;) beim kleinsten Gefühl meinst du, du bist schwanger, entweder ist dir schlecht oder dein Bauch sieht größer aus usw ^^ mach dir keine Gedanken :)

Antwort
von invictasia, 42

Also, wenn du die Pille ordnungsgemäß eingenommen hast, musst du dir keine Gedanken machen. Setz dich doch mal mit der Packungsbeilage auseinander. Meine Entzugsblutung hat bei meiner ersten Pille auch variiert, mittlerweile habe ich sie fast auf die Minute genau.

Wenn du so große Angst hast, dann mach einen Test. Aber eigentlich dürfte nichts passiert sein. (:

Antwort
von Glueckskeks01, 38

Es ist eigentlich unmöglich, dass du schwanger bist. Also nicht gleich über Abtreibung nachdenken. Die Regel kommt nicht immer auf den Tag genau. Durch deine Panik verzögert sie sich wahrscheinlich eher. Ruhig bleiben! Alles wird gut!

Kommentar von LonelyBrain ,

In der Pillenpause bekommt niemand eine Periode oder die "Regel". Die Blutung in der Pillenpause ist eine künstliche, durch den "Abbruch" der Pilleneinnahme erzeugte Blutung.

Diese Blutung nennt sich Hormonentzugs oder Abbruchblutung. Aber gewiss nicht Periode.

Denn: die Periode wird durch den Eisprung erzeugt. Wenn jemand die Pille nimmt wird der Eisprung aber unterdrückt - das ist ja der Sinn der Pille ;-)

Die Abbruchblutung bzw. Hormonentzugsblutung gibt also keinerlei Hinweis auf eine bestehende oder nicht bestehende Schwangerschaft.

Sie kann also trotz Schwangerschaft einsetzen oder ausbleiben obwohl du nicht schwanger bist.

Antwort
von annemarie37, 20

Dass du dir höchst wahrscheinlich unbegründet Sorgen machst, haben dir schon mehrere geschrieben. Falls die Blutung nicht demnächst kommt, mach mal einen Test.

Ich wollte dir bloss mitteilen, dass - solltest du tatsächlich irgend wann in deinem Leben einen Schwangerschaftsabbruch brauchen - alle Methoden extrem niedrige Risiken haben. Eigentlich gibt es ja nur 2 Methoden, die gebräuchlich sind: die medikamentöse (kann bis 9. SSW angewendet werden) und die Absaugmethode.  www.svss-uspda.ch/de/facts/komplikationen.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community