Frage von KDD23, 126

Anderes Ergebnis als gewünscht nach Friseurtermin?

Hallo zusammen,ich war heute beim Friseur um meine Haare ein wenig für meine bevorstehende Hochzeit im Juni auffrischen zu lassen. Dabei hatte ich ein Bild als Vorlage, denn mein Wunsch war ein schönes, aber doch nicht zu krasses Balayage. Hatte nur das Pech einen Friseur zu haben, der der deutschen Sprache nicht zu 100% mächtig war und mir auf Anfrage der Kosten einen Preis von 106€ nannte, da mit Schneiden, blondieren und tönen und ich ja auch langes Haar habe. So nun war seine Technik meiner Meinung nach schon etwas fragwürdig, da er teilweise Strähnen toupierte und dann färbte. Zudem trug er die Tönung auf und spühlte diese gleich wieder aus. Dann kam der Schock... Das Ergebnis, in etwa so wie auf Bild 2, also eher ein Ombre-Effekt, war gar nicht das was ich wollte und dafür verlangte er dann 160€! Denn er war sich ja sicher nicht 106€ gesagt zu haben, wo ich mir jedoch sehr sicher war. Bezahlen musste ich dann aber nach Absprache mit der Geschäftsführerin "nur" 117€. Nun ist die Frage was ich machen soll, denn eine Kollegin meinte dann es wäre so wie auf dem Bild, meiner Meinung nach jedoch nicht. Sollte ich einen anderen Friseur um seine Meinung bitten und dann auf eine Nachbesserung bestehen!? Oder findet Ihr das Ergebnis gelungen?

Antwort
von Meelaniemeli, 67

Es ist natürlich deine Entscheidung , ob es dir gefällt oder nicht ! Ich finde du hast wunderschöne Haare & dieser Ombre Effekt macht sie zu etwas ganz speziellem ! Auch wenn er dich nicht ganz verstanden hat, ist es trotzdem super schön geworden & steht dir wirklich sehr gut !

Geniess deinen Hochzeitstag !
Sowas schönes erlebt man nur 1 mal ! ღ

Antwort
von ickewieder2, 32

Das Antoupieren ist eine Technik, die in südlichen Ländern (ich kenne es aus Italien) sehr verbreitet ist, aber dagegen ist nichts einzuwenden, auch ich schwöre auf diese Technik, aber die Farbe ist ja nicht die selbe, ansonsten sind eben auch das Styling anders.

Wenn du sehr unzufrieden bist, gehe zu einem anderen Friseur.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 27

Für das, was es ist, sieht es gut aus und der Farbverlauf macht einen gelungenen Eindruck.  Dass es nicht genau das ist, was Du wollest, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Allerdings hast Du das doch auch schon gleich im Salon gesehen und weshalb hast Du Dich dann nicht gleich mit der dortigen Salonleitung eingehend darüber unterhalten?   Wenn ich im Restaurant ein Steak bestelle und bekomme ein Schnitzel serviert, reklamiere ich das doch auch gleich vor Ort und frage nicht erst andere Gäste, wie sie den Fall beurteilen und wie sie reagieren würden.

Wenn Balayage gefordert war und Ombre dabei heraus kommt, ist das deifinitiv am Thema vorbei und nicht "geliefert wie bestellt"  .... ergo 100% Reklamation.

Und wenn eine Friseurfachkraft der deutschen Sprache so wenig mächtig ist, dass sie Bayalage mit Ombre verwechseln kann, sollte schon VOR der Behandlung jemand in Salon fähig sein, zu übersetzen.  Es geht hier um das Arbeiten an Menschen.

Es ist natürlich mit einem "Geschmäckle" verbunden, wenn Du jetzt heute schon einer Preisminderung zugestimmt hast, statt eben die komplette Leistung zu reklamieren und das einzufordern, für was Du ursprünglich liebend gerne auch den vollen Preis bezahlt hättest.

Aber letzendlich gilt für gewöhnlich auch der Preis, den eine Fachkraft vorab nach Beurteilung der Haare und des dafür erforderlichen Aufwands nennt ... denn eine Fachkraft muss das einwandfrei beurteilen können.  Ergo wären ja 117 EUR nicht einmal ein Nachlass-Preis, sondern noch 11 EUR mehr als Dir genannt wurde.

Er trug die Tönung auf und spülte sie gleich wieder ab?  Er wird "abmattiert" haben  ... gegen einen Gelb- oder Orange-Stich   ....  das, was völlig normal ist und was die ganzen Heim-/Selbst-Blondiererinnen nicht berücksichtigen oder wissen, die hier dann völlig verzweifelt Bilder posten. ;-)

Würde auf jeden Fall noch einmal mit der Geschäftsführung des Salons sprechen und auf eine gütliche Lösung hinarbeiten  ... ausgenommen, Du akzeptierst das jetzige Ergebnis dann doch als gelungenes Ombre.

Wie auch immer   .... wünsche Dir schon mal alles Beste für den schönsten Tag im Leben und eine gelungene Feier, die Dir lebenslang besser in Erinnerung bleibt als dieser Friseurbesuch. ;-)  

Kommentar von ickewieder2 ,

Also Preise bei Farbveränderung ist so ne Sache, da kann man sich auch als Fachkraft nicht immer 100% sicher sein, dann kommen die Materialkosten noch rauf.

Man sagt ja auch vor der Behandlung nochmal:
"Balayage, abmattierung, Pflege, schneiden, föhnen liegt voraussichtlich bei XXX€."
VORAUSSICHTLICH!

Kommentar von Andreas Schubert ,

Seltsamerweise haben wir in 32 Jahren noch nie vorab niedriger kalkuliert als dann letztendlich berechnet wurde   ... eher hin und wieder mal noch nach unten hin korrigiert.

Dann verstehen einfach immer noch zu wenige Salons, dass es eher einen blöden Nachgeschmack bei Kunden/innen hinterlässt, wenn sie nach der Behandlung/Bedienung mehr bezahlen müssen, als den vorher genannten Betrag oder evtl. sogar noch ein paar Euro weniger.    Definitv kontraproduktive Vorgehensweise  ....  auch mit einer der Gründe, weshalb sich nur 52% der potentiellen Konsumenten einem Friseursalon anvertrauen.

Antwort
von BEKIIIR, 34

Red mit dem Friseur, verlange Nachbesserung .. Wenn er sich nicht drauf einläßt hast du Pech gehabt denn wie willst du Beweisen das was anderes abgesprochen war? Aussage gegen Aussage ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten