Frage von okokok22235, 237

Abturnende zwangsgedanken beim onanieren?

Hallo ich (m)  habe sehr oft beim onanieren eine art zwangsgedanken es ist so als ob mein Gehirn mich provozieren will und extra an sachen denkt die mich abturnen bis ich irgend wann keine lust mehr hab weiter zumachen woher kommt das ? Wie kann ich das bekämpfen diese zwanghaften abturnenden gedanken es stört schon extrem danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matzko, 71

Deine Zwangsgedanken, wie du sie nennst, kommen aus dem Unterbewusstsein. Das kann ganz weit in deine Kindheit zurück reichen. Es könnte sein, dass du mal als ganz kleines Kind ermahnt wurdest, nicht am "Pullermann" zu spielen. Es hat sich nun in dein Unterbewusstsein festgesetzt, dass das Berühren (spielen) am Penis etwas Negatives ist. Obwohl du weißt, dass Onanieren gut und gesund ist, kommt aus dem Unterbewusstsein immer diese Kontrahaltung gegenüber deiner Masturbation. Ich bin nicht ein Freund davon, Sexfilmchen, Bilder oder andere Hilfsmittel zu empfehlen, weil diese unrealistisch sind und mit der Zeit auch abstumpfend wirken. In deinem besonderen Fall aber würde ich dir, zumindest für eine Übergangszeit; diese Hilfsmittel empfehlen, weil sie von den anderen negativen Gedanken ablenken können und diese sozusagen "überspielen". Du siehst dann nur diese Filme und Bilder, vielleicht sogar mit Ton, das wird dich "anmachen" und du wirst lustvoll dabei bis zum Schluss onanieren können. Irgendwann wirst du dann diese Bilder und Filme in deinem Kopf haben, sie dann nur noch von dort holen und mit dem "Kopfkino" gut onanieren können. Die unangenehmen Gedanken der Ablenkung sind dann überwunden. Alles Gute!

Antwort
von CelestialPilot, 69

Hallo okokok22235,

oft kommen einem so komische Gedanken in den Kopf. Es ist so, als wäre irgendwas in uns gegen das, was gerade geschieht.

Ich rate, solche Gedanken einfach wahrzunehmen und weiter zu ignorieren. Wichtig ist die intensive Phantasie, die mit ihrer Bilder- und Aktionswelt so mache "falsche" Gedanken schon unterdrückt.

Solche Gedanken lassen sich ggf. in andere Gedanken überführen, die Dich wieder zurück zum Thema und Geschehen bringen.

Die andere Frage ist, warum gerade dann solche aversiven Gedanken kommen. Wie stehst Du selbst zu sb (oder dem Spielen mit Dir selbst)? Sage immer "ja" dazu, denn das ist von Dir, das ist für Dich. Da hat keiner Dir was reinzureden - auch keine komischen Gedanken.

Viele liebe Grüße
CelestialPilot

Antwort
von LilWayn3, 71

Lass die Gedanken zu, wenn du versuchst sie aktiv wegzudrücken, kommen solche Gedanken leider meistens erst recht. Ordne solche Gedanken einfach als Zwangsgedanken ein und sag dir, dass sie keine Bedeutung haben.

Das geht natürlich nicht von heute auf morgen aber mit der Zeit kann das wirken. Ist echt lästig, ich weiß.

Antwort
von jovetodimama, 46

Wahrscheinlich bist Du Dir mit Dir selbst uneins, ob es okay ist, dass Du masturbierst.

Lasse es eine Zeit lang einmal bewusst sein und überdenke Deine Einstellung dazu gründlich. Versuche es erst dann wieder, wenn Du Dir ganz sicher bist, dass es okay ist.

Ich sage hier nicht: "Es ist nicht okay." Aber wenn Du bzw. ein Teil von Dir, Deinem Fühlen oder Deinem Denken es nicht okay findet, dann kommen solche Gedanken.

Antwort
von FrauPuschkin, 64

Schau dir dabei doch einen po Rno an oder ein Bild dass dich anturnt

Kommentar von okokok22235 ,

Ja das mache ich ja sowieso und trotzdem kommen diese zwangsgedanken....

Kommentar von FrauPuschkin ,

Hm ungelogen auch wenn es dir peinlich ist würde ich mit einem Arzt oder Psychologen darüber reden. Die wissen meistens eine Lösung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten