Frage von amy198711, 59

Abflusslose Grube - Kosten der Grubenentleerung?

Da eine Kleinkläranlage in unserem Bundesland nicht möglich und keine Kanalisation vorhanden ist, müssen wir auf unserem Grundstück im Rahmen der Bebauung leider eine abflusslose Grube mit 10 m³ installieren lassen.

Sorge machen mir die angeblich so hohen Kosten für die Leerung (ich rechne mit Leerung alle 3-4 Wochen).

Interessenshalber was zahlt Ihr für die Leerung Eurer abflusslosen Grube?

Antwort
von mrlilienweg, 59

Wenn du täglich 300 Ltr Abwasser produzierst, da hast du in 30 Tagen 9 cbm in der Grube, die 300 Ltr halte ich für ziemlich hoch.

Wenn ihr in Wohngebieten (was ungewöhnlich ist) keine Kanalisation habt, müssen die Bauern in eurer Gegend das Problem auch lösen. Frage doch einfach mal einen Bauern in der Nähe, ob der deine Grube nicht mit leert? Denn mit seinem Vakuum-Güllefass leert er deine Grube in kürzester Zeit und Ausbringungsfläche sollte er zudem auch haben.

Kommentar von amy198711 ,

Das ist bei uns leider nicht möglich. Die Stadt verlangt von uns den Abtransport über eine Fachfirma.

Kommentar von mrlilienweg ,

Man, das ist aber kompliziert, dann lass dir eben von der Fachfirma mal ein Angebot machen.

Antwort
von derhandkuss, 42

Deine Frage kann ich Dir ganz klar beantworten. Ich habe vor 6 Wochen die Grube an unserem Vereinsheim entleeren lassen. Wir haben eine kleine Grube von 3 m³, deren Inhalt ich über die Kommunalverwaltung (= Auftraggeber) entsorgen lies. (Das kommt uns günstiger als wenn ich den Entsorgungsbetrieb direkt angerufen hätte!)

Ich habe pro Kubikmeter 16 € bezahlt plus 7 € einmalige Verwaltungskosten an die Kommune.

Kommentar von derhandkuss ,

Standort ist hier NRW.

Antwort
von derBertel, 33

Moin.

Ich zahle alle 14 Tage 23 € für 4 m³. Das ist allerdings nur der Fuhrlohn. Dazu kommen noch rund 60 € Abwasserkosten pro Jahr.

Das Ganze ist auf 3 Bewohner + Besuche gemünzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten