skyfly71

Profil von skyfly71

Antworten von skyfly71

  • 1
    Warum sind Straftaten legal, wenn sie nur gezeichnet wurden?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Es ist nicht legal. Auch gezeichnete illegale P0rn0s sind illegal. Es reicht, dass ein wirklichkeitsnahes Geschehen gezeigt wird.

  • 0
    Versuchter Raub - Täter unbekannt
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Die Polizei kann Dir Photos zeigen. In der Hoffnung, dass Du jemanden wieder erkennst. Und sie kann versuchen, Zeugen zu finden und DNA-Spuren zu sichern. Raub gehört schon zu den schwereren Delikten und die Polizei treibt tatsächlich einen ziemlichen Aufwand, die Täter zu suchen. Selbst wenn am Ende gar kein Schaden entstanden ist. Es ist und bleibt eben ein Raubdelikt.

  • 0
    Sozialstunden! Kita, was wird denen mitgeteilt?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Nein, die erfahren keine Einzelheiten und die gehen den Kindergarten auch nix an. Die haben nur Anspruch darauf zu erfahren, dass Du bestimmte Sachen NICHT gemacht hast wie z.B. Drogen- und Sexualdelikte

  • 1
    Kann ich mich von der JAA in die geschlossene Anstalt überweisen lassen ?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Nein, dies ist nicht möglich.

    Bei einem Arrest handelt es sich um ein sogenanntes "Zuchtmittel". http://dejure.org/gesetze/JGG/13.html Dies ist eine von 3 Sanktionsarten im Jugendstrafrecht. Für Zuchtmittel ist es nicht vorgesehen, dass daran im Nachhinein noch etwas verändert werden kann. Dies ist nur bei sogenannten "Weisungen" möglich (§ 11 JGG). Darum handelt es sich beim Arrest aber eben nicht.

    Da ein Arrest ausschließlich in einer Jugendarrestanstalt zu vollstrecken ist, kann dieser auch nicht einfach an einem "Ersatzort" verbüßt werden.

  • 2
    Steht es in meinem Führungszeugnis?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Da hast Du schon ganz richtig gelesen.

    Bestrafungen, die nach Jugendstrafrecht verhängt wurden (und unter 18 gilt IMMER Jugendstrafrecht), werden frühestens dann ins Führungszeugnis eingetragen, wenn der Jugendliche einen Knast von innen gesehen hat ("Jugendstrafe"). Nicht mal Jugendarrest reicht dafür aus. In einem Führungszeugnis tauchen Deine Sozialstunden also nicht auf.

    http://www.juraforum.de/gesetze/bzrg/32-inhalt-des-fuehrungszeugnisses

  • 0
    Eltern wollen mich rauswerfen und weigern Unterhalt zu bezahlen. Was tun?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Wenn Deine Eltern nicht genug Geld haben, Unterhalt zu leisten, hast Du Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Die wird beim Arbeitsamt beantragt.

    Haben Deine Eltern aber genug Geld, um Barunterhalt zu leisten, kannst Du Dir aussuchen, sie darauf zu verklagen oder auf Unterhalt zu verzichten. Wenn Du klagst und gewinnst, kannst Du den Unterhalt per Gerichtsvollzieher pfänden lassen. Da haben die Eltern keine Wahl, ob sie Unterhalt zahlen wollen oder nicht.

  • 1
    Ab wann ist mein Urteil rechtskräftig?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Das Urteil wird 8 Tage danach rechtskräftig, wenn die Staatsanwaltschaft nicht Berufung oder Revision eingelegt hat. Wenn Du das Urteil zugeschickt bekommen hast, sollte oben rechts auf dem ersten Blatt eigentlich stehen: "Rechtskräftig seit...." Wenn das fehlt, solltest Du Dir das Begleitschreiben noch mal ansehen. Wenn da steht, dass die Staatsanwaltschaft Rechtsmittel eingelegt hat, ist es nicht rechtskräftig geworden. Wenn beides nicht zutrifft, bringt Dir ein einfacher Anruf beim Gericht Klarheit.

  • 1
    Zimmer durchsucht -> was tun?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Altaaa... Egal was Du nimmst, nimm weniger^^

    Wenn Deine Ma Deinen Bong findet, dann willst Du den nicht allen ernstes auch noch zurück haben, oder??? Wie krass ist DAS denn... Akzeptier doch vielleicht einfach mal, dass Deine Ma NICHT damit einverstanden ist, dass Du Dir die Birne wegschießt

    Kommentar von holgerholger holgerholger Fragant

    Endlich mal jemand aus der Altersgruppe des Fragestellers, der die wichtigen Teile vom Gelaber wegen GG § 1 zu trennen weiss. Wenn der VAter des Fragestellers das locker sieht, dann soll er doch zum Vater ziehen. Im HAus der Mutter gelten deren Regeln. Und nebenbei, auch meine minderjährige Tochter hätte ein problem, wenn sie gerä#tschaften zum BTM-Konsum im Zimmer hätte.

  • 1
    elterliche sorge entzogen?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Genau das heißt es. Der Vater hat jetzt ganz alleine das Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Ich gehe davon aus, dass vorher beide Eltern das Sorgerecht inne hatten. Sonst würde das auch keinen Sinn machen, da man das Sorgerecht haben muß, wenn man das Aufenthaltsbestimmungsrecht haben soll.

  • 1
    Was hilft bei Depressionen? Hilfe
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Körperliche Betätigung wirkt antidepressiv.

    Ansonsten hat eine Kombination aus Medikamenten und Psychotherapie die besten Heilungsaussichten.

  • 0
    hab ich das recht auf kauktionserstattung trotz alg 1?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Anspruch auf Wohngeld hast Du ganz sicherlich, der Schilderung nach aller Voraussicht aber eher Anspruch auf ergänzendes ALG II, da der Anspruch für Alleinstehende im Regelfall 391,- + Miete + Heiz- und Nebenkosten beträgt. (Es geht immer nur ENTWEDER ALG II oder Wohngeld).

    Wenn Du weniger ALG 1 bekommst, gibt's den Rest vom Jobcenter. Und damit auch ggf. die Kaution. Voraussetzung ist, dass das Jobcenter einer Anmietung zugestimmt hat, bevor der Mietvertrag unterschrieben wurde.

  • 0
    hilfe Strafvollstreckungsverfahren ???!!!!
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Ja, es wird die übliche Anhörung betreffs der Strafaussetzung nach § 36 BTMG sein. Das Wort "Strafvollstreckung" klingt zwar ganz bedrohlich, ist es aber nicht. Das ist der Sammelbegriff für alles, was nach dem Urteil passiert. Also auch die Strafaussetzung zur Bewährung.

  • 0
    Mein Mann hat eine Strafanzeige wegen 32fachem Betrug bekommen
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Vor allem sollte Dein Mann sich einen guten Strafverteidiger suchen (diesen Tipp gebe ich höchstselten) und gegenüber der Polizei seine Klappe halten. Im Raum steht hier der Vorwurf des gewerbsmäßigen Betruges ("eine nicht nur vorübergehende Einnahmequelle"), der JE TAT mit mindestens 6 Monaten Freiheitsstrafe zu ahnden ist. http://dejure.org/gesetze/StGB/263.html Vermutlich wird ihm hier auch ein Pflichtverteidiger zu bestellen sein, das wird aber vor allem davon abhängen, obs hier um "normalen" oder um gewerbsmäßigen Betrug geht.

    Ob er ins Gefängnis kommt, hängt 1. davon ab, ob die Strafe unter 2 Jahren bleibt und 2. ob von den 18 Monaten noch eine Reststrafe übrig ist, wo gleichzeitig noch ein Bewährungswiderruf im Raum steht. Letztlich ist es aber Kaffeesatzleserei, das zu beantworten. Eng wird's in jedem Fall...

    Was er machen kann , ist vor allem, sich um Schadenswiedergutmachung zu bemühen und vor allem nix neues anzustellen. Sone Tipps wie Therapie machen sind natürlich eigentlich quatsch - nur weil jemand betrügt, hat er noch lange kein Psycho-Problem.

    Kommentar von reginarumbach reginarumbach Fragant

    er HAT aber ein psychoproblem.... ist oben nachzulesen, deshalb ist ein bemühen um einen therapieplatz absolut kein schwachsinn.

    ansonsten geb ich dir völlig recht.

  • 7
    Beamter werden, trotz Jugendsünde?
    Hilfreichste Antwort von skyfly71 Fragant
    Sie können eingestellt werden, wenn Sie: ...gerichtlich nicht vorbestraft sind oder gegen Sie kein gerichtliches Straf- bzw. Ermittlungsverfahren anhängig ist"

    Bist Du vorbestraft? Nein.

    Ist ein Ermittlungsverfahren gegen Dich anhängig? Nein.

    Was ist Dir daran jetzt noch nicht klar? ;-)

    Aber um es auf den Punkt zu bringen: Strafunmündige können für die Straftaten, die sie begehen, nicht belangt werden. Deshalb gibt's auch keine Gerichtsverhandlung und deshalb wird's nirgendwo eingetragen.

    Um es zu beantworten: Dir stehen noch alle Möglichkeiten offen und Du kannst auch Beamter werden.

    Kommentar von Mikkilikka Mikkilikka

    Danke für alle Antworten, diese fand ich besonders klasse, das wird dementsprechend mit einem Stern ausgezeichnet. (sobald ich es nach den 24h kann)

  • 6
    Trunkenheitsfahrt Aussage oder nicht?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Gerade bei Trunkenheitsfahrten kann man mit einer Beschuldigtenvernehmung definitiv nichts besser, jedoch einiges noch schlimmer machen. Es ist deshalb in Regel ratsamer, sich zur Sache nicht zu äußern. Bei DEM Promillewert ist aber sowieso eine MPU zu erwarten. Es ändert also wahrscheinlich eh nix.

  • 0
    was heisst erste instanz? untersuchungshaft
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Auf ihn kommt eine Gerichtsverhandlung zu^^ Die Sache wird in erster Instanz beim Landgericht verhandelt, weil entweder eine Gefängnisstrafe von mehr als 4 Jahren möglich ist oder weil die Sache von besonderer Bedeutung ist.

    Genaueres kann man dazu nicht sagen, wenn man nix zum Tatvorwurf, Umständen und Täter weiß.

    Jedenfalls sollte die Gerichtsverhandlung dann innerhalb der nächsten 3 Monate stattfinden, wenn es nicht besonders kompliziert ist - z.B. im Zusammenhang mit Islamismus steht.

  • 6
    Ich habe Kontoauszüge und Lohnabrechnung für Kredit gefälscht! Es tut mir "echt" leid! HILFE!
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Hmmm... Kreditbetrug wäre hier in der Tat die richtige Tatbezeichnung, die steht aber in § 265 b StGB http://dejure.org/gesetze/StGB/265b.html

    Zu erwarten ist hier vermutlich eine Geldstrafe zwischen 3 und 5 Netto-Monatseinkommen oder eine Bewährungsstrafe im Bereich von 6-8 Monaten Freiheitsstrafe. Eine geständigte Einlassung und etwas Reue werden hier ganz sicherlich nicht nachteilig sein ;-)

    Kommentar von nagulian nagulian

    Ja aber da Steht Betrug §263!

    Kommentar von skyfly71 skyfly71 Fragant

    Das ist vermutlich auch eine Ladung von der Polizei. Die exakte rechtliche Einordnung übernimmt am Ende die Staatsanwaltschaft. Das ist erst einmal auch gar nicht so wichtig. Aufgabe der Polizei ist es, überhaupt erst mal zu klären, was passiert ist.

  • 1
    Wie viel Monate nach einbau des Stromzählers kann die RWE beitrag erstatten?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Die können unbegrenzt das Geld nachfordern. Denn die Verjährungsfrist für Stromschulden fängt erst an dem Tag an zu laufen, an dem Du die Rechnung in der Hand hältst, nicht an dem Tag, an dem der Strom durch die Leitung rauscht. Es ist also an Dir, anhand des Zählers auszurechnen, mit welcher Forderung Du rechnen musst - wofür man übrigens kein Druide sein muss, wenn man den Preis je Kilowattstunde kennt.

  • 3
    Bei Ordnungswidrigkeiten eine ermessenssache ?
    Antwort von skyfly71 Fragant

    Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit aber. Es gibt bei Ordnungswidrigkeitsverfahren das "Oppurtunitätsprinzip". Wenn die Polizei es für richtig hält, kann sie es bei einer mündlichen Verwarnung ohne weitere Konsequenzen belassen.

    Kommentar von Christopherus89 Christopherus89 Fragant

    dann ist man ja der Schikane der Polizei ausgesetzt

    Kommentar von skyfly71 skyfly71 Fragant

    Das hat doch mit Schikane nix zu tun.. Der Regelfall ist ja, dass bei einer Ordnungswidrigkeit auch ein Bußgeld fällig wird. In begründeten Ausnahmefällen kann die Polizei nur eben auch davon absehen.

  • 0
    Einfache vorsätzliche Körperverletzung in Rahmen häuslicher Gewalt.
    Antwort von skyfly71 Fragant

    JEDES Ermittlungsverfahren, und sei es noch so unsinnig, landet am Ende bei der Staatsanwaltschaft. Denn nur dort kann die Entscheidung über Verfahrenseinstellung oder Anklage getroffen werden (vgl. § 170 StPO).

    Im Regelfall wird eine solche Tat im Wege eines Täter-Opfer Ausgleiches geahndet - es wird also versucht, eine Einigung unter den Beteiligten zu finden ,ohne dass es zu einer Bestrafung des Täters kommt. Denkbar ist aber auch eine Verfahrenseinstellung nach Zahlung einer Geldauflage oder eines kleinen Schmerzensgeldes an das Opfer. Der schlimmste anzunehmende Fall wäre eine Geldstrafe in Höhe eines Netto-Monatseinkommens.

    Du mußt nun also keine Angst haben, dass die Welt unterginge und brauchst auch nicht noch 30mal die gleiche Frage stellen. Die Leute, die hier ein wenig Ahnung haben, die haben Deine erste Frage nämlich auch schon gelesen.^^

    Kommentar von TheGrow TheGrow Fragant

    Das ist anscheinend wieder einer der Fälle wo wir völlig unterschiedliche Erfahrungen gesammelt haben.

    Ich habe noch nicht einmal erlebt, dass bei einer leichten häuslichen tätlichen Auseinandersetzung der Beschuldigte bestraft wurde, wenn kein Strafantrag gestellt wird und auch nicht, wenn ein gestellter Strafantrag zurück gezogen wurde.

    Dass was Du geschrieben hast gilt eher für die Fälle, wo es nicht mehr um leichte Tätlichkeiten wie Schubsen oder Packpfeifen geht, denn danach hat die Fragestellerin gefragt, sondern eher um die Fälle, wo es zu gravierenden Verletzungen gekommen ist und dieses auch nicht das erste mal war, wo die Polizei einschreiten muss.

    Aber ich will Dir nicht absprechen, dass es bei Euch anders gehandhabt wird. Würde in meinen Augen nur etwas am Ziel vorbeigehen.

    Kommentar von skyfly71 skyfly71 Fragant

    Wie das Verfahren am Ende ausgeht, hat ja auch nix damit zu tun, ob erst mal bis zum Ende ausermittelt wird, weil sich niemand um den Strafantrag schert.. Natürlich ist das Ergebnis in meinem Landgerichtsbezirk in solchen Verfahren auch nicht anders - die Staatsanwaltschaft sieht das besondere öffentliche Interesse aber als Regelfall bei häuslicher Gewalt. Wobei dies in diesem konkreten Fall vielleicht wirklich schon grenzwertig wäre, stimmt schon..