Antworten von skyfly71

  • Hilfe Thema Unterhalt!
    Antwort von skyfly71 ·

    Derjeige, der ggf. etwas verbotenes tut, ist nicht er, sondern der Arbeitgeber. Er begeht einen strafbaren Betrug. Dem Kindesvater und seiner Partnerin hingegen kann man nix.

    Ich vermute trotzdem, dass es an der kalten Progression liegt, dass er weniger Netto bekommt, als er hochgerechnet wegen seiner Stunden verdienen würde. Denn die Steuern bleiben eben nicht gleich, sondern steigen mit der Erhöhung des Einkommens. Deshalb verdient er mit 20 Stunden nicht das doppelte wie mit 10 Stunden, sondern deutlich weniger netto.

    P.S.: Bitte beantworte die Beiträge hier mit Klick auf "Kommentieren". Sonst sieht keiner, dass Du geantwortet hast.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Mercedes1976 ,

    Das wusste ich nicht danke. Ja das ist mir schon klar mehr brutto macht mehr Steuer. Aber bei der Steuererklärung bekommt er alles zurück weil er eben aufgrund seiner Tätigkeit alles absetzen kann (kann auch ich und meine anderen Kollegen). Und die Steuerrückerstattung eines Jahres fliest geteilt durch 12 Monate mit in den Unterhalt und ist somit wieder Einkommen. 

    Kommentar von Mercedes1976 ,

    Und das Jugendamt rückt die Berechnung nicht raus, er hat sie bekommen, ich nicht! Ich hätte kein Recht auf die Berechnung wurde mir gesagt, die bekommt nur er.

  • Verfahren eingestellt und akten einsicht
    Antwort von skyfly71 ·
    Kann jeder mensch immer Akteneinsicht in seine eigene Akte anfordern?

    IMMER nicht, in Strafverfahren aber schon. Ob eine Verfahrenseinstellung in den "Akten" bleibt und verwendet werden kann, hängt vor allem davon ab, aufgrund welcher Vorschrift das Verfahren eingestellt wurde. Im Führungszeugnis taucht es allerdings auf keinen Fall auf.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von szwabek90 ,

    Man hat selbst keine Befugnis Akteneinsicht in der eigenen Strafsache zu beantragen. Das kann nur ein Verteidiger!

    Kommentar von skyfly71 ,

    Das ist so nicht ganz richtig ( § 147 Abs. 7 StPO)

    http://dejure.org/gesetze/StPO/147.html

  • vollmacht in das Gericht
    Antwort von skyfly71 ·

    also jemand anderes bevollmächtigen, ist das gut oder schlecht?

    Ist das möglich oder nicht möglich? Nein, es ist nicht möglich. Wirksam vertreten lassen ohne eigene Anwesenheit kann man sich nur in engen Grenzen im Zivil- und Arbeitsrecht durch einen Rechtsanwalt. Im Sozialrecht kann man zwar jemanden anderen bemühen, muss selbst aber trotzdem anwesend sein.

  • Ladung zum Strafantritt, trotzdem verreisen möglich?
    Antwort von skyfly71 ·

    Wenn Du "nur" eine Ladung zum Strafantritt bekommen hast und die Frist noch nicht abgelaufen ist, hast Du nix zu befürchten. Allerdings sollte die Frist bei der Wiedereinreise auch noch nicht vorbei sein. Ein Haftbefehl wird nämlich frühestens dann erlassen, wenn die Frist fürs selbst Stellen in der JVA abgelaufen ist.

    Kommentar von green100 ,

    Danke für die klare Antwort. Bekommt man denn voher noch ein schreiben, wenn die Frist abgelaufen sein sollte?

    Kommentar von skyfly71 ,

    Nein, das bekommt man nicht. Das kannst Du ja auch anhand Deiner Ladung ausrechnen (normalerweise 14 Tage nach Erhalt)

    Kommentar von green100 ,

    Ja. aber ich hatte mich ja bei der Behörde für Gemeinützige Arbeit gemeldet. Die 14 Tage sind schon lange um. Das schreiben war vom 25.3. Hab darauf hin mich direkt mit der Behörde in verbindung gesetzt. Und erst am anfang dieses Monat ein Termin da bekommen. Nun haben wir ein Antrag auf Ratenzahlung gemacht.

    Kommentar von skyfly71 ,

    Ja, was willst Du denn nun? Gemeinnützige Arbeit leisten oder Raten zahlen? Wenn es wegen der gemeinnützigen Arbeit einen Termin gibt, der erst noch kommt, dann gibt es keinen Haftbefehl. Dann soll ja gerade noch versucht werden, die Sache anders zu lösen als durch Inhaftierung.

    Kommentar von green100 ,

    Ich musste mich erstmal bei dem Atm melden, und dann ein Antrag auf Ratenzahlung zu stellen. Nun hoffe ich, das meine Ratenzahlung aktzeptiert wird. Danke für deine Hilfe :)

  • autodiebstahl welcher § ?
    Antwort von skyfly71 ·

    Ein normaler Diebstahl wäre es dann, wenn nix geknackt und nix kurzgeschlossen werden muss. Ansonsten ist es immer ein besonders schwerer Fall, weil Sicherungseinrichtungen wie Türschloss oder Zündschloss überwunden werden müssen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von dakikz ,

    Hast du gelesen was ich geschrieben habe anhand meines bsp? das wäre also ein normaler Diebstahl? da das Auto offen ist und der Schlüssel steckt

    Kommentar von skyfly71 ,

    Dass der Schlüssel steckt, hast Du nicht geschrieben^^ Aber dann wäre es ein normaler Diebstahl, ja. Ggf. sogar nur die "Unbefugte Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeuges".

  • Ablauf von Sozialstunden / Gericht
    Antwort von skyfly71 ·

    Du solltest innerhalb der nächsten paar Tage Post bekommen. Ein Einladung zu einem Gespräch bei der Jugendgerichtshilfe oder eine Anweisung, wo Du die Stunden leisten sollst. Im Zweifelsfalle ist es aber nie verkehrt, mal bei der Jugendgerichtshilfe anzurufen und nachzufragen, wie es jetzt weiter geht.

  • Anwalt bei der Verhandlung ?
    Antwort von skyfly71 ·

    Leider schreibst Du nicht, was für eine Tat Dir konkret vorgeworfen wird. Deshalb kann man auch nix dazu sagen, was auf Dich zukommt. Außerdem wären Alter,, Schulabschluss, Beruf und ggf. Vorstrafen von Dir noch ganz interessant.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von sunnygirl0403 ,

    Habe doch geschrieben wegen Körperverletzung. Vorstrafen habe ich keine. Alter bin ich 28. Schulabschluss ganz normaler 10a. Beruf Altenpflegehelferin.

    Kommentar von skyfly71 ,

    Körperverletzung kann eine leichte Ohrfeige, aber auch viele Schläge an den Kopf sein, die ein 6monatiges Koma und mehrere Knochenbrüche auslösen. Wie Du Dir vielleicht denken kannst, fallen in beiden Beispielen die Strafen unterschiedlich aus... Man müsste also schon mal deutlich genauer wissen, was Dir vorgeworfen wird.

    Kommentar von sunnygirl0403 ,

    Ich habe mit der Hand geschlagen auf den Oberschenkel. Mein Sohn hat keine bleibende Schäden bekommen.

    Kommentar von washilfts ,

    sunnygirl - von einem "Schlag auf den Oberschenkel" oder "Hand ausgerutscht" kann wohl keine Rede sein, wenn die Gerichtsmedizin "stumpfe Gewalt" festgestellt hat. Du solltest bei der Wahrheit bleiben, wenn du hier um Rat fragst.

    Kommentar von skyfly71 ,

    Wenn die Schilderung so zutrifft, musst Du ganz sicher keine Angst vor dem Gefängnis haben. In jedem Fall wird's nicht mehr als ne Geldstrafe, vermutlich bei ca. 1/2 bis 1 Netto-Monatseinkommen. Alles, was drüber liegt wäre ggf. eine Berufung wert. Aber das ist per Ferndiagnose natürlich immer nur schwer einzuschätzen.

    Kommentar von RewacoFX4 ,

    einleuchtend: sie hat auf ihren Sohn eingeschlagen und meint jetzt auch noch "habe mich doch dafür entschuldigt, zudem habe ich doch nun eine Familienhilfe blablabla..."

     sie schreibt hier auch noch dick das sie Angst vor einer Gefängnisstrafe hat, demnach ist ihr völlig egal was ihr Sohn mitgemacht hat und wie seine Zukunft aussieht!!!

     die Strafe kann ihr doch sch***egal sein weil sie doch eh auf Bewährung ausgesetzt wird, aber das die Frage danach wohl viel wichtiger erscheint als zu fragen "was passiertvmit meinem Sohn wenn ich verurteilt werde..." das ko***t einem echt an...

     "ja, ich habe mich geändert, habe ja 'ne Familienhilfe blablabla"...

     und was bedeutet das???

     richtig!!! das bedeutet das sie alleine garnicht klar kommt!!!

     es war wohl nicht eine "Kleinigkeit" weshalb sie nun vor Gericht kommt, es gibt eine Anklage wegen Körperverletzung an ihren Sohn und kann es gewiss nicht nur eine kleine Ohrfeige gewesen sein...

     hat ihren Sohn "nur" mit der Hand auf den Oberschenkel geschlagen, keine bleibenden Schäden...

     einfach lachhaft!!!

     und das Jugendamt findet solch ein Verhalten scheinbar auch noch richtig, na suuuuuper.....

     :-(

  • Sind Strafverteidiger gewissenlos?
    Antwort von skyfly71 ·

    Ein Strafverteidiger ist ein unabhängiges Organ der Strafrechtspflege. Er soll darauf achten, dass die Vorschriften zugunsten seines Mandanten eingehalten werden, die sich der Gesetzgeber überlegt hat - welche für JEDEN Angeklagten gelten sollen. Wer damit ein Problem hat, vertritt gleichzeitig die Meinung, dass das Gesetz nicht für jeden Menschen gilt. KANN man so sehen, ist in der Konsequenz aber ein Faß ohne Boden.

  • Kann dies den Tatbestand der Unterschlagung darstellen?
    Antwort von skyfly71 ·

    Weder noch.... Für eine Unterschlagung ist erforderlich, dass er das Handy ein für allemal behalten will (Zueignungsabsicht). DAS dürfte wohl kaum dahinter stecken http://dejure.org/gesetze/StGB/246.html

    Der Begriff "Nötigung" hat mit dem Sachverhalt sowieso nix zu tun. Hier geht es höchstens um zivilrechtliche Streitigkeiten in Form von Dienstaufsicht, Unterlassung und Schadenersatz..

  • Nachbar nahm mir Ball weg!!
    Antwort von skyfly71 ·

    Wir haben unabsichtlich 2 Bälle über seinen Zaun geschossen

    Das kann SO aber nicht sein. Denn wenn ihr schon einen Ball über seinen Zaun geschossen habt und dann einen zweiten nehmt, dann nehmt ihr zumindest "billigend in Kauf"; dass mit dem zweiten Ball das Gleiche passiert. Und das ist alles andere als "unabsichtlich"

    Hätte er vor, die Bälle zu behalten, wäre es eine Unterschlagung. Ich vermute aber, die Bälle sind ihm pupsegal.. Er hat nur keinen Bock, dauernd irgendwelche Bälle aus seinen Beeten zu fischen. Und wenn euch DAS so völlig egal ist, müsst ihr eben öfter mal neue Bälle kaufen....

    Alle 10 Antworten
    Kommentar von Menonoy456 ,

    Schau wir haben zuerst einen Ball hinübergeschossen un dann den zweiten. Dann hat er erst gesehen, dass wir 2 hinübergeschossen haben und hat sie uns entwendet

    Kommentar von skyfly71 ,

    Ist doch egal, wann ER es gemerkt hat. Als IHR den zweiten Ball genommen und genau so weiter gemacht habt, wusstet ihr, dass da schon ein Ball drüben liegt.

  • Untermietvertrag Jobcenter U25
    Antwort von skyfly71 ·

    Wird Job Center normal weiter zahlen die 399 + halbe miete und 50% gass oder gibts da iw probleme ?

    Wenn ihr beide Kumpels und gleichen Geschlecht seid, dann wird das keine Probleme geben, nein. Höchstens dann, wenn die Hälfte der Miete mehr ist, als das Jobcenter für einen alleinstehenden Hilfeempfänger für eine eigene Wohnung bezahlen würde. Außerdem auch dann, wenn Du noch nicht 25 bist und keine Zustimmung des Jobcenters zum Umzug hast.

  • Fahren ohne Führerscheinnnnnnn?!
    Antwort von skyfly71 ·

    Mitfahren bei einem, der keine Fahrerlaubnis hat, ist nicht verboten.. Anders sähe es nur dann aus wenn entweder

    - dem Beifahrer das Fahrzeug gehört

    - oder der Beifahrer im Wissen um die fehlende Fahrerlaubnis den Fahrer ermutigt oder aufgefordert hat, das Fahrzeug zu fahren. DAS wäre dann Anstiftung zu einer Straftat und ebenfalls strafbar. Muss man natürlich auch erst mal beweisen können....

  • Was ist der Unterschied zwischen sexueller Nötigung und Belästigung?
    Antwort von skyfly71 ·

    Doch ehe ich zur Polizei gehe wollte ich wissen, was denn nun das eigentlich am Telefon war.

    Der Schilderung zufolge auf jeden Fall nix strafbares. Fragen darf Man(n) stellen, das ist in aller Regel nicht verboten. Gaaaanz eventuell könnte man aus sehr intimen Fragen und deren Formulierung eine Beleidigung konstruieren. Dazu muss man sich aber mit dem genauen Wortlaut auseinander setzen. Wenn Du keine detailliertere Erinnerung mehr hast als das, was Du geschrieben hast, würde eine Strafanzeige im Sande verlaufen

    Zur Erklärung: "Belästigung" findest Du im deutschen Strafgesetzbuch nicht. "Nötigung" ist die Drohung mit Gewalt oder einem "empfindlichen" Übel, um jemanden zu irgendwas zu zwingen.

  • Kommt man für versehentliche Körperverletzung ins Gefängnis?
    Antwort von skyfly71 ·

    Es scheitert gleich an dreierlei Dingen:

    1. Es ist mindestens Fahrlässigkeit erforderlich - man hätte es also wissen können und sollen.

    2. Es muss eine "Kausalität" geben - es muss also nachweislich ein Schaden bei einem Menschen entstanden sein, weil ihm etwas falsches gesagt wurde. Also durch genau diese Worte und keinesfalls auch noch wegen eines anderen Grundes

    3. Körperverletzung ist eine "körperliche Misshandlung" oder eine "gesundheitliche (physische) Schädigung". Das wird man mit Worten allein nur schwer hinbekommen.

  • Hausfriedensbruch, Strafe und welche Folgen für mich?
    Antwort von skyfly71 ·

    Bei einem Ersttäter ist in jedem Fall mit einer Einstellung des Verfahrens gemäß § 45 JGG zu rechnen - evtl. nach Ableistung von ein paar Sozialstunden. Für die Bundeswehr wird das kein Problem werden, wenngleich es möglicherweise in einem Vorstellungsgespräch noch einmal zur Sprache kommen könnte.

  • Hausdurchsuchung ohne vorliegenden Durchsuchungsbeschluß
    Antwort von skyfly71 ·

    Das wäre ja schlimm, dass die Polizei nur dann durchsuchen dürfte, wenn der Verdächtige auch tatsächlich einen gültigen Mietvertrag hat....

    Eine Durchsuchung ist - wie hier schon geschrieben wurde - auch wegen Gefahr im Verzuge zulässig. Und dann braucht man auch keinen richterlichen Durchsuchungsbeschluss. Er kann gegen die Durchsuchung Beschwerde einlegen, dann muss ein solcher Beschluss nachgeholt werden.

    Was er allerdings von der Polizei bekommen müsste, wäre ein Sicherstellungsprotokoll. Zumindest dann, wenn irgend etwas sichergestellt wurde.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von szwabek90 ,

    Stimmt so nicht. Eine nachträgliche Einholung einer richterlichen Entscheidung ist nicht erforderlich.

    Kommentar von skyfly71 ,

    Aber ja doch... § 98 Abs. 2 Satz 2 StPO

    http://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__98.html

    Kommentar von szwabek90 ,

    §98 StPO bezieht sich auf Beschlagnahmen. Mir ging es darum, dass eine nachträgliche richterliche Entscheidung der "Durchsuchung" nicht erfolgen muss. Wir haben wohl aneinander vorbei geredet ;)

    Kommentar von skyfly71 ,

    Nein, haben wir nicht. Ich musste nur mal etwas tiefer nachlesen, um die Begründung zu finden. SICHER war ich mir indes sowieso, weil es schon ein starkes Stück wäre, wenn ein Grundrechtseingriff der richterlichen Überprüfung entzogen wäre. Jetzt hab ichs aber

    http://dejure.org/gesetze/EGGVG/23.html

  • Polizeikontrolle : Dienstaufsichtsbeschwerde ?
    Antwort von skyfly71 ·

    Ist das rechtlich zulässig ?

    Dies Frage könnte man Dir ganz leicht beantworten, wenn Du den Polizisten mal nach dem Grund für die Kontrolle gefragt hättest. Gab es einen, dann gab es auch eine Rechtsgrundlage und damit war die Kontrolle zulässig. Das muss gar nix mit Deiner "reinen Weste" zu tun haben, sondern z.B. mit dem Ort der Kontrolle oder einer aktuellen Personenfahndung.

  • Frage zu Haftstrafe in Niedersachsen !
    Antwort von skyfly71 ·

    Am Anfang der Inhaftierung kommt man ganz grundsätzlich immer erst mal in den geschlossenen Vollzug. Dort wird geprüft, ob eine Eignung für den OV besteht. Wenn dies der Fall ist, erfolgt nach 2-3 Monaten eine Verlegung. In Vechta gibt es OV, ist also durchaus möglich.