Frage von 000chantal000,

Zu viele Weiße Blutkörperchen? Was bedeutet das?

Was passiert wenn man zu viele Weiße Blutkörperchen hat und was kann man dagegen tun?

Hilfreichste Antwort von Litizicke,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Oh mein Gott (das gilt allen hirnlosen Leukämiediagnostizierer)

 

Wenn deine Leukos erhöht sind, dann bedeutet das, das du eine Entzündung hast, kann eine Erkältung sein, oder irgendeine entzündete Wunde, Bilddarm oder wie gesagt auch eine behandlung mit anderen Medikamenten.

Die Leukozyten sind die Polizei des Körpers, die Freßzellen, die mit Erregern fertig werden, sind es zu viele Erreger, bekommt der Mensch Fieber.

 

Du bist ja aus irgend einem Grund zur Blutentnahme gegangen, also was sagt dein Arzt denn zu dem Blutbild.

 

bei einer Leukämie hat man schon so 2 - 3 andere Symptome

Antwort von Karothe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du kannst Leukozytose bekommen. Das ist eine Blutkrankheit. Was du dagegen machen kannst? Geh zum Arzt!!

Kommentar von Hirnlosdumm ,

Als Leukozytose bezeichnen Mediziner nicht eine Blutkrankheit, sondern die erhöhten Leukozytenwerte, die auf einen Infekt im Körper hindeuten, der viele versch. Ursachen haben kann. Arzt fragen!

Antwort von Hirnlosdumm,

Hallo, hatte nie vor in einem Blog zu antworten, wenn ich aber lese, was manche so von sich geben, kann ich nur den Kopf schütteln! Entweder gebt Ihr eine Antwort die Sinn macht, oder lasst es einfach! Es gibt im Internet so viele fachkompetente Seiten und ich kann nicht verstehen, wie man so einen Quatsch hier schreiben kann und dadurch verunsicherte Menschen in Ihren Ängsten womöglich noch verstärkt werden. Wenn man schon weis, dass der Wert erhöht ist, dann war man auch bereits beim Arzt, denn der lässt ja das Blut, den Urin oder Stuhl untersuchen. Also hat der Azrt bestimmt auch eine Befund-Erklärung abgegeben. Wenn nicht, sollten Sie lieber mit Ihrem Arzt darüber reden, als mit unkompetenten Chat-Antwort-Gebern. Sorry! Sollten Sie Ihrem Azrt nicht trauen , dann lassen Sie ein zweites Blutbild/Untersuchung von einem anderen Arzt Ihres Vertrauens machen. Bekannterweise sind die Refferenzwerte und ermittelten Werte von Labor zu Labor stark unterschiedlich. Es gibt bekannterweise starke tageszeitliche u. saisonale/jahreszeitliche Schwankungen ohne Krankheitswert. Einzelne Laborwerte alleine sind nicht unbedingt aussagekräftig und sollten immer im Zusammenhang mit anderen Werten und dem Allgemein-Zustand des Patienten sowie dem zeitlichen Verlauf gesehen werden. Anbei ein für mich guter Link zum Thema:

http://www.leukozyten-info.de/leukozytenwerte

Hier kann ich zum Abschluss nur sagen: "Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker" Denn auch Medikamente erhöhen diesen und andere Werte lg

Antwort von starwarskids,

Google doch mal.Ich hab es eben für dich gemacht,doch es ist zu viel um alles zu beschreiben.

Ich wünsche dir auf jeden Fall guuuuuuute Besserung !

Kommentar von Hirnlosdumm ,

Bin begeistert! Gute Antwort!

Antwort von germanydani,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Komische Frage :D Weiße Blutkörperchen heißen Leukozyten und sind für unser Immunsystem zuständig. Normalerweise tritt nach einem überhöhtem Leukozytenspiegel oft ein Fieber auf. Am besten gleich schonmal vorsorgen und Tee etc. trinken.

Kommentar von Hirnlosdumm ,

Hallo, das mit dem Fieber ist so nicht ganz richtig und die Sache mit Tee sicherlich nicht falsch, viel trinken schadet nicht unbedingt, gibt aber keine Antwort auf die gestellte Frage!

Antwort von jospe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das kann ein anzeichen von anämie (blutarmut) sein

Kommentar von Hirnlosdumm ,

Halloo? So ein Quatsch! Natürlich kann es sein, muss aber nicht. Kann ganz viele Ursachen haben, sogar Streß reicht schon aus. Profis fragen! D.h. geh zu Deinem Arzt und lass es Dir erklären!

Kommentar von Hirnlosdumm ,

Hallo Anämie hat was mit den roten Blutkörperchen zu tun und nicht mit den weißen! Also nicht möglich und falsch!

Antwort von PKO88,

Hier habe ich einen interessanten Link gefunden: http://www.yamedo.de/krankheiten/blutkrankheiten/leukozytose.html

Antwort von elizza,

Weisse Blutkörperchen weisen aucf einen Infekt hin, dagen man meistens Antibiotike  nehmen muss. G.Elizza

Kommentar von Hirnlosdumm ,

Hallo, die weißen Blutkörperchen weisen nicht generell auf einen Infekt hin, das ist schlichtweg falsch! Nur wenn die ermittelten Werte von den Refferenzwerten abweichen, was von Labor zu Labor auch noch stark unterschiedlich sein kann, dann sollte man nachfragen warum das so ist. Denn Ursachen gibt es viele vom Streß angefangen... und meistens Antibiotika geben ist so gesehen auch falsch! Sorry-einfach blöde,sinnlose und unsachgemäße Antwort!

Antwort von compaq,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hi chjantal, das deutet zuerstmal auf eine entzündung hin, wird oft nach einer blutsenkung festgestellt. aber da müssen schon vorher beschwerden gewesen sein, oder? also ab zu arzt,  oder dann zum internisten, blut- untersuchung ist ,wenn sie sehr hoch sind angezeigt, nach irgendwelchen markern um ernsthafte erkrankungen auszuschließen.

aber im moment kein grund zur beunruhigung ich drück dir die daumen

und frage deinen arzt

Antwort von Pikolinchen,

Also ich habe jetzt gerade auch erfahren das meine zu hoch sind. aber ich liege auch seit 3 wochen flach mit grippe. dann sind meine lymphknoten in der leiste etwas dick. ich mach mir da auch nicht zu grosse gedanken. mir wurde gerade gesagt das es nichts schlimmes sein muss. kann wirklich nur ein infekt oder entzündung sein. infekt ist bei dem wetter grad ja kein wunder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten