Zu niedriger Blutdruck 90/60?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist nicht direkt schlimm, damit kann man 100 Jahre alt werden. Aber die Schwindelgefühle können durchaus etwas damit zu tun haben.

Versuch doch einfach mal, deinen Kreislauf mit ein paar natürlichen Maßnahmen in Schwung zu bringen:

Bürstenmassagen können helfen: Mit einer Bürste oder einem Massage-Handschuh in kreisenden Bewegungen die Haut an den Beinen bürsten. Am
Fuß anfangen und sich langsam in Richtung "zum Herzen" bis zum Po vorarbeiten. Dann genauso das andere Bein, dann die Arme.

Außerdem Wechselduschen: Nach dem Duschen mit kaltem Wasser abduschen (wieder am Fuß anfangen und das Bein hoch, dann das andere Bein und die Arme). Wieder warm duschen, kalt und warm noch ein-zweimal abwechseln und mit kalt aufhören. Dann mit dem Handtuch warmrubbeln.

Wenn du das mindestens alle zwei Tage machst, wirst du feststellen, dass dein Blutdruck sich stabilisiert.

Ausdauersport ist eine weitere gute Möglichkeit, einen eher normalen Blutdruck zu erreichen. Der trainiert nicht nur die Muskeln, sondern auch die Blutgefäße.

Medikamente gegen niedrigen Blutdruck setzt man nicht so gern ein, sie haben Nebenwirkungen, und niedriger Blutdruck ist keine Krankheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei so einem Blutdruck ist Schwindel möglich. Der systolische Druck von 90 ist grundsätzlich schon zu niedrig. Eine Diastole von 60 ist hart an der Grenze. Meines Wissens nach ist 100/60 die Grenze zur Hypotonie.

Misst du deinen Blutdruck häufiger mal? So etwas müsstest du schon über einen gewissen Zeitraum verfolgen um ein Urteil treffen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?