Frage von leaaraawrr, 91

Zitat zum ende einer Abschlussrede?

Hallo Leute:) ich habe am Freitag meinen Abschluss. Da ich Schülersprecherin bin muss ich eine Rede halten, die ich auch schon fertig habe. In der Rede geht es darum, was wir hinter uns haben, und darum wie unser Leben weiter geht, welchen Beruf wie wählen und welchen Weg wir gehen. Unser Kirchenmotto ist :" Wir fliegen davon", Symbolisch für das Flügge werden. Und nun meine Frage. Ich möchte gerne ein Abschlusszitat ans Ende setzten, welches sich auf unsere Zunkunft bezieht. Es muss nicht unbedingt mit dem Fliegen zu tun haben.

Vielen Dank schon einmal im Voraus:)

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 67



„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ 

 J. W. von Goethe. 



Wer fliegen will,
muss den Mut haben,
den Boden zu verlassen.

-  Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner





Einen Gipfel ersteigt man, wir müssen höher,
also heißt es fliegen.

Peter Hille 
(1854 - 1904), deutscher sozialistischer Dichter, Aphoristiker und mystischer Träumer



Antwort
von Sandra090200, 70

Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut.

Oder

Mann soll aufhören wenn es am schönsten ist. 

Kommentar von leaaraawrr ,

Das ist gut. Finde nur, dass das wieder so traurig ist.Vielleicht etwas, dass sich auf die Zukunft bezieht.

Antwort
von botanicus, 54

"Der Worte sind genug gewechselt,

lasst mich nun endlich Taten sehn!"

Goethe, Faust. Sehr bekanntes Zitat, das m.E. dazu passt, nach der Theorie der Schule ins Leben zu entfleuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community