Frage von jasminschgi, 91

Ich habe auf eine Wunde im Mund Backpulver getan, nun tut es wieder weh. Was bedeutet das?

Ich habe mich vor einigen tagen voll fest in die innenseite des mundes gebissen. Natürlich unabsichtlich. Da ging ein ganz schönes stück weg. Leider tut die wunde nun extremst weh. Ich habe gelesen dass backpulver hilft und habe es draufgetan. Das waren höllische schmerzen. Danach war es aber irgendwie viel besser! Das war gestern. Und heute tut es wieder gleich weh, hat das also doch nicht geholfen? Sprich,soll ich heute noch mal backpulver drauftun,? Was bedeutet das wenn es zuerst voll weh tut und durch das backpulver wird es gut und dann tut es aber wieder weh.

Antwort
von Negreira, 61

Meistens bildet sich da eine sog. Aphte. Dagegen hilft PYOKTANIN oder Methyl-Violett, 2%ig. Laß Dir in der Apotheke 10 ml ansetzen. Das kostet nicht viel, hilft aber bei solchen Dingen am allerbesten. Ist, auch wenn es anders draufsteht, sher lange haltbar und wirksam.

Backpulver ist dafür sehr ungeeignet, damit kann man Fugen zwischen Fliesen reinigen, die verdreckt sind, auf eine offene Wunde im Mund finde ich das nicht so prickelnd.

Kommentar von Barbdoc ,

Aphten entstehen nicht als Folge von Bißverletzungen der Wangenschleimhaut.

Antwort
von beangato, 52

Ich weiß nicht, was Backpulver da bewirken soll.

Spüls lieber mit Kamillentee oder Kamillan. 

Kommentar von jasminschgi ,

angeblich reinigt es die wunde und lässt sie schneller heilen. kamillentee habe ich leider keinen daheim ;)

Kommentar von beangato ,

Zitronenwasser soll auch helfen. Kannst es ja mit Honig versüßen.

Antwort
von Barbdoc, 39

Backpulver wird von manchen Leuten verwendet, um die Zähne zu bleichen. Zur Förderung der Wundheilung ist es nicht geeignet. Myrrhentinktur hilft bei Zahnfleisch- und sonstigen Verletzungen im Mundbereich. 15 Tropfen auf ein halbes Glas lauwarmes Wasser. Mehrmals am Tag spülen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community