Frage von EvilPainkiller, 16

Wunde am Knie. Nässt seit einer Woche. Ist das Normal?

Hi an alle,

ich habe mal eine Frage und zwar: ich hab mir vor genau einer Woche eine böse Knieverletzung zugezogen. In der Disco auf der Tanzfläche hingeknallt. Voll aufs Knie und hat böse geblutet. Da noch Alkohol im Spiel war, hab ich das erst so richtig gemerkt, als ich zu Hause war. Pflaster drauf, desinfiziert. Am nächsten Tag bin ich zum Arzt, da es genässt hat und leicht geblich auf der Wunde war. Dieser hat desinfiziert und ein neues Pflaster drauf. Er meinte aber, es is nicht enzündet und ich solls einfach abheilen lassen. Die Schmerzen beim gehen wären Normal, ect.

Jetzt ist aber eine Woche vergangen und es nässt immer noch. (ich denke mal Nässen ist das richtige Wort.. also man sieht halt immer eine dunkel-feuchte Stelle durch das Pflaster schimmern und wenn ichs abmache sieht die Wunde noch relativ "frisch aus". Das es mal trocknet oder beginnt zuzuwachsen, kann ich jetzt nicht so wirklich sagen) Ich hab das Pflaster mehrmals gewechselt, aber so wirklich zuheilen will die Wunde nicht.

Sollte ich nochmal zum Artzt gehen, obwohl dieser beim ersten Mal meine, das sieht gut aus und wird ordnungsgemäß verheilen? Oder ist das normal und ich sollte einfach noch etwas länger warten, bis sich die Wunde endlich ganz schließt?

Grüße und Danke für alle Antworten.

Antwort
von piadina, 15

Wahrscheinlich ist es so etwas wie ein "Mattenbrand". D. h. die Haut ist auf der Wunde weg. Das kann schon mal länger dauern. Also: immer gut desinfizieren und täglich Pflaster wechseln. Dann wird das schon.

Kommentar von EvilPainkiller ,

ja. genau so ist es, wie du es beschreibst: Haut ist auf der Wunde weg. Aber auch kein klaffendes Loch oder so. Danke für die Antwort.

Antwort
von Gimpelchen, 16

Schadet es dir, wenn du noch einmal zum Arzt gehst????

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten