Frage von FrauLilli, 77

Woran habt ihr Leukämie bei babys/Kindern festgestellt?

Ich weiß, ein sehr bedrückendes Thema... 😓 Mich würde interessieren woran ihr festgestellt habt , das eure Kinder Leukämie haben? Liebe grüße, und an alle da draußen viel Kraft <3

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo FrauLilli,

Schau mal bitte hier:
Krebs Leukämie

Antwort
von DrSaaarkasm, 50

ich war mit meinem Parasiten beim Veterinärarzt, der hat durch eine Haaranalyse festgestellt das es schon zu viele Melanome hatte

Kommentar von FrauLilli ,

Oh das tut mir echt schrecklich leid. Hoffe es ist wieder alles gut?

Kommentar von DrSaaarkasm ,

Nein, sonst hätte ich ja wohl nicht hatte geschrieben... Aber danke für die Anteilnahme

Antwort
von NewKemroy, 50

Es war zunächst ganz normal, dass durch ein Kopf anschlagen eine Beule am Kopf entstand. So etwas kommt in jeder Kindheit vor. Nur ging die Beule nicht wieder weg.

Kommentar von FrauLilli ,

Oh gott ...Ganz viel Kraft :(

Antwort
von Belladonna1971, 44

Unerklärbare blaue Flecke und Nasenbluten. Vorrangig war dieses Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Dieses tiefe Wissen...

Bist Du betroffen oder fürchtest Du eine Diagnose?

Kommentar von FrauLilli ,

Habe angst das was mit meiner Tochter nicht stimmt ...

Das tut mir sehr leid für euch <3

Kommentar von Belladonna1971 ,

Wir haben alles bestens überstanden und benötigen kein Mitleid. Mitleid schwächt.Mitgefühl ist allerdings etwas ganz anderes. Nimm mir diese Worte bitte nicht übel.

Wenn Du den Eindruck hast, dass dein Kind nicht in Ordnung ist, sollte der Kinderarzt der erste Ansprechpartner sein. Im Internet und Foren wir aus einem Pubs schnell Herzkrebs. Herzkrebs gibt es übrigens nicht.

Nähre hier bitte nicht deine Angst! Geh zum Arzt!

Kommentar von Belladonna1971 ,

Korrektur: Herztumore sind sehr selten!

Kommentar von FrauLilli ,

Mitgefühl, da muss ich dir recht geben...

Naja mein Problem ist halt das die Ärztin ihr schon Blut abgenommen hat, sie wollte ihr nochmal blutabnehmen, doch bein Termin war eine andere Ärztin und die hielt es nicht für nötig...

Kommentar von Belladonna1971 ,

Ärzte machen oft eine Kontrolluntersuchung, wenn ein Wert nicht ganz im Normwert im Kontext der Beschwerden liegt. Welche Werte waren denn nicht in Ordnung? Vertraust du der Vertretung?

Bei Leukämieverdacht werden die Ärzte in der Regel recht flott und eh man sich versieht, steht man schon im Hospital für weitere Abklärungen.

Kommentar von FrauLilli ,

Sie hatte irgendwas gesagt wegen leuko ..irgendwas oder so... ich habe es nicht ganz verstanden, sie meinte sie will aber lieber nochmal blutabnehmen weil sie halt zu der Zeit krank war und das die Werte beeinträchtigen kann und sie keine voreiligen Schlüsse ziehen will...Nun da waren wir beim Termin und die Vertretung hielt es halt nicht für nötig...Der Vertretung vertraue ich nicht, sie hat mir schon vorher immer unangebracht Dinge an den Kopf geworden und kommt mir sehr unsympathisch rüber....

Kommentar von Belladonna1971 ,

Leukozyten! Die weißen Blutkörperchen weisen durchaus mal auf einen Infekt hin. Wie wirkt denn dein Kind auf dich? Wenn die Vertretung noch länger bleibt, dann Arzt wechseln. Notfalls, wenn die Bedenken überhand nehmen auf den Bauch hören und in die Kinderklinik fahren.

Die Leukos sind häufig auffallend bei einem Infekt! Da würde ich mir noch keine Gedanken machen. Ausser mein Kind hat andere Symptome, die mich beunruhigen.

Kommentar von FrauLilli ,

Sie hat ja halt noch andere Symptome, die natürlich auch auf einen infwkt oder so hinweisen können...aber selbst ihr Vater erkennt sie an manchen Tagen nicht wieder. Und mein bauchgefühl sagt das da was nicht in Ordnung ist...

Kann ich denn beim Arzt einfach so ein großes Blutbild anordnen lassen?

Kommentar von Belladonna1971 ,

Ja natürlich kannst du den Arzt darum bitten. Ob er es macht, steht woanders.

Wie alt ist dein Kind? Manche Kinder verändern sich sehr in bestimmten Entwicklungsstufen, z.B. Fremdeln und so.

Wichtig: Deinem Bauchgefühl vertrauen und folgen! Es ist legitim, notfalls auch direkt in die Kinderklinik zu fahren und dort um ein großes Blutbild bitten. Im besten Fall ist man penetrant und steht im Verdacht überfürsorglich zu sein.

Kommentar von FrauLilli ,

Mein kind ist 1 Jahr geworden..

Ja ich weiß das mit den entwicklungsschüben und so...

Aber das hat damit nichts mehr zu tun...Sie hat so viele andere Anzeichen und das geht jetzt auch schon seit 8 Wochen so...Es wird nicht besser es kommt immer was neues dazu...

Dann werde ich einfach nochmal beim Arzt danach fragen und wenn nicht gehe ich mit ihr ins Krankenhaus...

Kommentar von Belladonna1971 ,

Ich bete für Dein Kind und für euch! Solltet ihr ernsthaft besorgt sein, vertrau deinem Gfühl und verliere keine Zeit!

Damit möchte ich keinen Verdacht erhärten oder Panik schieben.

Es geht auch darum, dass es dir gut geht! Ungewissheit ist schwer zu ertragen.

Sollte es zu einer ernsten Diagnose kommen, hole dir alle Hilfe der Welt und nimm sie in Anspruch. Stelle Fragen und frage nach Alternativen. Geh behutsam mit Prognosen um- kein Arzt ist Gott! Aber Gott wirkt durch den Arzt.

Kommentar von FrauLilli ,

Ich danke dir vielmals...Keiner sollte sowas durchmachen müssen. Es ist unfair...Ich kann nur hoffen...

Alles liebe an euch 

Antwort
von Matermace, 34

Auch wenn ich glücklicherweise keine leukämiekranken Kinder habe, grundsätzlich wird das im Labor nach Blutentnahmen festgestellt.

Kommentar von FrauLilli ,

Ich meine eher die Symptome, das dann überhaupt Blut abgenommen wurde um die Diagnose zu stellen.

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort :)

Kommentar von Matermace ,

Bei Kleinkindern wird oft im Rahmen von Routineuntersuchungen Blut abgenommen, darauf wollte ich hinaus :)

Kommentar von FrauLilli ,

Achso ,ok :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten