Frage von xLisxchaaa, 25

Wieso wird mir von kohlensäure nachts schlecht?

Hallo Leute, ich hab jetzt schon öfter was festgestellt... und zwar:

Wenn ich am Abend feiern war, nach Hause komme, schlafen gehe und dann nachts aufwache, habe ich immer totalen Durst ( warum?) Dann trink ich immer Wasser mit kohlensäure und dann wird's mir aufeinmal voll schlecht (wArum? )

Mir wird aber nur schlecht, wenn ich geschlafen habe und dann kohlensäurehaltiges Wasser trinke.

Vor dem schlafen oder Tagsüber macht mir das gar nichts aus..

Hat hier jemand eine Erklärung für mich und kann mir die 2 Fragen beantworten?

Lg

Antwort
von Othetaler, 15

Der Grund dürfte weniger das Wasser oder die Kohlensäure sein, als das, was du vorher so alles getrunken hast.

Die Kohlensäure löst es dann nur aus und sorgt für eine Reaktion. Und natürlich spielt deine Körperhaltung (aufrecht oder liegend) bei allen Prozessen im Magen eine bedeutende Rolle.

Einfachste Lösung: Achte darauf, was du in dich hineinschüttest.

Kommentar von xLisxchaaa ,

Aber das ist mit der kohlensäure auch, wenn ich nichts getrunken habe und ich habe gestern nicht viel getrunken(: alles im maß

Kommentar von Othetaler ,

Hast du öfters Sodbrennen?

Falls ja, solltest du das mal von einem Arzt untersuchen lassen.

Falls nein, erst mal ausprobieren, ob es besser wird, wenn du in der Nacht eher stillen Wasser nimmst.

Antwort
von AlterHallunke, 7

Alkohol macht Durst auf mehr normal. Dir wird nicht schlecht wegen der Kohlensäure sondern weil du anscheinend zu viel Alkohol gesoffen hast und dich dann sofort ins Bett zu legen ist auch nicht gut.

Kommentar von xLisxchaaa ,

Nein quatsch, das schlecht sein ist nicht vom Alkohol, mir geht's ja bestens und mir war auch gestern nicht schlecht und ich meinte durst auf Wasser, nicht mehr Alkohol: ich kenne meine Grenzen:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community