Frage von CBA123ABC321, 62

Wie viel Kilometer darf der Spaziergang 4 Monate nach Knie-OP betragen?

Mir wurde gesagt, dass ich zuviel laufe, weil ich fast jeden Tag bis zu ca. 5 Kilometer gelaufen bin. Alles angefangen habe ich nach der 5. OP-Woche und lief jetzt fast jeden Tag seitdem. Nun habe ich aber gehört, dass es zuviel ist.

Ist das wirklich zuviel und wie viel darf ich den überhaupt laufen? Ich weiß nicht, was ich wen glauben soll.

(Diagnose: Kreuzbandriss, Innenmeniskusvorderhorneinriss, Hoffa Hypertrophie, Knorpelschaden 3. Grades)

Antwort
von Mignon4, 51

Hier sind nur Laien, die deine Frage nicht beanworten können. Erfahrungen anderer sind auf dich nicht übertragbar, weil jede OP anders ist und jeder Körper anders reagiert.

Frage bitte deinen behandelnden Arzt.

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Ich dachte, ich bekäme vielleicht hier ein Wert in welchen ich mich in etwa richten könnte.

Kommentar von Mignon4 ,

Nein, orientiere dich nicht an Ratschlägen von Laien. Das kann kontraproduktiv sein.

Wenn du unterschiedliche Meinungen von Laien liest, woher willst du wissen und wie kannst du beurteilen, was richtig und was falsch ist???

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Das ist eine gute Frage, daher hätte ich von den gesamten Ratschlägen eine Lösung gesucht, die sich in irgendeiner Weise von den genannten Meinungen orientiert, aber ich frage mal den Arzt.

Antwort
von ponyfliege, 57

wie wäre es, wenn du das deinen arzt fragst?

Kommentar von derteedee ,

Danke. Erfrischend, dass auch mal sinnvolle Antworten gegeben werden. Ich wundere mich immer wieder, welche Fragen hier gestellt werden...

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Das hat mir der Physiotherapeut gesagt, dass ich zuviel laufe. Der Arzt gibt keine genauen Angaben. Es heißt immer, ich darf laufen solange es nicht wehtut. Ich bin schon verzweifelt deswegen. Z. B. sagte der Arzt mir, als ich fragte ob dreimal täglich halbe Stunde Heimtrainer in Ordnung ist, ja. Den Physiotherapeut, den ich fragte, sagte, zweimal täglich darf ich schon machen. Ich bin so durcheinander.

Kommentar von Name3hoch3 ,

Ist doch ganz einfach: Wenn der Arzt sagt 3x täglich 30 Minuten und der Physio sagt 2x täglich 30 Minuten, dann folge (in diesem Fall) dem, was der Physio sagt, weil es dein Kreuzband usw. weniger belastet und daher sicherer ist.

Antwort
von soga57, 36

Wie wär's, wenn du deinen Arzt oder Physiotherapeuten fragst? Da kriegst du vermutlich eine weit kompetentere Auskunft als hier.

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Wie wäre es, wenn man mir hier nicht 10x die gleiche Antwort schreibt? Sorry, aber das ist zuviel. Ich weiß es schließlich jetzt schon längst. Man schreibt halt nun mal herein, weil man hier auf Antworten hofft, die einen weiterhelfen und da bin nun einmal nicht anders als andere. Auch ich frage über Operationen und über die Zeit danach. Nur hört man hier normalerweise immer unterschiedliche Antworten. 

Ich dachte, ich bekomme eine andere Antwort und nicht immer dasselbe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community