Wie schnell macht Tavor abhängig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er wird es schon ein wenig spüren, wenn er es absetzt. Benzos machen relativ schnell abhängig, aber dein Freund scheint seinen Konsum noch im Griff zu haben. Wenn schon eine Toleranzentwicklung eingesetzt hat, die Dosis inzwischen nicht mehr ausreicht, ist mit einem eher schwererem Entzug zu rechnen, aber nach einer so kurzen Zeit ist das eher unwahrscheinlich. Dein Freund soll auf keinen Fall nachlegen und mit dem Zeug aufhören. Ich rede aus Erfahrung...so ein Benzo-Entzug ist kein Spaziergang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
06.02.2016, 11:28

Der hat gar nichts mehr im Griff,  sonst müsste er ein Döschen mit 50 Tablette nicht einfach irgendwo "erwerben". 

Wenn er davon schon 48 geschluckt hat, hat er sehr wohl ein Problem. 

Das sind mit Sicherheit nicht die ersten gewesen, die er geschluckt hat.

0

"Hat ein Döschen erworben" Ja alles klar. Das Zeug ist nicht ohne Grund verschreibungspflichtig!

Ob er schon abhängig ist, wird er merken, wenn er keine mehr hat.

Potential ist auf jeden Fall dafür vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem Wort "erworben" bekomme ich ne Kriese.

Hierbei kann man nicht mal sicher sein das es sich um den reinen Wirkstoff handelt, und der ist bei Missbrauch bereits voller Risiken.

http://psycho-alex.de/psychopharmaka/lorazepam

Lasst die Finger davon wenn ihr das Zeug nicht braucht.

Entscheidet der Arzt das Tavor notwendig ist dann geht mit einem Rezept in die Apotheke. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei regelmäßiger Einnahme von TAVOR oder allen Benzodiazepinen ist man nach kürzester Einnahmezeit in einer grausamen, langwierigen
körperlichen Abhängigkeit .Der Entzug ist schrecklich ( nur in einer Suchtklinik zu entziehen)- und viele schaffen es gar nicht mehr davon los zu kommen. Ich rate eindringlichst vor einer regelmäßigen Einnahme aus eigener Erfahrung ab.

Auszug aus einem Erfahrungsbericht  aus dieser Seite.

http://www.sanego.de/Abh%C3%A4ngigkeit-bei-Tavor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach einer dauerhaften Einnahme von über drei Wochen kann eine körperliche Abhanängigkeit entsehen, das ist aber nur ein Mittelwert, der unter- oder überschritten werden kann. Aber eine psychische Abhängigkeit kann weitaus früher entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung