Frage von Enty92,

Wie schaffe ich es, dass die Farbe nicht unter das Kreppband läuft?

Ich möchte unsere Wand zweifarbig streichen und klebe gerne den Rand zwischen den Farben mit Malerkrepp ab. Nun ist es schon mehrmals passiert, dass die Farbe etwas unter das Kreppband gelaufen ist, was man bei dunkelrot und hellgelb natürlich sofort sieht. Kann man das irgendwie verhindern? Die Wand ist mit Raufaser beklebt.

Hilfreichste Antwort von Hertel2004,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du musst einfach etwas Acryl an die Kanten des Krepps machen!Also mit der Acrylkartusche einfach an den Kanten langziehen und dann etwas verwische!So kann keine Farbe hinter das Krepp laufen und du hast ne schöne ,saubere Kante!Das Acryl schadt nicht wenn es auf die Wand kommt. Viel Spaß noch!

Kommentar von Nolti,

Alter Malertrick- und die einzige richtige Antwort

Kommentar von mummpitz,

Jup, das ist der Trick. Nach getaner Arbeit das Kreppband entfernen und vom Acryl ist nichts zu sehen.

Antwort von MacLeod,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mach Acryl auf die Kante, das geht prima.

Antwort von Dog79,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kauf gutes Krepp,das billige taugt nix.

Antwort von Novasilver,

Der Maler deckt die Kanten des Klebebands mit etwas Acryl ab. Du kannst z. B. wenn du eine Borte(andere Farbe) streichen willst auch zunächst abkleben und dann die Kante des klebebandes mit der Untergrundfarbe quasi "versiegeln" um dann mit der Bortenfarbe darüberzustreichen. Beides funktioniert und zählt zu den "alten Malertricks".

Antwort von RoboRank,

hi,

das problem bei raufaser ist eben, dass meisten luftbläschen entstehen.

die lösung: die farbe die momentan noch unter dem kreppband ist, über den rand des kreppbands streichen. so werden die luftbläschen mit dieser farbe gefüllt und man siehts nicht, da die farbe ja darunter gleich ist. dann trocknen lassen und mit der gewünschten farbe drübergehen. so bekommst eine nahezu perfekte linie hin.

Antwort von Fugenfuzzi,

entweder anderes Klebebeband verwenden oder Farbe verdicken damit sie nicht die möglichkeit hat unters Kreppband zu laufen.

Antwort von jimmini,

trag nicht zu dick auf ! 5 cm vor dem Kleberand nimm ne kleine Rolle (Maus) ganz zum Rand nen Pinsel...man sieht die "Maserung" nicht. Klebeband fest andrücken, es lohnt sich Tesa...

Antwort von altermann58,

Beim Ankleben der Kreppfolie gehe ich anschließend immer genau am Rand mit dem Fingernagel fest über die Klebekante, um das Kreppband dort ganz an die Unterlage zu bekommen.

Antwort von Jesterhead666,

ich mach das immer mit plastikfolie und gutem malerkrepp. das klappt bei mir eigentlich immer.

Antwort von keksi3313,

Das ist eine Frage der Qualität der Farben und des Klebebandes.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten