Frage von nikontante, 349

Wie lange wirkt Imodium Akut?

Furchtbar....ich hock seit Donnerstag auf dem Klo....da ich Freitag einen wichtigen Termin verschieben musste und dies nur auf Montag möglich war,habe ich vor 24 Stunden eine Imodium akut genommen....schon heute früh hatte ich das Bedürfnis zur Toilette zu gehen,ging natürlich nichts....der Termin ging gut (☺️) nur hocke ich schon den ganzen Tag rumpelt und grummelnd hier rum und mein Völlegefühl wird immer schlimmer....
Meine Ärztin riet mir (ich ging zu ihr um mir wegen des Durchfalls helfen zu lassen) Perenterol...habe ich dann vorhin vor einer kleinen Mahlzeit genommen....ich renne so häufig zur Toilette wie mit Durchfall nur ohne das was geht -.-
Mir is irgendwie ganz schön kodderig....hört das wieder auf?😒

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Suboptimierer, 285

Normalerweise reicht eine Tablette pro Tag. Ich hatte letztes Jahr Durchfall. Im Extremfall und wenn du auf Nr. Sicher gehen willst, nimmst du kurz vor dem wichtigen Termin eine. Das normalisiert sich dann automatisch. Am nächsten Tag, spätestens zwei Tage später (je nachdem, was du gegessen hast), sollte wieder der reguläre Betrieb einsetzen.

Kommentar von nikontante ,

Danke für deine Antwort.
Der Termin ging ja gut .
Nur habe ich durch die Einnahme einer Imodium (knapp über 24 Stunden her) eher nun das Problem das ich durchgehend das Gefühl von "Ich muss" habe aber nichts passiert und ein Völlegefühl bis hin langsam zur Übelkeit aufkommt -.-

Kommentar von Suboptimierer ,

Die Wirkung ist noch nicht verflogen. Gegen Übelkeit gibt es andere Medikamente. Ich kann allerdings nicht einschätzen, was du da am besten nehmen solltest.

Ich bin so aufgewachsen, dass meine Mutter immer versucht hat, mir so wenig Medikamente wie möglich zu geben, auch wenn dadurch der Kurierungsprozess etwas länger gedauert hat. Es gibt aber auch Leute, die wegen jedem kleinen Wehwehchen eine Pille schlucken.

Die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen. Geh mal morgen in die Drogerie und schau mal nach etwas gegen Übelkeit. Dafür muss man normalerweise nicht unbedingt zum Arzt oder in die Apotheke. Aber selbst das musst du selbst entscheiden.

Kommentar von nikontante ,

Mehr als das alte gut-bewährte Iberogast geb ich meinem armen Magen nicht.
Nur das Völlegefühl überrennt uns quasi....
Der Tipp meiner Ärztin war gegen Übelkeit dann Vomex/Vomacur,aber wenn ich das noch reinschaufel bin ich voll bis oben hin....
Bin auch so aufgewachsen...hätte ich damals gewusst das es Tropfen gehen Übelkeit gibt,hätte ich sie stampfend eingefordert  :-D

Kommentar von Suboptimierer ,

Ja, so homoäpathische Tropfen, an die kann ich mich auch noch erinnern, dass ich die mal in einer Ausnahmesituation von meiner Mutter bekommen habe, die sich aber vorher bei ihrer Schwester abgesichert hat usw.

Inzwischen nehme ich übrigens auch mal ein Medikament ;), aber ich werde es halt nie (wenn nicht zwingend nötig) übertreiben, aufgrund der Erziehung.

Kommentar von nikontante ,

Ich finde das eine sehr schöne Einstellung.
Es ist immer eine Art eingreifen/einmischen....man lehrt den Körper sich nicht selbst helfen zu können und gleichzeitig erwartet man das es binnen einen Tag wieder gut sein muss....

Ja ich erinner mich an Homöopathisch,Bachblüten und die süßen kleinen Kügelchen :-D

Antwort
von MunzelM, 242

würde man es über die bluthirnschranke bringen wäre es ca 100 mal so potent wie heroin, ist also kein kindergarten das zeug....

würde lieber bananenmus mit ordentlich kohle essen..

Kommentar von nikontante ,

Ich bin da auch so....habe Haferschleim gekocht,Bananenmus gegessen,durchgehend Tee und Kartoffeln mit Möhren....
Wäre dieser Termin nicht so wichtig gewesen hätte ich mich nicht nach 24 Stunden drüber nachdenken dazu entschlossen meinem Darm so etwas "reinzuwürgen"....

Kommentar von MunzelM ,

jooo fürn notfall gehts, das zeug ist aber echt echt heftiges gemüse :)

wird gerne unterschezt..

warte noch ein Tag, dann trink ein gutes kaffee 

und dann :) da.. dann :) 

lg

Kommentar von nikontante ,

Ich habe so mega Respekt vor diesem ganzen Zeug....besonders mit (jetzt kommts) Reizdarm-Drang versucht man von sowas eh fern zu bleiben....
Aber die Tatsache das ich seit 24 Stunden nicht mehr zur Toilette kann - Respekt Chemie!
Niemals wieder!

Kommentar von MunzelM ,

http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00005317/9116\_\_F.HTM

hehehe

ist also ein Opioid mit Holoperidol struktur...

wie harmlos kans schon sein

Kommentar von MunzelM ,

oh, ein synthetische Opioid-Agonist mit Strukturanalogien zum Haloperidol

aber wir geben unseren kindern auch amphetamine zu essen wenn sie in die schule müssen, dann geht das ja noch :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community