Frage von jjjana2000, 185

Wie lange dauert eine Kolik, bis das Pferd stirbt?

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 64

solange, bis die vitalfunktionen versagen.

merke: eine antwort ist immer nur so gut, wie die frage, die ihr zugrunde liegt.

im normalfall stirbt das pferd mit oder ohne tierarzt. mit tierarzt manchmal etwas schneller. dann muss es nicht so lange leiden.

ich gehe mal von dem merkwürdigen kommentar "darmverschluss und darmverschlingung" aus.

bauch aufschneiden, ausräumen und wieder einräumen überlebt kaum ein pferd. deshalb wird meist nach dem ausräumen und der diagnose das pferd direkt getötet. oder es wird gleich getötet und dann obduziert.

ich wünsche angenehmes kopfkino.

Antwort
von DonkeyDerby, 141

Würde jede Kolik tödlich enden, wären die Pferde ein knappes Gut...

Nur selten sterben Pferde an einer Kolik - aber es kann natürlich passieren. Das kommt auch sehr auf die Ursache der Kolik an.

Kommentar von Everklever ,

Nur selten sterben Pferde an einer Kolik

Zumindest heutzutage aufgrund der Fortschritte in der medizinischen Intervention.. Es gab aber mal Zeiten (noch weit in das letzte Jahrhundert hinein), in denen bei gravierenden Fällen nur noch die Möglichkeit bestand, die Tiere -meist mit einer Kugel- von ihrem Leiden zu erlösen. Wobei man damit möglichst lange gewartet hat, in der Hoffnung, dass es sich doch noch zum Besseren wenden möge. Für die Tiere war das natürlich eine unbeschreibliche Qual. Und so ganz selten war das nicht.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Ich kann natürlich nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten und ich habe erst seit 1986 eigene Pferde. Von den Zeiten davor weiß ich zuwenig.

Kommentar von Everklever ,

Ich weiß das von "früher" auch nicht aus eigenem Erleben. Man hat es uns im Studium so gesagt und die Fortschritte im tierärztlichen Kolikmanagement dargestellt.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 130

Weist du überhaupt was eine "Kolik" ist?

Kolik ist ein anderes Wort für Bauchweh.

An Bauchweh alleine stirbt es sich nicht. Es müssen noch andere Sachen hinzu kommen.

Es gibt keine Dauer - es gibt nicht "die Kolik" -

Eine Kolik kommt in tausend verschiedenen Varianten. Von ganz leichtem Bauchgrimmen und Unwohlsein, bis zu extremem Darmverschluß oder Darmverschlingung - aber auch da sterben die Pferde nicht wegen dem Bauchweh, sondern von dem Kreislaufkollaps, den die Pferde da erleiden.

Also Frag eine bessere Frage.

Kommentar von jjjana2000 ,

ich weiß durchaus, was eine Kolik ist. 

Wenn dich das glücklich macht und möglicherweise zu einer Antwort bewegt: 

Wie lange überlebt ein Pferd einen Darmverschluss oder eine Darmverschlingung, ohne Tierärztliche Hilfe?

Kommentar von friesennarr ,

2 bis 8 Stunden, kommt drauf an wie stabil der Kreislauf ist.

Kommentar von Everklever ,

Darmverschluss oder gar Darmverschlingung sind dann nur eine Frage von Stunden. Die allerdings für das arme Tier wirklich grausam sind.

Kommentar von Dackodil ,

Das denke ich öfter: Frag eine bessere Frage. Stoßseufzer!

Kommentar von ponyfliege ,

eigentlich hätte die fragestellerin auch eine bessere frage fragen können.

Antwort
von Everklever, 79

Das kann man überhaupt nicht pauschal beantworten. Längst nicht jede Kolik führt auch zum Tode. Entscheidend ist die Ursache (da gibt es viele) und die Frage, wie schnell tierärztliche Hilfe da ist und vor allem, welche Möglichkeiten der Tierarzt vor Ort hat bzw. ob ein Transport in eine Klinik erfolgen kann. Leider gibt es auch Fälle, in denen jede tierärztliche Hilfe, selbst in der besten Fachklinik, vergebens ist.

Kommentar von nadee100 ,

Fälle bei denen jede Hilfe vergebens ist gibt es aber Gott sei Dank selten. Habe zwar leider selbst einen solchen Fall erlebt 😢 Aber der TA der Klinik hatte damals selber gesagt dass es solche Fälle seehr selten gibt. Mir ist auch kein weiterer Fall bekannt und ich kenne viele Pferdebesitzer …

Kommentar von ponyfliege ,

es sei denn, das pferd ist nicht mehr in der lage aufzustehen, weil bereits der kreislauf in mitleidenschaft gezogen ist.

ich weiss selber von drei pferden, bei denen das der fall war. einmal sandkolik, einmal ein vom fremdkörper perforierter darm und einmal eine darmverschlingung, die anhand von undeutlichem schmerzverhalten zu spät erkannt wurde. da war das darmgewebe bereits abgestorben...

und dann ist nichts mehr mit klinik.

Kommentar von Everklever ,

Genau so ist es leider manchmal.

Antwort
von voayager, 44

Wenn es denn daran stirbt, dann dauert die Kolik so lange bis zu das Ende bereitet, compendre?


Antwort
von freakbanana90, 76

deine frage hört sich so an als ob du das pferd sterben lassen willst! 

Kommentar von jjjana2000 ,

nein, natürlich möchte ich das nicht. 

Ich frage hier nur interessehalber nach, da ein Pferd bei uns am Stall neulich eine Kolik hatte

Kommentar von Urlewas ,

Amüsant , wie unterschiedlich man etwas empfinden kann.

Ich hätte aus dieser Frage ängstliche Besorgnis herausgehört.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community