Wie kann ich meinen Eltern sagen das ich wegziehen möchte?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du geschlagen wirst, fällt das unter Kindeswohlgefährdung und du kannst mit Hilfe des Jugendamts ausziehen.

In eine Wohngruppe in der Regel, evtl aber auch mit Betreuung in eine WG. Nur mit dem Wohnort aussuchen wird schwer.

Wenn du allerdings einen Ausbildungsplatz sicher hast (Vertragsangebot), dürfte das gehen mit dem Jugendamt vor Ort. Die übernehmen dann idr auch die Vormundschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja gibt es aber mit elterlicher zustimmung.

Ich bin damals mit 17 auch ausgezogen mit unterschrift meienr mutter grund war damals mein stiefvater der mir gegenüber speziell agressiv war.

Würde ich aber nicht unbedingt empfehlen. Ich konnte mir NICHTS leisten vom ausbildungsgehalt da ein selbstständiges leben schlichtweg zu teuer war. Kam zwar über die runden aber mehr schlecht als recht.

Zudem musste ich mit 19 zurückziehen da mein stiefdad amok lief und ich hab dann 1nen monat später meine mum da erstmal rausholen müssen und für sie gesorgt.

Klar war alles schön und gut und ich hab damit was tolles geschafft aber ich hab ebenso gut 5 Jahre meines lebens mehr oder weniger verloren.

Stell dir das mit dem allein leben nicht so leicht vor solang mama alles macht isses easy wenn es sich umdreht dann ist man erstmal überfordert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na wenn du ausziehst brauchst du Geld. Solange du lernst sind deine Eltern unterhaltspflichtig. Hast du einen Job dann nicht mehr dann kannst du ausziehen. Nur bedenke wenn du eine Ausbildung anfängst reicht das nicht für Wohnung und Nahrungsmittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie willst du das denn finanzieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MakaveliTupac
01.11.2015, 13:35

Ich mache erstmal meine Ausbildung und wohne dabei ja noch bei meinen Eltern und dann hab ich gengügend Geld

0