Frage von UnderTheSkin, 75

Wie kann ich eine ältere Person aufmuntern?

Ich besuche seit einem halben Jahr jede 2te Woche eine alte Dame, räume ihre Wohnung auf und leiste ihr nebenbei ein wenig Gesellschaft. Wir unterhalten uns viel, sie ist eine sehr kluge Person und mir recht ähnlich. Sie ist verwitwet, mittlerweile über 80, aber noch recht fit. Jedes mal wenn ich zu ihr komme, klagt sie über die Ärzte, die Schmerzen die sie hat (irgendwas mit dem Herz), dass ihr Blutdruck zu hoch und der Puls zu niedrig ist usw. Ich weiß nie, wie ich darauf reagieren soll. Wenn ich sie frage, wie es ihr geht, dann kommt immer die Antwort "Nicht gut". Darauf weiß ich meistens nichts zu sagen, außer, dass es mir leidtut oder Kopf hoch, Sie schaffen das schon. Doch dabei komme ich mir irgendwie blöd vor. Was kann ich tun, um sie etwas aufzumuntern? Sie steht allem recht skeptisch gegenüber, kann alles um sich herum nicht leiden, hat es satt vom Leben und würde am liebsten schon im Grab liegen, das sagt sie jedenfalls. Mich mag sie aber und sie hat oft gesagt, dass wenn ich da bin sie auch mehr Appetit bekommt und glücklicher ist. Sie hat zwar eine Tochter die im selben Haus wohnt und oft bei ihr ist, aber ich habe trotzdem das Gefühl, dass sie sich sehr einsam fühlt. Womöglich kann sie mit der Tochter nicht so viel sprechen, wie mit mir. Was kann ich also tun um so eine alte Dame die hoffnungslos in die Zukunft schaut, aufzumuntern und sie etwas aufzubauen? :)

Antwort
von XHeadshotX, 22

Herz und Blutdruck das ist so eine Sache, je nachdem wo es hinzieht entweder Kurzatmigkeit, oder übelste Schwindelatacken und/oder Müdigkeit, Kopfschmerzen, fühlt sich an wie bei ordentlichem Seegang auf einem Schiff. Die Medis sind da auch nicht ganz Ohne und grade alte Leute haben da ja zumeist eine richtige Sammlung davon. Kenne ich auch (Blutdruck hoch, Puls unten und umgekehrt) und macht das Leben wirklich nicht grade froh. Erhöhte Unfallgefahr.

Schön zu lesen ist, daß ihr anscheinend wirklich gut miteinander auskommt und sie offenbar durch dich einen kleinen Lichtblick hat, der sie weitermachen läßt. Sucht euch doch was, was ihr gemeinsam machen könnt und ihr wieder eine - fordernde aber nicht überfordernde - Aufgabe gibt.

Ich weiß nicht, was sie so gerne macht. Schaut euch miteinander Fotoalbum an, macht Kreuzworträtsel, was mit Handarbeiten, sofern da die Augen noch mitmachen, Kocht gemeinsam, oder Kartenspielen... Frag sie doch mal, was sie gerne machen würde, dann siehst du ja, ob du das ermöglichen kannst. Ich nehme ja jetzt nicht grade an, daß da sowas wie Bungeejumpen oder Freeclimbing kommen wird ;-)

Vielleicht versuchst du doch auch, die Tochter etwas einzubeziehen, nicht daß die meint, du willst dich bei ihrer Mutter einschleichen und ihr dann vielleicht Vorwürfe macht, wenn du weg bist.

Ich hoffe, ich finde auch mal jemanden wie dich, wenn ich mal alt, grau und alleine bin. Hut ab.

Kommentar von UnderTheSkin ,

Das sind sehr gute Ideen, vielen Dank :-) ich tue es gerne und ich kann mir einfach gut vorstellen wir schwer es ist in so einem hohen alter allein mit seinen ängsten zu bleiben.

Antwort
von Goodnight, 19

Versuch anzuerkennen, dass es ihr nicht gut geht. Das ist ihr Befinden. 

"Ach das ist blöd, tut mir leid, ich kann verstehen, dass das nicht angenehm ist. Jetzt bin ich ja da und wir können versuchen einen schönen Nachmittag zu haben." 

Du kannst ihr auch sagen, dass du gerne zu ihr kommst oder dich auf einen gemeinsamen Nachmittag gefreut hast.

Antwort
von hilfer2012, 32

Recht wenig. Vielleicht ein bisschen über das Leben reden oder ihr mal die Welt des "World wide Web's" vorstellen. Sobald sie sich darin eingelebt hat wird sie sicherlich anfangen spaß hier zu haben.
Weiß ich jedenfalls von meiner Mutter, die ist jetzt ganz fleißig auf Whatsapp unterwegs, am Tetris spielen & Cesar Milan auf sixx.de schauen =)

Antwort
von RaccoonMan, 26

Frag sie nach den schönsten Erlebnissen ihres Lebens und nach ihrer Kindheit und lass dir ausgiebig alles schildern und höre aufmerksam zu, wie ein Hund. Das tut dir(vermutlich) nicht gut, doch für sie ist es das größte , aber es kann auch interessant sein. Sobald sie anfängt es mit heute zu vergleichen, lenke sofort das thema zurück und lass sie ihre probleme vergessen.Hilf ihr wo es nur geht und unterstütze sie. Wenn du das befolgst, wird sie sich immer freuen, wenn du zu Besuch kommst, außerdem gibts mit Sicherheit Kuchen. Jeder mag Kuchen!

Kommentar von UnderTheSkin ,

Ich bin eigentlich nur da um bei ihr aufzuräumen, sie zahlt mir auch dafür, ist sozusagen mein Job neben der Schule. Wir sprechen zwar viel aber auch nur nebenbei, während ich die Sachen erledige. So wirklich zu sprechen ist nicht so einfach.

Kommentar von RaccoonMan ,

Klartext: ihr redet trotzdem viel! Frage sie einfach am Anfang nach ihrer Jugend, und während sie dir alles erzählt erledigst du deine Arbeit, vermittle aber trotzdem den Eindruck, dass du ihr zu hörst. Aber mein Beileid, es gibt keinen Kuchen für dich!

Kommentar von UnderTheSkin ,

;) aber heute gabs kekse

Antwort
von dervogelfrager, 27

Als erstes finde ich es gut das es noch Leute gibt die jemanden aufheitern wollen!
Wenn sie noch körperlich fit ist würde ich mit ihr spazieren gehen(vllcht Rollstuhl) wenn es nicht geht vielleicht mit Blumen überraschen :D

Kommentar von UnderTheSkin ,

Ja, an Blumen dachte ich auch :-) ich habe ihr an Weihnachten eine Porzellanvase geschenkt, da hat sie sich auch sehr drüber gefreut.

Kommentar von dervogelfrager ,

Das wer doch ne schöne Idee;D und noch viel Glück

Kommentar von UnderTheSkin ,

Dankeschön für die Antwort :-)

Kommentar von dervogelfrager ,

Bitteschön;-)

Antwort
von Dieserd90, 27

Mach ihr einen Gefallen und Frag welche Serien und Filme sie früher geschaut habt redet darüber.Oder schau mit ihr alte Filme wie Heidi usw vllt.Hilft das ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community