Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man durch einen Sturz aus 30m stirbt und was für Verletzungen trägt man davon?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Kommt darauf an, wie man aufkommt. Bei einem ungebremsten Sturz (also ohne Bungeeseil und ohne Sicherheitsnetz - ein Fallschirm bringt bei der Höhe ohnehin nichts) kann es bei einem Sturz auf "Rasen oder Sand mit Kieselsteinen" entweder zum Tod oder zu diversen Knochenbrüchen und schweren inneren Verletzungen kommen. Entweder stirbt man, wenn man sehr viel Glück hat, beispielsweise durch Genickbruch gleich beim Aufprall, oder auch erst nach Stunden voller Qualen und trotz Rettungsversuchen sogar nach einer Notoperation.

Zu empfehlen ist so ein Versuch auf gar keinen Fall. Wenn Du eine Selbstmordabsicht hast, dann sprich lieber mit einer Person Deines Vertrauens oder anonym über die Telefonseelsorge. Sollte das alles nichts bringen und obwohl Selbstmord keine Lösung ist, gibt es mit Sicherheit angenehmere Methoden, sich umzubringen. Du hast sicher Verständnis dafür, dass ich niemanden dazu anstiften möchte, wie man sich möglichst leicht das Leben nimmt, weshalb ich keine dieser Alternativen nenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
24.09.2016, 11:18

Schade.

Bekommt man die Sachen so wie z.B. eine Notoperation noch mit?

0

Die Wahrscheinlichkeit dürfte bei ca. 99 % liegen.

Wenn du richtig Pech hast, überlebst du den Sturz mit multiplen Knochenbrüchen und Rückenmarksverletzung und einer daraus resultierenden Querschnittslähmung. Sozusagen motorisch und sensibel tot im lebenden Körper.

Und damit wird man dann wirklich leben müssen ohne Chance, den ersten Versuch korrigieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da man bereits bei einem Sturz aus einem Meter Höhe durchaus tödliche Verletzungen erleiden kann, wirst du dir denken können, wie es bei 30 Metern ausgeht.

Da spielt es auch keine Rolle mehr, aus welchem Material der Aufprallort besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es werden regelmäßig Abstürze aus absurd hohen Höhen überlebt und dann darf man mit schlimmsten Behinderungen rechnen. Auf jeden Fall keine gute Idee. Den Aufprall selber wird man natürlich spüren, man ist ja bei Bewusstsein. Das wird sehr schmerzhaft

Solltest du über sowas ernsthaft nachdenken, ruf bitte unbedingt bei einer Telefonseelsorge an oder wende dich an jemanden, der dir sehr nahe steht und dem du vertraust

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100% dass du stirbst. Und FALLS du überleben solltest, bist du lebendig in einem toten Körper gefangen... Also total gelähmt aber noch bei bewusstsein :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du schätzungsweise 55 kg wiegst und 30 Meter Sturz hinter Dir hast, dann schlagst Du mit einer Wucht auf, die Deinen Körper zerplatzen lässt. Von Verletzungen kann man da eigentlich nicht mehr sprechen. Bei der Feuerwehr sind die nötigen Reinigungsarbeiten sehr unbeliebt ... Deine Frage ist irgendwie merkwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
12.10.2016, 23:52

Platzt man wirklich? Bei dem Kopf kann ich mir das vorstellen, aber nicht bei den anderen Sachen so richtig.

0

Sehr schmerzhaft vor dem Tod, während des Todes und megaschmerzhaft nach dem Tod, wenn du Gott findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, wie und wo du landest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
24.09.2016, 10:39

Rasen oder auf Sand mit Kieselsteinchen.

0

99% tödlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso solltest du das tun ? Reines Interesse oder geht es dir nicht gut ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
12.10.2016, 23:46

Reines Interesse.

0

Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 100%, würde ich sagen. Es kommt darauf an, wie der Körper aufschlägt. Schädelbruch, Genickbruch, zerschlagenen, zerquetschte Innereien usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
24.09.2016, 10:31

Merkt die Person das selbst noch?

0
Kommentar von Pangaea
24.09.2016, 10:39

Es sind schon Leute aus dieser Höhe von brennenden Ölplattformen ins Wasser gesprungen und haben mehr oder weniger unverletzt überlebt.

Es heißt zwar immer, beim Sprung aus dieser Höhe sei Wasser wie Beton, aber wenn du ansonsten mit Sicherheit verbrennst, riskierst du sowas eben.

3

Sturz worauf? Auf einem Stapel leere Kartons? Auf ein Nagelbett? Willst du einen Stunt versuchen oder schätzt du deine Möglichkeiten zum Suizid ab? Es kann je nach Glück oder Pech alles zwischen schmerzhaft gebrochen und Tod nach stundenlangem Geschrei und Gewimmer sein, falls man nicht unglücklich genug aufkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
24.09.2016, 10:33

Sturz auf Rasen oder auf Sand mit Kieselsteinchen.

0

Wenn Du kein Stuntman bist und nicht weißt, was Du tust: 100 Prozent.

Wie schn jemand sagte: Bei ernsthaften eigenen Gedanken:

http://telefonseelsorge.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit einem Wingsuit kann es gut sein dass du ohne große Verletzungen überlebst!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung