Frage von nireinakluv, 610

Wie geht man als Frau am besten mit einem Mikropenis bzw kleinen Penis um?

Hallo Community!

Ich (w/21) habe mich verknallt und will natürlich mit dieser Person etwas anfangen.Allerdings weiß ich, dass er einen ziemlich kleinen Penis haben muss.Das ist zwar kein Problem für mich, aber da ich bisher immer recht "gut bestückte" Freunde hatte, neu. Nun hoffe ich auf ernstgemeintes Feedback.

  • Welche Stellungen sind wahrscheinlich problematisch, welche vorteilhaft?
  • Wie reagieren? Wenn überhaupt wie und wann darüber bzw über Probleme, die sich daraus ergeben, sprechen?(Ich kann mir auch gut vorstellen, dass viele Männer psychische Probleme deshalb haben, deshalb läge mir instinktiv etwas daran, darüber zu reden.)
Antwort
von thlu1, 382

Bist du dir sicher, dass er einen Mikropenis hat oder hat er nur einen kleinen Penis?

Natürlich haben sehr viele Männer ein Problem damit, wenn sie einen nach ihrem Empfinden einen zu kleinen Penis haben (darüber gibt es sogar Studien). Dazu müssen sie übrigens keinen Mikropenis haben.

Insofern kannst du einen Mann tatsächlich empfindlich verletzten, wenn du ihn, sagen wir mal etwas unpassend darauf ansprichst. Das heißt aber nicht, dass Männer hierüber nicht reden können oder wollen.

Wenn dein Freund bereits sexuelle Erfahrungen hat, dann müsste er dir auch sagen können, welche Stellung er bevorzugt. Ansonsten empfehle ich dir dir die Reiterstellung, weil er dort tiefer bei dir eindringen kann. Am besten aber du fragst ihn mal nach seinen Vorlieben, weil das entspannt die Sache ein wenig.

Kommentar von nireinakluv ,

Nein, ich bin mir nicht sicher, daher habe ich so formuliert.

Und wie spricht man sowas an, ohne zu verletzen?

Kommentar von thlu1 ,

Das lässt sich so pauschal leider nicht beantworten, denn zum einen reagieren die Männer da sehr unterschiedlich drauf und zum anderen haben viele Männer auch eine falsche Wahrnehmung von ihrem Penis, das heißt sie meinen er ist zu klein, dabei entspricht er aber eventuell noch dem Durchschnitt bzw ist ausreichend groß um ein erfülltes Sexleben zu haben. Da du nicht weißt, wie groß er wirklich ist, rate ich dir zunächst davon ab, das Thema von dir aus abzuschneiden. Vielmehr rate ich dir abzuwarten, bis du ihn irgendwann tatsächlich einmal nackt siehst und ihr miteinander Sex haben wollt. Klug ist es, dass wenn du feststellst, dass er evtl tatsächlich etwas klein ist, du ihn vielleicht mit weiblichen Charme ein wenig führst und ihn von der Idee einer Missionarsstellung gewissermaßen abbringst, indem du ihm klar machst, wie sehr du auf Reiterstellung stehst, ohne ihn dabei den wahren Grund zu verraten. Ihm sozusagen ein positives Erlebnis bescheren. Sprechen könnt ihr über eure Erfahrungen dann später und ich rate dir, vermeide dabei irgendwelche Vergleiche. Vielleicht erst mal so viel dazu. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von Inquisitivus, 264

Hallo,

vorteilhafte Stellungen werden diese sein, bei denen der Penis am besten eindringen kann bzw. komplett eindringen kann.

Doggy wird es wohl Probleme bei geben, wegen dem Gesäß.

Normal reagieren und ihn bloss nicht noch verschüchtern. Im Nachhinein oder wenn er es garnicht schafft direkt im Anschluss.

So lange er was drauf hat, wird es dir trotzdem spass machen! ;)

Kommentar von nireinakluv ,

Hallo!

Glaubst du? Das ist schade, aber danke für den Tipp, werde ich bei den ersten Malen "verhindern".

Bin mir nicht ganz sicher, was du mit deinem dritten Satz meinst.

Jaa, das wird ja hoffentlich nicht einmalig und sich sowieso eingrooven. ;) Habe nur Panik vor meinen Fehlern beim ersten gemeinsamen Mal, sodass es zu keinen weiteren kommt.

Kommentar von Inquisitivus ,

Ja ich glaube, wissen tue ich es nicht weil ich das Problem, Gott sei dank, nicht habe!

Ich meine damit, das Du  ihn nicht beurteilen, nicht ansarren, nicht unnatürlich halten und nicht unnormale behandeln solltest. Lass es ihn versuchen und wenn es klappt ist doch alles gut, flas nicht, sprich im nachhinein mit ihm, aber beite im Lösungwege an und keine Kritik!

Du kannst dich schlichtweg etwas zurückhalten was den P. angeht und wenn Du Schwierigkeiten hast einfach direkt fragen wie könnt ich dies und jenes besser machen!

Antwort
von Obsti, 363

Hallo :)
Die beste Lösung wie ich denke ist, dass du ihn vor dem Akt einfach fragst "wie magst du es am liebsten?" Und das du ihm was gutes tun willst :)
Er wird warscheinlich wissen, wie man sich am besten bewegt, oder welche Stellung am günstigsten ist und du verletzt seine Gefühle nicht. Das kommt aber natürlich auch immer auf die Person an sich an.
Ich hatte das zwar noch nicht, aber die Reiterstellung hört sich für sowas gut an :)
Viel Glück~

Kommentar von nireinakluv ,

Hallo!

Ja, da hast du Recht. Kommunikation ist immer das Sinnvollste. Allerdings ist er ziemlich unerfahren und ich dachte, Vorbereitung kann nicht schaden. ;)

Ja, die ist vermerkt!

Danke. :)

Antwort
von lenzhik, 387

Weil du geschrieben hast “betroffene“ wird keiner was schreiben :-D Ich würd an deiner Stelle auf keinen Fall lachen wenn du ihn siehst. Ausserdem kannst du ihm sagen, dass sein Lumel sehr hübsch ist. Und mach besser keine Vergleiche die etwas mit der größe zu tun haben. Am besten so tun als ob es das normalste auf der Welt wäre und nicht zu viel Aufmerksamkeit auf das Thema richten.

Kommentar von nireinakluv ,

Du hast Recht, ist korrigiert. Danke. :D

Nein, zu lachen oder Vergleiche hatte ich auf keinen Fall vor, um Gottes Willen.

Genau bei einem solchen Kompliment hätte ich allerdings Hemmungen aus Angst, ironisch zu wirken oder dass das aufgrund von Komplexen gelogen rüberkommt. Vielleicht nach einer gewissen Zeit oder mit Kontext..

Antwort
von claubro, 210

Also erstmal gar nicht reagieren. Mach nichts besonderes draus, sondern tu so, als wäre es nix besonderes. In der Tat haben Männer mit einem sehr kleinen Penis eher Probleme damit. Also liebe- und verständnisvoll sein, ist schon mal ne gute Sache, ohne es in den Mittelpunkt zu stellen.

Ansonsten müsst ihr das dann gemeinsam herausfinden, was am besten funktioniert... wahrscheinlich doggy.... oder Analverkehr...

Kommentar von nireinakluv ,

Genauso werde ich mich wahrscheinlich automatisch verhalten..

Also garnicht von selbst ansprechen, filtere ich aus deiner Antwort?

Das ist interessant, ein anderer Kommentator hier hielt Doggy für ungeeignet..

Von Anal bin ich kein großer Fan und bedarf etwas mehr Vertrauen und Anlaufzeit, deshalb ist das imo zumindest für die ersten Male ungeeignet.

Kommentar von claubro ,

Ich würde es nicht ansprechen. Er weiß es vermutlich selbst...

Je nachdem wie klein er ist, finde ich es tatsächlich ziemlich schwer, eine geeignete Stellung zu finden.... wen er nicht total verklemmt ist, wird er selbst sicher schon einige Strategien entwickelt haben. Darauf solltest du etwas vertrauen. Du musst ihn ja nicht bespaßen.

Eins noch: immer schön die Beckenbodenmuskulatur anspannen! Das hilft :)

Antwort
von suitman1230, 229

Eher blutpenis (wirs bei erregung größer - wesentlich)

Meiner ist schlaff 8 cm und erregt 21 cm

Kommentar von TiWi125 ,

das wollten wir jetzt nicht wissen

Kommentar von suitman1230 ,

is wurscht

Antwort
von mrbigget94, 233

Einen Mikropenis fängt bei unter 2 Centimetern an, ich denke nicht das er so eine Prachtexemplar hat.

Ansonsten ist die Größe nicht ausschlaggebend. 

Kommentar von nireinakluv ,

Soweit ich weiß bis zu einer Länge von 7cm.

Genau weiß ich das auch nicht und ich will ja unbedingt mit ihm schlafen, aber logischer Weise macht man sich doch so seine Gedanken, weil man will, dass es für beide ein schönes Erlebnis ist.

Kommentar von mrbigget94 ,

Macht einfach Stellungen, wo er tiefer reinkommt und gut

Antwort
von ThenextMeruem, 242

Mikropenis ist doch nicht gleich ein kleiner Penis?
Wenn du merkst, dass es ihn belastet, sprich mit ihm.
Man muss sich ja auch immer vor Augen halten, dass man nunmal nichts für seine Penis Größe kann (weshalb es prinzipiell bescheuert ist, sich wegen einer Fleichpeitsche aufzuspielen)
Dafür können Männer genauso wenig wie Frauen für ihre Brüste

Kommentar von nireinakluv ,

Das ist mir bewusst. Ich hatte nicht vor, zu verurteilen oder vorzuhalten. Deshalb mache ich ja diese Fragerunde, weil ich so richtig wie möglich mit umgehen will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community