Frage von Mogwailine, 54

Wie brate ich mir Hähnchen oder Pute nach Gallenkolik?

Ich hatte vorige Woche eine sehr unschöne Gallenkolik. Zur OP kann ich leider erst im April. Bis dahin will ich natürlich vermeiden eine erneute Gallenkolik auszulösen. Ich hab unheimlich Angst mir irgendwas zu braten. Würde mir gern mal wieder Hähnchen oder Putenschnitzel machen. Weiß nur nicht wie??? Habe sowas immer mit Sanella gebraten. Ich weiß nur nicht: ist das dann fettiges Essen oder geht das? Ich ernähre mich seit ich aus dem Krankenhaus bin nur noch von Brot mit Marmelade, fettarmer Käse, magere Wurst usw. Möcht aber gern mal wieder was warmes essen. Genauso Nudeln mit Tomatensose und Wurst dazu gebraten. Ich mach die Tomatensose, wie damals schon Oma gemacht hat, in einer Mehlschwitze und die wurst (Jagdwurst) brate ich in Butter. Ist das zu fettig? Ich weiß absolut nicht wie ich mir was richtig zu essen machen kann, ohne meine Galle(nblase) zu belasten. Wär unheimlich dankbar für guten Rat und Tipps.

Antwort
von Elfi96, 48

Hähnchen- und Putenfleisch sind eher fettarm. Durchs Braten  kommt ja wieder Fett hinzu, was in deinem Fall ja nicht so gut ist. Also besser aufs Braten verzichten.

Du kannst das Fleisch kochen oder düsten/ dampfgaren. 

Kochen: in einem passenden Topf bringst du Wasser zum Kochen. Dann fügst du Salz hinzu. Anschließend  legst du das Fleisch hinein und legst geputztes Gemüse hinzu  (Zwiebeln, Möhren, Porree und Sellerie). Dadurch bekommt dein Fleisch richtig Geschmack. Warum zuerst Wasser kochen? Wenn du Brühe machen möchtest, möchtest du den Fleischgeschmack aus den Knochen heraus kochen. Da du aber das Fleisch selbst verzehren möchtest, sollte erst das Wasser gekocht werden, weil du das Fleisch ja nicht auslaugen möchtest.

Dünsten ist: du fügst nur wenig Wasser hinzu.

Dampfgaren: Das Fleisch wird in einem Siebeinsatz oberhalb des Wassers (mit Gemüsezusatz schmeckt es besser!) im Wasserdampf gegart. LG 

Kommentar von EdnaImmers ,

Ups - das mit dem Kompliment hat jetzt nicht geklappt - dabei ist Deine Antwort perfekt - da kommt Chefkoch.de nicht mit -  ( da stehen zu viele Varianten) 

Kommentar von Mogwailine ,

Hähnchen- und Putenfleisch meine ich ja. Hab das bisher eben immer gebraten oder im Backofen gemacht. Deswegen musste ich ja so dumm nachfragen wegen kochen. Jetzt bin ich schlauer. :-)

Aber noch eine Frage: wie lange kochen?

Antwort
von EdnaImmers, 54

Apothekenumschau fragen - oder gesundheitsforum - Rezepte bei Gallenproblemen

Braten würde ich vorerst nix - man kann Huhn und Pute auch schmoren/ dünsten/ kochen

Kommentar von Mogwailine ,

Da muss ich mal dumm nachfragen: wie koche ich mir sowas? Einfach nur in Wasser wird ja bisschen geschmacklos?! Brühe ist ja wieder fettig?!

Kommentar von EdnaImmers ,

Schon mal was von Hühnersuppe gehört?

Verweise auf www.chefkoch.de 

Da findest du bessere Tipps als hier bei den Schulkindern :-)))

Kommentar von Mogwailine ,

Hühnersuppe - ja klar. Aber da ist doch (für mich jedenfalls) auch Brühe drin ... und die ist doch fettig?! Bei chefkoch lese ich gerade nach.

Kommentar von EdnaImmers ,

Mogwa Mogwa  - da tuen sich ja Abgründe auf. < grins> 

Hühnersuppe ist Wasser mit etwas Salz und mehr Huhn und   ein wenig Möhren Lauch und Sellerie ( Suppengrün nennt man das) zusammen gekocht 

Nix Brühe aus dem Glas - oder aus der Tüte.

Viele Spaß beim Kochen lernen


Ach so - Dr. Oetker Kochschule ... Gibt es auch im Netz - meine ich. Sonst VHS Kurs suchen

Kommentar von Elfi96 ,

@Ednalmmers: hier sind nicht nur Schulkinder unterwegs. 😀😀

Kommentar von EdnaImmers ,

<grins> wem sagst Du das ...... wollte Mogwa nur eindringlich auf hilfreichere Seiten hinweisen ..... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten