Weshalb gibt es Patch-Panel und Switch nicht in einem Gerät?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zum Einen geht ein Patchpanel praktisch nie kaputt, wohingegen ein Switch wahlweise sehr wohl nur eine begrenzte Lebensdauer aufweist respektive veraltet ist nach x Jahren. Zum Anderen nutzt das Patchpanel insbesondere dem, der je nach Bedarf Netzwerdosen wahlweise für LAN oder Telefonie belegen möchte.

Und Patchkabel halten normalerweise ewig. Klar, wenn man die Kabel mit Gewalt umknickt oder einklemmt, kann man sie beschädigen. Aber das kommt am Patchfeld faktisch nie vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
07.08.2016, 13:36

Und um einen Patch-Schrank mit Glasfront im Wohnzimmer über dem Sofa zu haben, muss man schon ein ziemlicher Geek sein. Und da würde es mich wundern, wenn man nicht noch mehr Kabel und noch mehr blinkende Lichter bevorzugt.

(Nachtrag: ok, die blinkenden Lichter liefert ein normales Patchfeld nicht, die muss man extra einbauen. Aber dazu gibt es Läden, die sich auf Case-Modding spezialisiert haben.)

0

Naja, wenn Du das unbedingt vereinfachen möchtest, kannst Du ja flexible Leitungen installieren und mit RJ45 Steckern versehen. Dann sparst Du Dir das Patchfeld und alles ist gut.

Im professionellen Umfeld sind Patchfelder üblich und bei einem Lebenszyklus von >20 Jahren durchaus sinnvoll. Für jeden Technologiesprung das LSA Werkzeug in die Hand zu nehmen, halte ich für umständlich. Aber das ist nur meine persönliche Ansicht.

DP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?